Billie Eilish

Ansicht von 13 Beiträgen - 1,846 bis 1,858 (von insgesamt 1,858)
  • Autor
    Beiträge
  • #11845861  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 79,510

    Ja, großartig, vor allem „TV“.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11845897  | PERMALINK

    the-imposter
    na gut

    Registriert seit: 05.04.2005

    Beiträge: 34,985

    bisschen gewöhnungsbedürftig, aber TV gefiel mir beim zweiten Hören dann auch schon ganz gut

    --

    out of the blue
    #11846023  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 24,553

    herr-rossiJa, großartig, vor allem „TV“.

    Ja, vor allem „The 30th“… mit dem comic relief am Ende, wenn das Plektrum in die Gitarre fällt. Es sind beide richtig klasse, zu „TV“ sagt sie übrigens  in dem Apple Interview dass die Roe/Wade Zeile eineinhalb Wochen vor Bekanntgabe des SCourt geschrieben wurde, was nicht verwundert. Schließlich war die Entscheidung nur noch Formalität. In demselben Interview sagt sie auch, dass „The 30th“ seinen Namen vom 30.Nov. hat, an dem sie den ersten Song nach Veröffentlichung von „Happier than ever“ geschrieben hat. An „The 30th“ gefällt mir die Melodielinie etwas besser als auf „TV“, und wie sie z.B. in den Lyrics „usually i don’t panic i“ das zweite „i“ für den Reim vorzieht, b.z.w. aus der folgenden Zeile vorwegnimmt.
    Die anschwellende Bridge ab „what if it happened to you on a different day“ ist dynamisch und effektiv, bis in die Vorstellung was noch schlimmeres hätte passieren können. Kopfkino.

    --

    “It's much harder to be a liberal than a conservative. Why? Because it is easier to give someone the finger than a helping hand.” — Mike Royko
    #11846483  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 79,510

    krautathausmit dem comic relief am Ende, wenn das Plektrum in die Gitarre fällt

    Ich glaube, wir haben dieselbe Review gesehen.;)

    --

    #11846487  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 24,553

    herr-rossi

    krautathausmit dem comic relief am Ende, wenn das Plektrum in die Gitarre fällt

    Ich glaube, wir haben dieselbe Review gesehen.;)

    Das auch, aber dasselbe ist mir schon unzählige Male passiert. Und dann um 180 Gad gedreht schütteln, bis es endlich wieder rauskommt…

    Edit.: Bemerkenswert finde ich, dass gerade mal 3 Tage nach der Veröffentlichung es auf YouTube nur so von Guitar Tutorials und Coverversionen der beiden Stücke wimmelt.

    --

    “It's much harder to be a liberal than a conservative. Why? Because it is easier to give someone the finger than a helping hand.” — Mike Royko
    #11846897  | PERMALINK

    pink-nice3
    Ex-Klär-Kanal-Pumpen und Elektrowärter

    Registriert seit: 24.06.2016

    Beiträge: 5,922

    herr-rossiJa, großartig, vor allem „TV“.

    So zart wie schön!….. i like it !

    --

    Wenn ich meinen Hund beleidigen will nenne ich ihn Mensch. (AS) „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“ +27233
    #11848521  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 24,553

    Holy moly, das ist eine gesanglich 1:1 Kopie von Peggy Lee’s „Fever“ mit Billie und Christian McBride.

    Christian McBride, musical director
    The Count Basie Orchestra
    John Beasley, piano
    Billie Eilish, special guest
    Debbie Harry, special guest
    Dianne Reeves, special guest
    Brian Stokes Mitchell, special guest
    Seth MacFarlane, special guest
    Bettye LaVette, special guest
    Gretchen Parlato, special guest

    Ha, wie cool ist das denn, von McBride habe ich in diesem Jahr ein paar Alben entdeckt.

    Und hier Billie im Duett mit Debbie Harry

    Debbie’s „Why you don’t do right“ ist auch toll:

    --

    “It's much harder to be a liberal than a conservative. Why? Because it is easier to give someone the finger than a helping hand.” — Mike Royko
    #11848661  | PERMALINK

    the-imposter
    na gut

    Registriert seit: 05.04.2005

    Beiträge: 34,985

    danke für’s posten, hatte ein paar wow Momente, insbesondere bei Is that all there is hört man sehr deutlich was für eine tolle Sängerin Billie ist, die Phrasierungen, das Timbre .. da kommt Debbie nicht ganz ran, wiewohl sie natürlich auch ihre Meriten hat

    --

    out of the blue
    #11848683  | PERMALINK

    fifteenjugglers
    war mit Benno Fürmann in Afghanistan

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 11,306

    the-imposterinsbesondere bei Is that all there is

     
    Auch mein Highlight. Ganz, ganz toll!

    Debbie Harry muss man sicherlich zugute halten, dass sie mittlerweile 77(!) Jahre alt ist.

    --

    "Don't reach out for me," she said "Can't you see I'm drownin' too?"
    #11848691  | PERMALINK

    the-imposter
    na gut

    Registriert seit: 05.04.2005

    Beiträge: 34,985

    ja, klar, die Stimme klingt natürlich etwas müde mittlerweile, nicht mehr so strahlend wie früher .. ich meinte auch so rein technisch, die kleinen Details, die Billie da so beiläufig reinfliessen lässt, das ist schon sehr bemerkenswert gekonnt

    --

    out of the blue
    #11848755  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 24,553

    Fever nochmal aus einem anderen Blickwinkel

    --

    “It's much harder to be a liberal than a conservative. Why? Because it is easier to give someone the finger than a helping hand.” — Mike Royko
    #11880355  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 24,553

    Wenn ich nicht schon seit über 30 Jahren vergeben wäre…

    --

    “It's much harder to be a liberal than a conservative. Why? Because it is easier to give someone the finger than a helping hand.” — Mike Royko
    #11884603  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 79,510

    Die Billboard Global 200 wurden kürzlich 2 Jahre alt, und es gab seitdem keine Woche, in der Billie nicht mit mehreren Titeln vertreten gewesen wäre. „Bad Guy“ ist tatsächlich vor einigen Wochen rausgefallen, aber ich vermute mal, wird auch wieder zurückkehren. „Happier Than Ever“ steht in der 59. Woche immer noch auf Platz 76 und zählt mittlerweile zu ihren größten Erfolgen, auch wenn der Titel damals nicht auf die #1 ging, was von manchen ja schon als Anfang vom Ende gewertet wurde …

    „Lovely“, das Duett mit Khalid, war bei seiner Veröffentlichung im April 2018 nur ein mittlerer Erfolg und ist regulär auf keinem der zwei bzw. drei Alben vertreten (Pink-Nice wird sicher einen limitierten japanischen Release haben, auf dem er als Bonustrack enthalten ist;)), aber hat sich zu Billies heimlichem Klassiker entwickelt. Der Track war schon 2 1/2 Jahre alt, als die Global Charts erstmals ermittelt wurden, und er ist seitdem lückenlos notiert, inzwischen in der 106. Woche auf Platz 128. Und neun Plätze darüber ein Song nicht von, sondern über Billie Eilish.:)

    Billie Eilish, Khalid – lovely

    Armani White – BILLIE EILISH

    --

Ansicht von 13 Beiträgen - 1,846 bis 1,858 (von insgesamt 1,858)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.