Blue Öyster Cult

Ansicht von 7 Beiträgen - 181 bis 187 (von insgesamt 187)
  • Autor
    Beiträge
  • #12289873  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 25,514

    dengel

    wolfgangStimmt, jetzt wo Ghost Stories erscheint, wieder eine Gelegenheit zur Neubewertung.

    Denke soviel Neues und Unbekanntes wird es nicht geben. Die Rezi in der Rocks ist ja auch zwiespältig ausgefallen. Und viele Outtakes und alternative Versions sind ja auch schon auf der „Columbia-Records“ Box.

    Das wird so sein, aber das letzte reguläre Album muss ich natürlich haben.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #12331819  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 75,873

    Some Enchanted Evening***** (1978)
    Secret Treaties****1/2+ (1974) # 442
    Tyranny And Mutation****1/2+ (1973) # 460
    Spectres****1/2 (1977) # 482
    On Your Feet Or On Your Knees****1/2 (1975)
    Blue Öyster Cult****+ (1972)
    Fire Of Unknown Origin****+ (1981)
    Agents Of Fortune**** (1976)
    Cultösaurus Erectus**** (1980)
    Heaven Forbid**** (1998)
    The Symbol Remains**** (2020)
    Extraterrestrial Live**** (1982)
    Imaginos**** (1988)
    Mirrors***1/2 (1979)
    Club Ninja***1/2 (1985)
    The Revölution By Night*** (1983)

    --

    #12332097  | PERMALINK

    kinkster
    Private Investigator

    Registriert seit: 12.10.2012

    Beiträge: 47,695

    Update:

    Blue Öyster Cult ****
    Tyranny and Mutation ****
    Secret Treaties *****
    Agents of Fortune *****
    Spectres *****
    Mirrors ****
    Cultösaurus Erectus **** ½
    Fire of Unknown Origin **** ½
    The Revölution by Night ***
    Club Ninja **
    Imaginos *** ½
    Heaven Forbid **
    Curse of the Hidden Mirror ***
    The Symbol Remains ** ½
    Ghost Stories **

    Live:

    On Your Feet or on Your Knees **** ½
    Some Enchanted Evening *****
    Extraterrestrial Live *** ½
    A Long Day’s Night ***

    --

    Die nächste Sendung bei Radio StoneFM am Donnerstag den 18.07.2024 von 20:00 bis 24:00: Der Radio StoneFM-Sommerabend 2024
    #12332103  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 25,514

    Das sind ja zum großen Teil erfreulich hohe Wertungen, viel zu schlecht kommen nach meiner Meinung „Heaven Forbid“ und „The Symbol Remains“ weg, woran liegt es?

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #12332195  | PERMALINK

    kinkster
    Private Investigator

    Registriert seit: 12.10.2012

    Beiträge: 47,695

    wolfgangDas sind ja zum großen Teil erfreulich hohe Wertungen, viel zu schlecht kommen nach meiner Meinung „Heaven Forbid“ und „The Symbol Remains“ weg, woran liegt es?

    Bei den beiden Platten kommt mir der BÖC-Vibe viel zu kurz, bis auf ganz wenige Ausnahmen höre ich da alles mögliche wie u.a. Alice Cooper aber nicht den Cult. Heute Morgen deshalb nochmals The Symbol Remains gehört, insgesamt ist das alles von der Stange selbst die Gitarrensoli nichts besonderes, da bin ich dann anderes gewöhnt. Damit bleibt für mich „Fire of Unknown Origin“ als letzte Platte die man ausnahmslos empfehlen kann.

    --

    Die nächste Sendung bei Radio StoneFM am Donnerstag den 18.07.2024 von 20:00 bis 24:00: Der Radio StoneFM-Sommerabend 2024
    #12332225  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 25,514

    kinkster

    wolfgangDas sind ja zum großen Teil erfreulich hohe Wertungen, viel zu schlecht kommen nach meiner Meinung „Heaven Forbid“ und „The Symbol Remains“ weg, woran liegt es?

    Bei den beiden Platten kommt mir der BÖC-Vibe viel zu kurz, bis auf ganz wenige Ausnahmen höre ich da alles mögliche wie u.a. Alice Cooper aber nicht den Cult. Heute Morgen deshalb nochmals The Symbol Remains gehört, insgesamt ist das alles von der Stange selbst die Gitarrensoli nichts besonderes, da bin ich dann anderes gewöhnt. Damit bleibt für mich „Fire of Unknown Origin“ als letzte Platte die man ausnahmslos empfehlen kann.

    Vielleicht ist deine Herangehenweise nicht richtig, wenn du zu viele Vibes des alten „Cult“ erwartest, (z.B. Secret Treaties, Agents Of Fortune, Spectres, oder Fire Of Unknown Origin) das geht natürlich nicht, da die „Bouchard“ Brüder, die einen großen Anteil am Songwriting hatten, nicht mehr dabei waren. Bei „Heaven Forbid“ sind doch die „Buck Dharma“ Songs, die melodisch typisch für ihn sind, „Harvest Moon“, „X-Ray Eyes“, „Live For Me“ und „Real World“ ganz stark. Die heftigere Seiten mit „Eric Bloom“ wird ganz ausgezeichnet durch „See You In Black“ und „Power Underneath Dispair“ bedient, mehr alte BÖC geht nicht.

    Zu „The Symbol Remains“ hatte ich eine lange Kritik in meinem Thread geschrieben, auch da kommen genug alte „BÖC“ Trademarks in dem recht langen Album vor. „Ritchie Castellano’s“ Songs darauf wie „That Was Me“, „Tainted Blood“, „Edge Of The World“ und „The Alchemist“ sind feinster Stoff und auch „Donald Roeser“ schreibt weiter tolle Melodien, wie „Box In My Head“, „Florida Man“ und „Secret Road“. Wenn dich das nicht zufrieden stellt, ist das doch okay, mir gefällt es.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #12332503  | PERMALINK

    kinkster
    Private Investigator

    Registriert seit: 12.10.2012

    Beiträge: 47,695

    wolfgang

    kinkster

    wolfgangDas sind ja zum großen Teil erfreulich hohe Wertungen, viel zu schlecht kommen nach meiner Meinung „Heaven Forbid“ und „The Symbol Remains“ weg, woran liegt es?

    Bei den beiden Platten kommt mir der BÖC-Vibe viel zu kurz, bis auf ganz wenige Ausnahmen höre ich da alles mögliche wie u.a. Alice Cooper aber nicht den Cult. Heute Morgen deshalb nochmals The Symbol Remains gehört, insgesamt ist das alles von der Stange selbst die Gitarrensoli nichts besonderes, da bin ich dann anderes gewöhnt. Damit bleibt für mich „Fire of Unknown Origin“ als letzte Platte die man ausnahmslos empfehlen kann.

    Vielleicht ist deine Herangehenweise nicht richtig, wenn du zu viele Vibes des alten „Cult“ erwartest, (z.B. Secret Treaties, Agents Of Fortune, Spectres, oder Fire Of Unknown Origin) das geht natürlich nicht, da die „Bouchard“ Brüder, die einen großen Anteil am Songwriting hatten, nicht mehr dabei waren. Bei „Heaven Forbid“ sind doch die „Buck Dharma“ Songs, die melodisch typisch für ihn sind, „Harvest Moon“, „X-Ray Eyes“, „Live For Me“ und „Real World“ ganz stark. Die heftigere Seiten mit „Eric Bloom“ wird ganz ausgezeichnet durch „See You In Black“ und „Power Underneath Dispair“ bedient, mehr alte BÖC geht nicht.

    Ich glaube meine Herangehensweise geht schon in Ordnung, ich will ja auch keine Kopien der alten Platten, aber mir ist das zu wenig was hier teilweise abgeliefert wird.

    Zu „The Symbol Remains“ hatte ich eine lange Kritik in meinem Thread geschrieben, auch da kommen genug alte „BÖC“ Trademarks in dem recht langen Album vor. „Ritchie Castellano’s“ Songs darauf wie „That Was Me“, „Tainted Blood“, „Edge Of The World“ und „The Alchemist“ sind feinster Stoff und auch „Donald Roeser“ schreibt weiter tolle Melodien, wie „Box In My Head“, „Florida Man“ und „Secret Road“. Wenn dich das nicht zufrieden stellt, ist das doch okay, mir gefällt es.

    Die hatte ich damals gelesen, aber ich habe davon nichts auf der Platte wiedergefunden und habe ihr wegen der guten Kritik noch einige Spinns mehr als gewöhnlich gegeben … hat nicht geholfen.

    --

    Die nächste Sendung bei Radio StoneFM am Donnerstag den 18.07.2024 von 20:00 bis 24:00: Der Radio StoneFM-Sommerabend 2024
Ansicht von 7 Beiträgen - 181 bis 187 (von insgesamt 187)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.