Bluegrass

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 193)
  • Autor
    Beiträge
  • #241925  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 22,254

    Anne PohlSowieso, ist aber kein Bluegrass. Oder meintest Du Alison Krauss? ;)

    Stimmt schon, Welsh ist eigentlich keine Bluegrass Musik, weil schon der gewisse Swing auch fehlt…nennen wir es einfachhalber „Porch Music“ oder „Veranda Musik“.:)

    Trotzdem denke ich, daß Wa die Gillian Welsh CD`s gefallen könnten.

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #241927  | PERMALINK

    soulster

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 3,954

    welch.

    --

    but I did not.
    #241929  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 22,254

    soulsterwelch.

    ooops…sorry. Und Anne ist es gar nicht aufgefallen…

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    #241931  | PERMALINK

    wa

    Registriert seit: 18.06.2003

    Beiträge: 23,109

    Okay, dann mache ich mal mit Welch weiter. Mit welcher zuerst?

    --

    "Was Du heute kannst verschieben, verschiebe nicht erst morgen!" (Erstes Gebot der Nicht Ganz So Eiligen Kirche der Prokrastinierer der Nächsten Tage)
    #241933  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 22,254

    waOkay, dann mache ich mal mit Welch weiter. Mit welcher zuerst?

    Revival…ist aber wie gesagt, kein klassischer Bluegrass, sondern mehr Porchmusik…aber singen kann die…

    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00009QI3Z/qid=1123495846/sr=2-2/ref=sr_2_11_2/028-8054345-4174956

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    #241935  | PERMALINK

    anne-pohl

    Registriert seit: 12.07.2002

    Beiträge: 5,439

    Krautathauskein klassischer Bluegrass

    Nicht mal moderner Bluegrass. Bluegrass ist ein ziemlich unverwechselbarer Stil. Ein wichtiges Stilmerkmal ist das sehr schnelle Tempo, ein zweites die in der Regel abwechselnden Soli, ein drittes die akustischen Instrumente (in der Regel Gitarre, Banjo, Fiddle, Mandoline, Bass und ggf. Dobro und die Abwesenheit eines Schlagzeugs), ein viertes der Gesangsstil (Sologesang in Abwechslung mit Harmoniegesang, „high lonesome sound“).

    Gillian Welch hat ihre Wurzeln eher im Appalachian Folk, der sog. „Mountain Music“.

    --

    #241937  | PERMALINK

    wa

    Registriert seit: 18.06.2003

    Beiträge: 23,109

    @anne Pohl
    Mich würe mal Deine Bluegrass-Top Five oder auch Ten interessieren. Muß nicht mit Rangfolge sein.

    --

    "Was Du heute kannst verschieben, verschiebe nicht erst morgen!" (Erstes Gebot der Nicht Ganz So Eiligen Kirche der Prokrastinierer der Nächsten Tage)
    #241939  | PERMALINK

    anne-pohl

    Registriert seit: 12.07.2002

    Beiträge: 5,439

    Da ich mich für Bluegrass nicht speziell, sondern im Rahmen meiner Americana-Wurzelbehandlung interessiere, habe ich bislang weder gezielt gehört bzw. Alben gekauft noch kann ich mit Toplisten aufwarten. Von Ralph Stanley habe ich die meisten Alben – bei seinem Output auch kein Problem. Ihn mag ich, weil er den typischen Lonesome-Sound sehr gut singen kann (oder besser konnte, mittlerweile ist die Stimme recht dünn). An zweiter Stelle steht als moderne Traditionalistin Alison Krauss. Als tolles Einzelalbum eines Nicht-Genre-Vertreters ragt für mich Steve Earles „The Mountain“ heraus (auch aus dem Earle-Gesamtwerk übrigens). Bill Monroe höre ich ebenfalls sehr gern, der verteilt sich bei mir aber auf Kompilationen.

    --

    #241941  | PERMALINK

    antares

    Registriert seit: 30.04.2005

    Beiträge: 165

    Jetzt mein Tipp, den ich fast komplett vergessen hatte:

    Old & In the Way

    Old & In the Way war eine Bluegrass Band die vom Grateful Dead Frontmann Jerry Garcia geführt wurde (ja, der hat seine Wurzeln im Bluegrass). Weiter Mitglieder waren David Grisman (Mandolin, Vocal), Vassar Clements (Fiddle), Peter Rowan (Guitar, Vocals) und John Kahn (Bass). Jerry Garcia spielte Banjo und war mit seinen Vocals dabei. Gegründet wurde die Band 1973 und es wurden 3 Alben rausgebracht.
    Wer absolut nichts mit Grateful Dead zu tun hatte und nicht so auf die Musik von GD steht, soll sich davon nicht abschrecken lassen. Hier wird Bluegrass gespielt. Ich konnte mir bisher zwar nur das Album That High Lonesome Sound anhören, von den anderen habe ich aber auch nur gutes gehört.

    AMG über Old & In the Way

    --

    You who choose to lead must follow, but if you fall you fall alone. If you should stand then who's to guide you? If I knew the way I would take you home.
    #241943  | PERMALINK

    anne-pohl

    Registriert seit: 12.07.2002

    Beiträge: 5,439

    AntaresJetzt mein Tipp, den ich fast komplett vergessen hatte:

    Old & In the Way

    Sehr interessant – aber anscheinend schwer zu kriegen (Ebay USA hat immerhin ein paar Angebote).

    --

    #241945  | PERMALINK

    wa

    Registriert seit: 18.06.2003

    Beiträge: 23,109

    Dank an Anne Pohl und Antares.
    Wenn die Old & In The Way nichts mit GRateful Dead zu tun hat, könnte man sich mal ranwagen.

    --

    "Was Du heute kannst verschieben, verschiebe nicht erst morgen!" (Erstes Gebot der Nicht Ganz So Eiligen Kirche der Prokrastinierer der Nächsten Tage)
    #241947  | PERMALINK

    joshua-tree

    Registriert seit: 17.05.2005

    Beiträge: 17,457

    Anne PohlAls tolles Einzelalbum eines Nicht-Genre-Vertreters ragt für mich Steve Earles „The Mountain“ heraus (auch aus dem Earle-Gesamtwerk übrigens).

    Super-Album!!!

    Ein weiterer Tip „Nitty Gritty Dirt Band – Will the Circle be unbroken“, gibts für kleines Geld bei 2001.

    --

    #241949  | PERMALINK

    krauspop
    Oo and Drums

    Registriert seit: 01.05.2004

    Beiträge: 3,139

    AntaresJetzt mein Tipp, den ich fast komplett vergessen hatte:
    Old & In the Way

    Ursprünglich gab’s da nur ein Album („Old & In The Way“ gab’s mal von Line), die anderen wurden dann mit der Zeit nachgeschoben. Sind allerdings alle ‚Live‘ eingespielt.
    Irgendwie sollen die sich dann zerstritten haben..deshalb nur ein Album…wobei Garcia u. Grisman auch weiterhin noch zusammenspielten.

    --

    #241951  | PERMALINK

    wa

    Registriert seit: 18.06.2003

    Beiträge: 23,109

    Joshua TreeSuper-Album!!!

    Ein weiterer Tip „Nitty Gritty Dirt Band – Will the Circle be unbroken“, gibts für kleines Geld bei 2001.

    Ist bekannt.
    Gefällt mir auch gut, wenngleich für meinen Geschmack zu viele Instrumental-Nummern drauf sind.

    --

    "Was Du heute kannst verschieben, verschiebe nicht erst morgen!" (Erstes Gebot der Nicht Ganz So Eiligen Kirche der Prokrastinierer der Nächsten Tage)
    #241953  | PERMALINK

    copperhead
    ausgemachter exzentriker

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 34,925

    noch ein tip : good old boys : pistol packin´ mama :

    http://www.allmusic.com/cg/amg.dll?p=amg&sql=10:r0xvad7kt8w2

    besetzung : david nelson : guitar/vocals, frank wakefield : mandolin/vocals, don reno : banjo/vocals, chubby wise : fiddle und pat campbell : bass

    --

    BAD TASTE IS TIMELESS    
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 193)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.