Beste Alben des Jahres 2008

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 152)
  • Autor
    Beiträge
  • #7008609  | PERMALINK

    rob-fleming

    Registriert seit: 08.12.2008

    Beiträge: 12,786

    firecracker würde mir nicht einfallen, bestimmen zu wollen, welches die „besten“ alben waren. da müssten wir erstmal einen kanon an bewertungskriterien für musik aufstellen, nach denen sich jeder zu richten hat. unmöglich, obviously.)…

    wir haben ja nicht mal den gleichen ausgangspunkt. dafür erscheint viel zu viel musik (so dass man weder alles wahrnehmen, geschweige denn hören kann), und jeder hat unterschiedlich viel zeit zum musik hören.

    Wo ist das Problem?
    Letzendlich listet hier doch jeder die Alben, die ihm persönlich im vergangenen Jahr am besten gefallen haben. Es gelten also nur meine eigenen Bewertungskriterien.

    --

    Living Well Is The Best Revenge.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #7008611  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 10,355

    Rob FlemingWo ist das Problem?
    Letzendlich listet hier doch jeder die Alben, die ihm persönlich im vergangenen Jahr am besten gefallen haben. Es gelten also nur meine eigenen Bewertungskriterien.

    dass ich keinen unterschied zwischen diesem und dem vorigen thread sehe; außer, dass seitdem rund ein monat vergangen ist. zu wenig zeit, als dass ich meine liste überarbeiten müsste. aber gut, ihr mögt das anders sehen. tut ihr ganz offensichtlich. und ich höre nun auf, das ganze verstehen zu wollen. ;-)

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    #7008613  | PERMALINK

    rob-fleming

    Registriert seit: 08.12.2008

    Beiträge: 12,786

    @firecracker
    Wenn sich deine Liste nicht verändert hat, macht eine Aktualisierung natürlich keinen Sinn. Mir hingegen kommt das ganz gut aus, da ich meine aktuelle Nr.4 (Lex Land) erst nach Einsendeschluß entdeckt habe. Von daher….:-)

    --

    Living Well Is The Best Revenge.
    #7008615  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 56,685

    firecrackerdass ich keinen unterschied zwischen diesem und dem vorigen thread sehe; außer, dass seitdem rund ein monat vergangen ist. zu wenig zeit, als dass ich meine liste überarbeiten müsste. aber gut, ihr mögt das anders sehen. tut ihr ganz offensichtlich. und ich höre nun auf, das ganze verstehen zu wollen. ;-)

    Ich versuche es trotzdem noch einmal, firecracker. Ich werte diese Jahrgangsthreads hier aus. Wir haben hier im Unterforum alle Jahrgänge seit den 60-ern vertreten. Wenn Deine aktuelle Liste Deiner Lieblingsalben noch deckungsgleich ist mit der, die zum Jahreswechsel Bestand hatte, so stell sie einfach hier nochmal herein für die Auswertung. Wenn sich irgendwann in der Zukunft eine Veränderung ergibt, mache ein Update. Wir haben in den letzten Jahren immer die Momentaufnahme zum Jahreswechsel gemacht und dann mit einem gewissen (möglicherweise für Dich halt zu kurzen) Zeitabstand dann den Jahresthread in diesem Unterforum eingepflegt. That’s all!

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #7008617  | PERMALINK

    ashitaka

    Registriert seit: 17.01.2006

    Beiträge: 2,413

    Rob Fleming04. LEX LAND – Orange Days On Lemon Street

    Das ging ja schnell. Und somit hat sich in Deine TOP10 wenigstens noch eine zweite Frauenstimme platziert. Kommen denn auf den weiteren Rängen noch weitere Musikerinnen?

    --

    "And the gun that's hanging on the kitchen wall, dear, is like the road sign pointing straight to satan's cage."
    #7008619  | PERMALINK

    rob-fleming

    Registriert seit: 08.12.2008

    Beiträge: 12,786

    AshitakaDas ging ja schnell. Und somit hat sich in Deine TOP10 wenigstens noch eine zweite Frauenstimme platziert. Kommen denn auf den weiteren Rängen noch weitere Musikerinnen?

    Ging schnell, ist aber auch ein tolles Album (läuft momentan täglich);-) Danke für den Tipp!!
    Über die folgenden Ränge habe ich mir eigentlich keine besonderen Gedanken gemacht, aber gut gefallen haben mir noch Laura Marling und Duffy. Interessant fand ich auch Miss Ludella Black, aber deren Platte kenne ich bislang leider nur in Teilen. Beth Gibbons Stimme gefällt mir natürlich auch ausnehmend gut, aber die Begeisterungsstürme für Third kann ich trotzdem nicht ganz nachvollziehen. Ein gutes Album sicher, aber soooo toll?

    --

    Living Well Is The Best Revenge.
    #7008621  | PERMALINK

    ashitaka

    Registriert seit: 17.01.2006

    Beiträge: 2,413

    Rob Fleming[…]aber gut gefallen haben mir noch Laura Marling und Duffy.

    Dann höre doch bei Gelegenheit mal über Myspace in Tracks von Amanda Jenssen oder Asa. Und Jessica Lea Mayfield, Theresa Andersson und Miss Kenichi waren nicht so Deins?

    Und ja, ‚Third‘ ist schon eine famose Platte. Gibbons Solowerk kennst Du aber? Pflicht, ne!

    --

    "And the gun that's hanging on the kitchen wall, dear, is like the road sign pointing straight to satan's cage."
    #7008623  | PERMALINK

    rob-fleming

    Registriert seit: 08.12.2008

    Beiträge: 12,786

    AshitakaDann höre doch bei Gelegenheit mal über Myspace in Tracks von Amanda Jenssen oder Asa. Und Jessica Lea Mayfield, Theresa Andersson und Miss Kenichi waren nicht so Deins?

    Und ja, ‚Third‘ ist schon eine famose Platte. Gibbons Solowerk kennst Du aber? Pflicht, ne!

    Die drei Damen meinte ich, als ich in deiner Sendung von „zwei, drei Alben auf der Liste“ sprach. Leider verfüge ich nicht über ein unbegrenztes Budget für Neuanschaffungen und deshalb muss ich wohl noch ein wenig warten. (seufz)
    Um die beiden neuen Tipps werde ich mich natürlich auch kümmern, Danke!

    --

    Living Well Is The Best Revenge.
    #7008625  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 10,355

    pipe-bowlIch versuche es trotzdem noch einmal, firecracker. Ich werte diese Jahrgangsthreads hier aus. Wir haben hier im Unterforum alle Jahrgänge seit den 60-ern vertreten. Wenn Deine aktuelle Liste Deiner Lieblingsalben noch deckungsgleich ist mit der, die zum Jahreswechsel Bestand hatte, so stell sie einfach hier nochmal herein für die Auswertung. Wenn sich irgendwann in der Zukunft eine Veränderung ergibt, mache ein Update. Wir haben in den letzten Jahren immer die Momentaufnahme zum Jahreswechsel gemacht und dann mit einem gewissen (möglicherweise für Dich halt zu kurzen) Zeitabstand dann den Jahresthread in diesem Unterforum eingepflegt. That’s all!

    ich weiß schon wie du’s meinst, glaube ich. obwohl ich einen unterschied sehe zwischen einer momentaufnahme zum jahresende, und einer, die erst am ende des monats darauf stattfindet.

    mein problem ist einfach, dass ich die alben, die ich tatsächlich 2008 gehört habe, schlecht mit den alben aus 2008, die ich erst später angefangen habe zu hören, in relation setzen kann. laura marling ist natürlich die unangefochtene nummer 1 (die komplette top 5 dürfte windfest sein). ;-) aber alben aus 2008 wie die folgenden habe ich im neuen jahr oft genug gehört, um sie lieb gewonnen zu haben (und würde sie ja ignorieren, wenn ich meine alte liste in diesem thread posten würde):

    the pale young gentlemen – black forest (tra la la)
    the beep seals – things that roar
    anathallo – canopy glow
    mercy arms – s/t
    tommy and the whale – shot for the moon
    lovely sparrows – burrow the cynics
    jeremy messersmith – the silver city
    coeur de pirate – s/t
    the bye bye blackbirds – houses and homes

    welch‘ luxus-probleme! kann mir überhaupt noch jemand folgen? :lol:
    (brauche wahrscheinlich einfach eine beschäftigung, die es nicht zulässt, so viel musik zu hören. someone, please?)

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    #7008627  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    firecracker
    welch‘ luxus-probleme! kann mir überhaupt noch jemand folgen? :lol:
    (brauche wahrscheinlich einfach eine beschäftigung, die es nicht zulässt, so viel musik zu hören. someone, please?)

    Wenn du dein Studium beendet hast, erledigt sich das von ganz allein.
    (ich kenne keine dieser Bands)

    --

    #7008629  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 31,862

    firecrackerich weiß schon wie du’s meinst, glaube ich. obwohl ich einen unterschied sehe zwischen einer momentaufnahme zum jahresende, und einer, die erst am ende des monats darauf stattfindet.

    mein problem ist einfach, dass ich die alben, die ich tatsächlich 2008 gehört habe, schlecht mit den alben aus 2008, die ich erst später angefangen habe zu hören, in relation setzen kann. laura marling ist natürlich die unangefochtene nummer 1 (die komplette top 5 dürfte windfest sein). ;-) aber alben aus 2008 wie die folgenden habe ich im neuen jahr oft genug gehört, um sie lieb gewonnen zu haben (und würde sie ja ignorieren, wenn ich meine alte liste in diesem thread posten würde):

    the pale young gentlemen – black forest (tra la la)
    the beep seals – things that roar
    anathallo – canopy glow
    mercy arms – s/t
    tommy and the whale – shot for the moon
    lovely sparrows – burrow the cynics
    jeremy messersmith – the silver city
    coeur de pirate – s/t
    the bye bye blackbirds – houses and homes

    welch‘ luxus-probleme! kann mir überhaupt noch jemand folgen? :lol:
    (brauche wahrscheinlich einfach eine beschäftigung, die es nicht zulässt, so viel musik zu hören. someone, please?)

    Ich bin ganz bei dir, (glaub ich).
    Mir fällt es auch immer schwer nachträglich was in eine meiner Jahrgangslisten einzupflegen. Der Zeitraum, der in die Bewertung einfliesst und ja doch irgendwie ein fester war, lässt meines Erachtens eine Relation schwerlich zu. Jedoch ein Luxusproblem, ohne Zweifel…

    --

    "Man kann nicht verhindern, dass man verletzt wird, aber man kann mitbestimmen von wem. Was berührt, das bleibt!
    #7008631  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 10,355

    songbirdWenn du dein Studium beendet hast, erledigt sich das von ganz allein.
    (ich kenne keine dieser Bands)

    danke, dass du immerhin hoffnungsfroh bist (in bezug aufs beenden des studiums… wobei, wenn ich mir das recht überlege… ). ;-)

    anathallo erinnern ein bischen an andrew bird, finde ich … kommen auch aus chicago, oder sind immerhin nun dort beheimatet. obwohl andrew bird wohl etwas songorientierter ist und auf albumlänge (zuletzt) überzeugender. dafür sind anathallo ein bischen optimistischer gestimmt (auch wenn ich jetzt nicht so sehr auf die lyrics geachtet habe.. springen einem aber auch nicht so entgegen, wie andrew bird’s).

    aber möchte fast behaupten, the beep seals (aus manchester) wären (noch mehr) was für dich. recht klassisch 60s (beatles, beach boys… die üblichen verdächtigen eben), aber auch 90s britpop scheint da durch. sehr sonnig, das ganze. hübsche hooks. aber mit mehr biss als beispielsweise the thrills. also ein bischen wie the stands. ach ja, und schöne songtitel haben sie, wie „i used to work at the zoo“.

    TheMagneticFieldIch bin ganz bei dir, (glaub ich).
    Mir fällt es auch immer schwer nachträglich was in eine meiner Jahrgangslisten einzupflegen. Der Zeitraum, der in die Bewertung einfliesst und ja doch irgendwie ein fester war, lässt meines Erachtens eine Relation schwerlich zu. Jedoch ein Luxusproblem, ohne Zweifel…

    wie schön, dass es dir ähnlich geht! :bier:

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    #7008633  | PERMALINK

    mark-oliver-everett

    Registriert seit: 14.12.2003

    Beiträge: 18,068

    1. THE LAST SHADOW PUPPETS – The Age of Understatement
    2. PORTISHEAD – Third
    3. SILVER JEWS – Lookout Mountain, Lookout Sea
    4. RY COODER – I, Flathead
    5. JEAVESTONE – Spices, species and poetry petrol
    6. BRIAN WILSON – That Lucky Old Sun
    7. FLEET FOXES – Fleet Foxes
    8. VAMPIRE WEEKEND – Vampire Weekend
    9. RANDY NEWMAN – HARPS AND ANGELS
    10. SHE & HIM – Volume One

    --

    TRINKEN WIE GEORGE BEST UND FUSSBALL SPIELEN WIE MARADONA
    #7008635  | PERMALINK

    sokrates
    Bound By Beauty

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 15,876

    Schwächtes Jahr seit 2003, und dann auch noch eng:

    1. Elbow – The Seldom Seen Kid
    2. Al Green – Lay It Down
    3. James – Hey Ma!
    4. Coldplay – Viva la Vida
    5. Joe Jackson – Rain
    6. Gisbert zu Knyphausen – Gisbert zu Knyphausen
    7. Thomas Feiner & Anywhen – The Opiates
    8. Adele – 19
    9. Marianne Faithfull – Easy Come, Easy Go
    10. Glasvegas – Glasvegas
    11. Annett Louisan – Teilzeithippie
    12. Aimee Mann – @#%&! Smilers
    13. John Hiatt – Same Old Man
    14. Sara Bareilles – Little Voice
    15. Merz – Moi Et Mon Camion

    1. *****
    2. ****1/2
    3.-10. ****
    11.-15. ***1/2 – ****

    --

    „Weniger, aber besser.“ D. Rams
    #7008637  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,287

    @ Sokra
    1. Elbow jetzt doch noch hoch auf alle Fünfe!!
    2. Recht wenig Auswahl für 2008. Aber für Dich war es auch ein enttäuschendes Jahr. Für mich nicht.
    3. „Glasvegas“ hat sich ja noch ganz gut nach-platziert.
    4. Was heißt in diesem Zusammenhang „auch noch eng“!??

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 152)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.