Black Metal

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 61)
  • Autor
    Beiträge
  • #10670605  | PERMALINK

    ianage
    Ianage

    Registriert seit: 08.09.2018

    Beiträge: 592

    So haut raus! Mögt ihr das Genre? Wenn ja, was sind eure Favoriten?

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10670615  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 55,483

    Welche Künstler verortest Du unter diesem Begriff?

    --

    #10670673  | PERMALINK

    ianage
    Ianage

    Registriert seit: 08.09.2018

    Beiträge: 592

    dengelWelche Künstler verortest Du unter diesem Begriff?

    Nun, es gibt verdammt viele. Am wichtigsten ist wohl die „Zweite Black Metal-Welle“, die Anfang der 90er in Norwegen entstand. Darkthrone, Mayhem, Immortal, Burzum, Gorgoroth und Emperor sind da wohl die bekanntesten. Ich höre aber auch sehr gerne Marduk, Wolves In The Throne Room, Taake, Master’s Hammer, Enslaved, Watain und viele andere.

    --

    #10670675  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 5,799

    Vor einem Jahr brachten Shining aus Schweden ein interessantes Album namens “ X – Varg Utan Flock“ heraus, auf dem sich das Oasis-Cover „In the Cold light of Morning“ finden lässt. Grundsätzlich finde ich Black Metal mehr als Phänomen spannend, weniger als Musikstil zur Unterhaltung.

    --

    "We play incredibly complex music, we have to see our fingers. Wir sind nicht die Toten Hosen." (Page Hamilton, Helmet / Halle02, Heidelberg, 25.9.2019)
    #10670683  | PERMALINK

    ianage
    Ianage

    Registriert seit: 08.09.2018

    Beiträge: 592

    ford-prefectVor einem Jahr brachten Shining aus Schweden ein interessantes Album namens “ X – Varg Utan Flock“ heraus, auf dem sich das Oasis-Cover „In the Cold light of Morning“ finden lässt. Grundsätzlich finde ich Black Metal mehr als Phänomen spannend, weniger als Musikstil zur Unterhaltung.

    Ja, Shining sind auch großartig. Ich finde sowohl Musikstil, als auch das „Phänomen Black Metal“ interessant. Lords of Chaos  ist übrigens ein sehr spannendes Buch, welches sich mit diesem Phänomen ausgiebig beschäftigt.

    --

    #10670735  | PERMALINK

    gipetto

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 7,751

    In den 90ern war ich einigen Death Metal-Bands sehr zugetan. Mit Black Metal konnte ich musikalisch dagegen nie etwas anfangen. Auf eine morbide Art faszinierend fand ich jedoch die ganzen kaputten Hintergründe, die sich seinerzeit in Skandinavien innerhalb der damals noch jungen Szene abspielten: (Selbst-)Mord und Totschlag zwischen den beiden Hauptprotagonisten Mayhem und Burzum, Kirchenbrände und weitere, ähnlich gelagerte Schandtaten.

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #10671205  | PERMALINK

    ianage
    Ianage

    Registriert seit: 08.09.2018

    Beiträge: 592

    gipettoIn den 90ern war ich einigen Death Metal-Bands sehr zugetan. Mit Black Metal konnte ich musikalisch dagegen nie etwas anfangen. Auf eine morbide Art faszinierend fand ich jedoch die ganzen kaputten Hintergründe, die sich seinerzeit in Skandinavien innerhalb der damals noch jungen Szene abspielten: (Selbst-)Mord und Totschlag zwischen den beiden Hauptprotagonisten Mayhem und Burzum, Kirchenbrände und weitere, ähnlich gelagerte Schandtaten.

    Ich konnte mit Death Metal nie viel anfangen. Allgemein finde ich schade, dass Black Metal scheinbar von vielen nur auf die „Kontroversen“ der 90er reduziert werden, wo es doch so ein tolles Musikgenre ist.

    --

    #10671213  | PERMALINK

    ianage
    Ianage

    Registriert seit: 08.09.2018

    Beiträge: 592

    Klassiker, Referenzwerke und Alben, die ich einfach sehr gerne mag:

    Darkthrone – A Blaze In The Northern Sky
    Mayhem – De Mysteriis Dom Sathanas
    Burzum – Filosofem
    Emperor – In The Nightside Eclipse
    Immortal – Battles In The North
    Ulver – Bergtatt
    Enslaved – Frost
    Marduk – Opus Nocturne
    Wolves In The Throne Room – Two Hunters
    Taake – Noregs Vaapen
    Dissection – A Storm In The Lights Bane

    Und noch so viel mehr…

    zuletzt geändert von ianage

    --

    #10671247  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 5,799

    ianageKlassiker, Referenzwerke und Alben, die ich einfach sehr gerne mag:
    Darkthrone – A Blaze In The Northern Sky
    Mayhem – De Mysteriis Dom Sathanas
    Burzum – Filosofem
    Emperor – In The Nightside Eclipse
    Immortal – Battles In The North
    Ulver – Bergtatt
    Enslaved – Frost
    Marduk – Opus Nocturne
    Wolves In The Throne Room – Two Hunters
    Taake – Noregs Vaapen
    Dissection – A Storm In The Lights Bane
    Und noch so viel mehr…

    Death Metal ist mir näher als Black Metal. Was macht für dich Black Metal musikalisch so begeisternd?

    --

    "We play incredibly complex music, we have to see our fingers. Wir sind nicht die Toten Hosen." (Page Hamilton, Helmet / Halle02, Heidelberg, 25.9.2019)
    #10671299  | PERMALINK

    ianage
    Ianage

    Registriert seit: 08.09.2018

    Beiträge: 592

    ford-prefectDeath Metal ist mir näher als Black Metal. Was macht für dich Black Metal musikalisch so begeisternd?

    Hast du schon mal eines dieser Alben gehört? Die Musik ist einfach unglaublich atmosphärisch und spannend. Es berührt mich halt, auf die Art und Weise wie mich auch Bowie, The Sisters of Mercy und Joy Division berühren.

    --

    #10674241  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 5,799

    ianage

    ford-prefectVor einem Jahr brachten Shining aus Schweden ein interessantes Album namens “ X – Varg Utan Flock“ heraus, auf dem sich das Oasis-Cover „In the Cold light of Morning“ finden lässt. Grundsätzlich finde ich Black Metal mehr als Phänomen spannend, weniger als Musikstil zur Unterhaltung.

    Ja, Shining sind auch großartig. Ich finde sowohl Musikstil, als auch das „Phänomen Black Metal“ interessant. Lords of Chaos ist übrigens ein sehr spannendes Buch, welches sich mit diesem Phänomen ausgiebig beschäftigt.

    Das Buch „Lords of Chaos“ ist verfilmt worden, von Jonas Akerlund (ehemals Drummer bei Bathory und profilierter Videoclipmacher, z.B. von „Smack my bitch up“ von The Prodigy), und erscheint im kommenden Monat in den USA über Sky. Eine VÖ in Deutschland ist jedoch noch nicht terminiert. In dem Film spielt mit – Wilson Gonzalez Ochsenknecht (?!):

    --

    "We play incredibly complex music, we have to see our fingers. Wir sind nicht die Toten Hosen." (Page Hamilton, Helmet / Halle02, Heidelberg, 25.9.2019)
    #10674249  | PERMALINK

    ianage
    Ianage

    Registriert seit: 08.09.2018

    Beiträge: 592

    ford-prefectDas Buch „Lords of Chaos“ ist verfilmt worden, von Jonas Akerlund (ehemals Drummer bei Bathory und profilierter Videoclipmacher, z.B. von „Smack my bitch up“ von The Prodigy), und erscheint im kommenden Monat in den USA über Sky. Eine VÖ in Deutschland ist jedoch noch nicht terminiert. In dem Film spielt mit – Wilson Gonzalez Ochsenknecht (?!):

    Irgendwie freue ich mich auf den Film. Michael Moynihan und Annabel Lee fanden ihn wohl auch gut. Schon alleine weil sich die ganze „Trve-Fraktion“ das Maul zerreißt, ist meine Vorfreude groß. Außerdem sind die Musikvideos von Akerlund toll.

    --

    #10674251  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 5,799

    ianage

    ford-prefectDas Buch „Lords of Chaos“ ist verfilmt worden, von Jonas Akerlund (ehemals Drummer bei Bathory und profilierter Videoclipmacher, z.B. von „Smack my bitch up“ von The Prodigy), und erscheint im kommenden Monat in den USA über Sky. Eine VÖ in Deutschland ist jedoch noch nicht terminiert. In dem Film spielt mit – Wilson Gonzalez Ochsenknecht (?!):

    Irgendwie freue ich mich auf den Film. Michael Moynihan und Annabel Lee fanden ihn wohl auch gut. Schon alleine weil sich die ganze „Trve-Fraktion“ das Maul zerreißt, ist meine Vorfreude groß. Außerdem sind die Musikvideos von Akerlund toll.

    Und die Hauptrolle spielt der Bruder von Macaulay Culkin, was für eine wilde Mischung. Was der Akerlund für einen Spagat hinbekommt, entstammt dem Black Metal und dreht jetzt HipHop-Videos wie „Bitch I’m Madonna“ von Madonna.

    --

    "We play incredibly complex music, we have to see our fingers. Wir sind nicht die Toten Hosen." (Page Hamilton, Helmet / Halle02, Heidelberg, 25.9.2019)
    #10674253  | PERMALINK

    ianage
    Ianage

    Registriert seit: 08.09.2018

    Beiträge: 592

    ford-prefectUnd die Hauptrolle spielt der Bruder von Macaulay Culkin, was für eine wilde Mischung. Was der Akerlund für einen Spagat hinbekommt, entstammt dem Black Metal und dreht jetzt HipHop-Videos wie „Bitch I’m Madonna“ von Madonna.

    Er legt sich halt nicht auf ein Genre fest, dass ist aus künstlerischer Sicht das Beste. Wobei er auf keinem Bathory Album zu hören ist. Btw, weil Death Metal hier so positiv erwähnt wurde, habe ich mich da näher reingehört – und da gibt es echt geile Sachen!

    --

    #10674261  | PERMALINK

    ianage
    Ianage

    Registriert seit: 08.09.2018

    Beiträge: 592

    ford-prefectund dreht jetzt HipHop-Videos wie „Bitch I’m Madonna“ von Madonna.

    Übrigens ganz mies das Lied. :D

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 61)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.