Bluetooth-Lautsprecher

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 40)
  • Autor
    Beiträge
  • #10370157  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 18,767

    Suche für unterwegs wasserdichte Bluetooth-Lautsprecher und habe die von JBL ins Auge gefasst. Kann mich aber nicht zwischen FLIP 4 und Charge 3 entscheiden. Sind ja beides recht gängige Modelle. Hat hier jemand Erfahrungen damit gemacht? Wenn der größere Charge 3 signifikant besser klingt, würde ich den nehmen. Wenn er nur die Charge-Funktion zusätzlich hat, würde ich aufgrund des Gewichts aber passen.

    • Dieses Thema wurde geändert vor 9 Monate, 2 Wochen von  bullitt.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10370539  | PERMALINK

    djrso
    Moderator
    DJ@RSO, Moderator, Erfasser

    Registriert seit: 05.02.2003

    Beiträge: 15,491

    Da ich nur einen Charge 3 und einen Extreme besitze, habe ich keine Vergleichsmöglichkeit zum Flip 4. Der Charge 3 glänzt meiner Meinung nach vor allem mit einer hervorragenden Klangqualität bei mittlerer (normaler) bis höherer Lautstärke. Die meisten Hörer, denen ich das Teil bisher vorspielte, waren begeistert und erstaunt, was aus so einem relativ kleinen Lautsprecher herauszuholen ist. Die Akku-Laufzeit ist natürlich stark abhängig davon, welches Programm Du abspielst, wie laut Du hörst, und ob Du die Ladefunktion nutzt. Ich komme bei normaler Lautstärke und gemischtem Programm sowie ungenutzter Ladefunktion auf ungefähr 20 bis 30 Stunden Spielzeit. Der Klangunterschied zwischen Charge und Extreme ist nicht so groß, wie man aufgrund der Baugröße vielleicht vermuten würde. Womöglich ist der Unterschied zwischen Flip und Charge ähnlich klein. Am besten nimmst Du einen A/B-Vergleich vor, vielleicht reicht der Flip für Deine Zwecke bereits. Vom Gewicht her würde ich mich letztlich eher für den größeren Charge entscheiden, der wiegt auch nur rund 300 Gramm mehr, hat aber größere Membranen, mehr Akku-Kapazität und die Ladefunktion.

    Ein Manko bei allen drei Modellen: Die seitlichen (Bass-) Membranen sind leider nicht wie ihre hochtönenden Kolleginnen hinter einem Gitter geschützt, sondern schwingen frei zugänglich (womöglich wegen der zugegebnermaßen beeindruckenden Optik während der „Arbeit“). Das ist für mich für ein mobiles Gerät unverständlich (auch das Begleitheft warnt ausdrücklich vor einer Berührung), da der Lautsprecher schließlich z.B. im Rucksack evtl. mit irgendwelchen anderen Gegenständen in Berührung kommen kann. Ich habe mir jedenfalls für den Transport eigene Abdeckungen gebastelt. Den Charge kann ich darüber hinaus jedoch absolut empfehlen.

    --

    Doe maar gewoon... dan doe je al gek genoeg!
    #10370945  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 14,515

    Wenn du nach Gewicht gehst, kann ich das Bosch GML50 nur empfehlen, es wiegt von allen portable speakern am meisten, ca 12kg. Kann Bluetooth zwar nur via USB-Dongle, hat aber Steckdosen, SD-Slot und Aux-Anschluss und sogar line-out (falls man zwei von diesen Bad Boys parallel schalten will), außerdem kann man es aus einem fahrenden Auto werfen und es hört nicht auf zu spielen. Ein 5ah-Akku hält im Normalbetrieb ca 4 Tage, inklusive diverser Ladungen von mobilen Geräten. Auch am See kann man die Jugend kräftig an die Kandare nehmen, wenn sie über ihre lächerlichen kleinen Tonnenboxen irgendwelchen Trap-Scheiß hören und sie mit „Sad Songs“ von Elton John einfach umblasen.

    edit: Ich vergaß, dass das Gerät halt auch einfach sehr, sehr geil aussieht.

    zuletzt geändert von cleetus

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #10371127  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 18,767

    Danke für die Tipps! Habe mir inzwischen bereits den Charge bestellt, was ja keine schlechte Wahl zu sein scheint. :-)

    --

    #10371259  | PERMALINK

    dummundfeige

    Registriert seit: 18.08.2008

    Beiträge: 1,040

    Die Teile von JBL nerven, ich habe den Charge direkt wieder zurückgegeben: man kann die Klänge beim Ein- und Ausstellen sowie beim Koppeln und Entkoppeln nicht deaktivieren – das ist nicht vorgesehen und auch nicht geplant, keine App der Welt ermöglicht das.

    Für mich ist die Box damit unbrauchbar, ich möchte auch mal abends leise und ohne Kopfhörer Musik hören, ohne andere zu stören bzw. zu wecken. Die Systemklänge gehen da gar nicht.

    Ich habe jetzt zwei UE Boom 2 und bin restlos zufrieden. Der Klang ist Mono bereits ok, Stereo sehr gut – und wenn es Hifi sein soll, kommen Anlage oder Kopfhörer zum Zuge.

    --

    #10371299  | PERMALINK

    pheebee
    den ganzen Tag unter Wasser und Spaß dabei

    Registriert seit: 20.09.2011

    Beiträge: 12,126

    Ich benutze derzeit einen von Ultimate Ears. Bei dem lassen sich die Systemtöne zwar auch nicht deaktivieren, aber wenn man mit geringer Lautstärke hört, sind auch die Systemtöne entsprechend leise eingestellt und stören damit auch nicht so sehr.

    --

    Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better. Samuel Beckett
    #10371349  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    aquoiboniste

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 43,141

    Ich hab seit ein paar Monaten den Bose Soundlink Mini II – wird nicht regelmässig gebraucht, aber ich hatte ihn z.B. mal eine Woche im Urlaub mit und bin mit dem Klang sehr zufrieden. Das Ding ist so kompakt, dass man es auch ohne Bedenken ungeschützt (also halt im Koffer oder einer Tasche) mitnehmen kann, da kann eigentlich nichts passieren.

    Ein Chip-Test bemängelt die Akkulaufzeit und sparsame Ausstattung, mir ist das Wurst – aber der Klang ist wirklich gut:
    http://www.chip.de/artikel/Bose-SoundLink_Mini_II-Bluetooth-Lautsprecher-Test_93181138.html

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #77: Leonard Bernstein & Jazz, 25.10, 20:00; #78: Hommage an Randy Weston, 1.11., 21:00-23:00 | Slow Drive to South Africa, #5: tba | No Problem Saloon | Konzertkritiken und mehr: ubu's notizen
    #10371367  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 18,767

    dummundfeige Für mich ist die Box damit unbrauchbar, ich möchte auch mal abends leise und ohne Kopfhörer Musik hören, ohne andere zu stören bzw. zu wecken. Die Systemklänge gehen da gar nicht.

    Verstehe ich nicht so ganz. Wenn ich Musik über den Kopfhörer hören will, benutze ich doch keinen Bluetooth Lautsprecher?

     

    --

    #10371377  | PERMALINK

    dummundfeige

    Registriert seit: 18.08.2008

    Beiträge: 1,040

    pheebeeIch benutze derzeit einen von Ultimate Ears. Bei dem lassen sich die Systemtöne zwar auch nicht deaktivieren, aber wenn man mit geringer Lautstärke hört, sind auch die Systemtöne entsprechend leise eingestellt und stören damit auch nicht so sehr.

    UE ist Ultimate Ears. Und zumindest bei den neueren Lautsprechern kann man die Systemklänge mit den einschlägigen Apps deaktivieren (bei JBL geht das wie geschrieben auch mit den Apps nicht).

    Zur Anmerkung von bullitt: Der Klang über die Bluetooth-Boxen von UE und JBL ist gut, kommt aber nicht an gute Kopfhörer oder eine Hifi-Anlage ran. Wenn ich mich z. B. nebenbei beschallen lassen möchte und wenn Hintergrundgeräusche da sind, ist das ok – wenn ich aufmerksam Musik hören möchte, kommen die von mir ausprobierten Bluetooth-Lautsprecher an ihre Grenzen. Alles klar?

    --

    #10371385  | PERMALINK

    pheebee
    den ganzen Tag unter Wasser und Spaß dabei

    Registriert seit: 20.09.2011

    Beiträge: 12,126

    Ok, mit meinem Handy kann ich die App nicht vollständig nutzen. Dann liegt es wohl daran, dass der Lautsprecher viel moderner ist als mein Smartphone…

    --

    Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better. Samuel Beckett
    #10371407  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 18,767

    @dummundfeige Sorry, Missverständnis, hatte das Wort „ohne“ überlesen. Also ohne Kopfhörer. Dann macht das natürlich Sinn. Aber meine Einsatzzwecke sind ganz klar Urlaub, Strand, Pool. Zuhause vielleicht mal für Küche oder Bad oder mal beim Netflixen zwischendurch übers Tablet. „Richtig“ Musik hören will ich damit nicht.

    --

    #10371415  | PERMALINK

    pheebee
    den ganzen Tag unter Wasser und Spaß dabei

    Registriert seit: 20.09.2011

    Beiträge: 12,126

    Mein UE Megaboom ist eigentlich ziemlich (zu) teuer, kann Alexa (was mir wurscht ist), aber dafür soll er wasserdicht sein ;-)
    Von wegen Urlaub, Strand, Pool, Küche, Bad usw.

    --

    Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better. Samuel Beckett
    #10371655  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 14,515

    Das mit den Systemtönen ist nicht zu unterschätzen, ich hatte einen JBL und einen günstigeren von Aiser und nutzte beide nicht, wegen diesen hirnrissigen Tönen. Ein Freund hatte den UE Boom im Urlaub dabei und der war schon aufgrund der Gesten – bzw Bewegungssteuerung ziemlich cool. Die Reichweite war so stark, dass ich die Box regelmäßig morgens von Bungalow zu Bungalow hijacken konnte.

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #10371735  | PERMALINK

    djrso
    Moderator
    DJ@RSO, Moderator, Erfasser

    Registriert seit: 05.02.2003

    Beiträge: 15,491

    Zu den Systemtönen: Schaltet ihr die Dinger dauernd ein und aus? Die hört man doch pro Einsatz nur dreimal für ca. eine Sekunde, einmal beim Ein- und einmal beim Ausschalten sowie beim Koppeln. Klar sind die Klänge nicht schön und auch nicht abschaltbar, aber die Lautsprecher deswegen als unbrauchbar zu bezeichnen, halte ich doch für übertrieben. Dass die meisten mobilen Teile nicht annähernd mit HiFi-Equipment mithalten können, hatte ich als bekannt vorausgesetzt.

    --

    Doe maar gewoon... dan doe je al gek genoeg!
    #10371757  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    aquoiboniste

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 43,141

    djrso
    Zu den Systemtönen: Schaltet ihr die Dinger dauernd ein und aus? Die hört man doch pro Einsatz nur dreimal für ca. eine Sekunde, einmal beim Ein- und einmal beim Ausschalten sowie beim Koppeln. Klar sind die Klänge nicht schön und auch nicht abschaltbar, aber die Lautsprecher deswegen als unbrauchbar zu bezeichnen, halte ich doch für übertrieben. Dass die meisten mobilen Teile nicht annähernd mit HiFi-Equipment mithalten können, hatte ich als bekannt vorausgesetzt.

    Das wundert mich auch … beim Bose-Teil gibt es beim Einschalten eine Batteriemeldung und beim Koppeln eine Nennung des gekoppelten Gerates (beides von einer Frauenstimme aufgesagt, die kann sogar das Wort ubufon korrekt aussprechen, immerhin). Wenn das Ding beim Laden eingeschaltet ist, kommt wohl noch eine Meldung bei 100%, aber wenn zugleich Musik läuft, kommt die Meldung wohl nicht (das wäre dann wirklich ärgerlich und wäre mir bestimmt schon aufgefallen).

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #77: Leonard Bernstein & Jazz, 25.10, 20:00; #78: Hommage an Randy Weston, 1.11., 21:00-23:00 | Slow Drive to South Africa, #5: tba | No Problem Saloon | Konzertkritiken und mehr: ubu's notizen
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 40)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.