Beste Alben des Jahres 2004

Ansicht von 15 Beiträgen - 196 bis 210 (von insgesamt 241)
  • Autor
    Beiträge
  • #3196221  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 74,019

    Onkel TomUpps. Ja, die hat Chancen und ich hab sie definitiv übersehen. Höre die Tage noch mal rein. Danke.

    Auf jeden Fall viel besser als das Keane Album!

    --

    POP Makes The World Go Round Part IX - Deutschsprachiges. Donnerstag, 09.02., 20–21 Uhr, Radio StoneFM.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #3196223  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,285

    1. The human equation – Ayreon
    2. Dark matter – IQ
    3. Blackfield – Blackfield
    4. Shadows collide with people – John Frusciante
    5. The will to death – John Frusciante
    6. Subsurface – Threshold
    7. American idiot – Green Day
    8. Self taut – Chris Cacavas
    9. Retriever – Ron Sexsmith
    10. You are the quarry – Morrissey
    11. Marbles – Marillion
    12. Absent friends – Divine Comedy
    14. Out of myself – Riverside
    15. The glorious burden – Iced Earth
    16. How to dismantle an atomic bomb – U2
    17. Funeral – Arcade Fire
    18. My colouring book – Agnetha Fältskog
    19. Sex, love & Rock ’n‘ Roll – Social Distortion
    20. Ghost story – Phideaux
    21. From a basement on the hill – Elliott Smith
    22. The Libertines – The Libertines
    23. Inside of emptiness – John Frusciante
    24. Abattoir blues/The lyre of Orpheus – Nick Cave & the Bad Seeds
    25. I’ve been gone – letter gone – Ai Phoenix
    26. Franz Ferdinand – Franz Ferdinand
    27. Seven swans – Sufjan Stevens
    28. Slowly but surely – Holly Golightly
    29. Good news for people who love bad news – Modest Mouse
    30. Sleepy buildings – The Gathering

    Beim Durchlesen des Themas fiel mir auf, wie viele doch das Jaht 2004 als mies und schlecht bewerteten. Das kann ich für mich keinesfalls behaupten. Sicher einer der 2-3 besten Jahrgänge der Noughties. Auch Platz 30 noch gute ****. Und 4 Fünfern!
    Well, not so bad!!:sonne:

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #3196225  | PERMALINK

    sokrates
    Bound By Beauty

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 18,215

    SokratesUpdate/Erweiterung:

    1. The Divine Comedy – Absent Friends
    2. Ron Sexsmith – Retriever
    3. Coralie Clément – Salle des pas perdus
    4. KT Tunstall – Eye to the Telescope
    5. The Finn Brothers – Everyone is Here
    6. Feist – Let It Die
    7. Annett Louisan – Boheme
    8. James Blunt – Back to Bedlam
    9. Ilya – They Died for Beauty
    10. Tift Merritt – Tambourine

    11. Juli – Es ist Juli
    12. Pink Martini – Hang On Little Tomato
    13. Ray Charles – Genius Loves Company
    14. Green Day – American Idiot
    15. Morrissey – You Are the Quarry
    16. Lucky Jim – Our Troubles End Tonight
    17. Nom – Nom
    18. Madeleine Peyroux – Careless Love
    19. Laura Veirs – Carbon Glacier
    20. Clarence Bucaro – Sense of Light

    1. *****
    2.-8. ****½
    9.-20. ****

    Update:

    1. THE DIVINE COMEDY – Absent Friends
    2. RON SEXSMITH – Retriever
    3. CORALIE CLéMENT – Salle Des Pas Perdus
    4. ERDMöBEL – Fotoalbum
    5. KT TUNSTALL – Eye To The Telescope
    6. FEIST – Let It Die
    7. THE FINN BROTHERS – Everyone Is Here
    8. ILYA – They Died For Beauty
    9. GREEN DAY – American Idiot
    10. JAMES BLUNT – Back To Bedlam

    11. ANNETT LOUISAN – Boheme
    12. TIFT MERRITT – Tambourine
    13. CLARENCE BUCARO – Sense Of Light
    14. PINK MARTINI – Hang On Little Tomato
    15. LUCKY JIM – Our Troubles End Tonight
    16. RAY CHARLES – Genius Loves Company
    17. KINGS OF CONVENIENCE – Riot On An Empty Street
    18. MORRISSEY – You Are The Quarry
    19. NOM – Nom
    20. FRANçOISE HARDY – Tant De Belles Choses

    1./2. *****
    3.-9. ****½
    10.-20. ****

    --

    „Weniger, aber besser.“ D. Rams
    #3196227  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    1. ALICE COLTRANE – Translinear Light
    2. CECIL TAYLOR & ITALIAN INSTABILE ORCHESTRA – The Owner Of The River Bank
    3. MAX RICHTER – The Blue Notebooks
    4. CHARLES LLOYD & BILLY HIGGINS – Which Way Is East
    5. MADVILLAIN – Madvillainy
    6. FRED ANDERSON & HAMID DRAKE – Back Together Again
    7. MATTHEW SHIPP, WILLIAM PARKER & GUILLERMO E. BROWN – The Trio Plays Ware
    8. SONIC YOUTH – Sonic Nurse
    9. KANYE WEST – The College Dropout
    10. ANTONY AND THE JOHNSONS – s/t

    11. TALIB KWELI – The Beautiful Struggle
    12. KEITH JARRETT, GARY PEACOCK, JACK DeJOHNETTE – The Out-Of-Towners
    13. JOHN LEGEND – Get Lifted
    14. THE LIBERTINES – s/t
    15. THE STREETS – A Grand Don’t Come For Free
    16. MORRISSEY – You Are The Quarry
    17. SAUL WILLIAMS – s/t
    18. NAS – Street’s Disciple
    19. MURS & 9th WONDER – Murs 3:16 The 9th Edition
    20. JILL SCOTT – Beautifully Human: Words And Sounds Vol. 2

    --

    #3196229  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 44,239

    pinch
    4. CHARLES LLOYD & BILLY HIGGINS – Which Way Is East
    12. KEITH JARRETT, GARY PEACOCK, JACK DeJOHNETTE – The Out-Of-Towners

    Tolle Liste, aber gerade Which Way Is East fand ich immer schwach und langatmig, jedenfalls im Vergleich zu Hyperion With Higgins. The Out-Of-Towners fängt seltsam zerfahren an, wird dann aber noch richtig gut. Auch das aus meiner Sicht eine eher überraschende Wahl.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #3196231  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Ich schätze an „Which Way Is East“ gerade die Langatmigkeit, aber eher im wahrsten Sinne des Wortes: der lange Atem der Stücke, die auf der Stelle treten zu scheinen, hat es mir bei der Platte stets angetan. Ein einziger Flow, nicht besser als „Hyperion“, sondern anders.

    Zerfahren wirkt bei „The-Out-Of-Towners“ höchstens das Intro, spätestens ab „You’ve Changed“ ist alles tight und kompakt. Ein glühender Keith Jarrett-Verehrer werde ich in diesem Leben aber trotzdem nicht mehr. Aber Peacock und DeJohnette sind todsichere Banken.

    --

    #3196233  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 44,239

    pinchIch schätze an „Which Way Is East“ gerade die Langatmigkeit, aber eher im wahrsten Sinne des Wortes: der lange Atem der Stücke, die auf der Stelle treten zu scheinen, hat es mir bei der Platte stets angetan. Ein einziger Flow, nicht besser als „Hyperion“, sondern anders.

    Sicher, aber auch schlechter. ;-)

    Ich finde ja, dass das Album gar keinen Flow hat, gebe aber gerne zu, dass das eine Mindermeinung ist.

    Zerfahren wirkt bei „The-Out-Of-Towners“ höchstens das Intro, spätestens ab „You’ve Changed“ ist alles tight und kompakt. Ein glühender Keith Jarrett-Verehrer werde ich in diesem Leben aber trotzdem nicht mehr. Aber Peacock und DeJohnette sind todsichere Banken.

    Kaum jemand traut sich zuzugeben, dass Jarrett der größte Pianist seit Bill Evans ist. ;-)

    Das mit der Zerfahrenheit des ersten Tracks stimmt, aber ich komme darüber nicht so recht hinweg. Liegt vielleicht an mir.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #3196235  | PERMALINK

    grandandt

    Registriert seit: 10.10.2007

    Beiträge: 24,622

    Schon sehr eigenartig: aus des Doktors Top20-Liste kenne ich 13 Alben nicht Bei Pinch sind es sogar 16.

    --

    Je suis Charlie Sometimes it is better to light a flamethrower than curse the darkness. T.P.
    #3196237  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 40,101

    grandandtSchon sehr eigenartig: aus des Doktors Top20-Liste kenne ich 13 Alben nicht Bei Pinch sind es sogar 16.

    Gar nicht mal so eigenartig. Ich kenne 15 aus des dr.‘ s Liste nicht und bei pinch sind es sogar 19. ;-)

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #3196239  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,285

    Onkel TomGar nicht mal so eigenartig. Ich kenne 15 aus des dr.‘ s Liste nicht und bei pinch sind es sogar 19. ;-)

    Schreibe doch lieber, dass Du die Hälfte dann kennst. Mir reicht das.:-)

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #3196241  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 40,101

    dr.musicSchreibe doch lieber, dass Du die Hälfte dann kennst. Mir reicht das.:-)

    Hätte aber nicht so gut zu grandandt‘ s Beitrag gepasst. :sonne:

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #3196243  | PERMALINK

    napoleon-dynamite
    Moderator

    Registriert seit: 09.11.2002

    Beiträge: 21,748

    1. SONIC YOUTH – Sonic Nurse * * * * 1/2
    2. MARISSA NADLER – Ballads Of Living And Dying * * * * 1/2
    3. PARKER TRIO & BRÖTZMANN TRIO – The Bishop’s Move * * * * 1/2
    4. ANIMAL COLLECTIVE – Sung Tongs * * * *
    5. BONNIE ‚PRINCE‘ BILLY – Sings Greatest Palace Music * * * *
    6. BRÖTZMANN, MCPHEE, KESSLER & ZERANG – Tales Out Of Time * * * *
    7. SIMON JOYNER – Lost With The Lights On * * * *
    8. FRED ANDERSON & HAMID DRAKE – Back Together Again * * * *
    9. MADVILLAIN – Madvillainy * * * *
    10. MARILYN CRISPELL TRIO – Storyteller * * * *

    11. DAVID THOMAS AND TWO PALE BOYS – 18 Monkeys On A Dead Man’s Chest * * * *
    12. JAMES YORKSTON AND THE ATHLETES – Just Beyond The River * * * *
    13. EVAN PARKER & EDDIE PRÉVOST – Imponderable Evidence * * * *
    14. MORRISSEY – You Are The Quarry * * * *
    15. PAAL NILSSEN-LOVE & KEN VANDERMARK – Dual Pleasure 2 * * * *
    16. FENNESZ – Venice * * * *
    17. MATS GUSTAFSSON/SONIC YOUTH WITH FRIENDS – Hidros 3 * * * *
    18. TRINITY – Sparkling * * * *
    19. ELIZABETH ANKA VAJAGIC – Stand With The Stillness Of This Day * * * *
    20. THE THING – Garage * * * *

    --

    I'm making jokes for single digits now.
    #3196245  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Durch die Bank fantastische Updates, Napoleon. Bei „Sung Tongs“ vermisse ich aber ein wenig die Euphorie. Nur **** für ein Album, das AC-Übersongs wie „Winters Love“ und „Who Could Win A Rabbit“ enthält? Selbst ich als Laie werde da weich.

    --

    #3196247  | PERMALINK

    lotterlotta
    Schaffnerlos

    Registriert seit: 09.04.2005

    Beiträge: 3,845

    pinch
    ……
    4. CHARLES LLOYD & BILLY HIGGINS – Which Way Is East

    :sonne:
    Es gibt nicht viele die dieses Album schätzen. Mein Album des Jahres!

    Es ist wie das Auge eines Orkans, der ruhende Pol ihres Schaffens. In seiner Ruhe liegt eine enorme Kraft und Ausstrahlung. Wenn alles zu viel wird, die Scheibe um dich wieder auf das wesentliche zurück zu holen.

    --

    Hat Zappa und Bob Marley noch live erlebt!  
    #3196249  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Gut auf den Punkt gebracht, lotter. Jetzt müsste man bei Gelegenheit diesbezüglich nur noch mal Nail ins Gebet nehmen ;-)

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 196 bis 210 (von insgesamt 241)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.