Beste Alben des Jahres 1960

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 42)
  • Autor
    Beiträge
  • #5428269  | PERMALINK

    tops
    This charming man

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 4,309

    1. ELVIS PRESLEY – Elvis Is Back!
    2. CLIFF RICHARD – Me And My Shadows
    3. BILLY FURY – The Sound Of Fury
    4. JOHN COLTRANE – Giant Steps
    5. WANDA JACKSON – Rockin‘ With Wanda
    6. CHARLES MINGUS – Blues & Roots
    7. SHIRLEY COLLINS – False True Lovers
    8. GEORGE JONES – Salutes Hank Williams
    9. TINA BROOKS – True Blue
    10. CHARLES MINGUS – Mingus Dynasty

    Dann „It’s Everly Time“, „Soul Station“, „Blues In Orbit“, etc.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #5428271  | PERMALINK

    hat-and-beard
    dial 45-41

    Registriert seit: 19.03.2004

    Beiträge: 19,840

    Sehr interessant. Eine Sendung zum Thema wäre mir aber lieber gewesen.

    --

    God told me to do it.
    #5428273  | PERMALINK

    sweetheart
    trouble loves me

    Registriert seit: 17.09.2003

    Beiträge: 6,824

    01. ELVIS PRESLEY – Elvis Is Back!
    02. TINA BROOKS – True Blue
    03. CHARLES MINGUS – Presents Charles Mingus
    04. JOHN COLTRANE – Giant Steps
    05. BILL EVANS TRIO – Portrait In Jazz
    06. CHARLES MINGUS – Blues & Roots
    07. MAX ROACH – We Insist! Max Roach’s Freedom Now Suite
    08. ART BLAKEY & THE JAZZ MESSENGERS – The Big Beat
    09. FREDDIE HUBBARD – Open Sesame
    10. HANK MOBLEY – Roll Call
    11. MILES DAVIS – Sketches Of Spain
    12. KENNY DORHAM – Whistle Stop
    13. TINA BROOKS – Back To The Tracks
    14. JACKIE McLEAN – Jackie’s Bag
    15. MUDDY WATERS – Muddy Waters Sings Big Bill Broonzy

    --

    My favourite 45s and LPs of all time.
    #5428275  | PERMALINK

    ferry

    Registriert seit: 31.10.2010

    Beiträge: 2,374

    1. John Coltrane – Giant Steps
    2. Dizzy Gillespie – Gillespiana
    3. Freddie Hubbard – Open Sesame
    4. Art Blakey – The Big Beat
    5. Etta James – At Last!
    6. Charles Mingus – Blues & Roots
    7. Wes Montgomery – The Incredible Jazz Guitar of Wes Montgomery
    8. Ray Charles – Ray Charles in Person
    9. Muddy Waters – At Newport
    10. Jackie McLean – Capuchin Swing

    Edit: musste die Liste noch mal anpassen, weil ich in euren Listen „Blues & Roots“ gesehen habe. (auf der CD ist 1959 vermerkt, Veröffentlichung aber erst 1960 s.a. wiki)

    --

    life is a dream[/SIZE]
    #5428277  | PERMALINK

    minos

    Registriert seit: 02.06.2008

    Beiträge: 10,528

    ferry
    5. Etta James – At Last!

    Das Album habe ich bei mir unter 1961 geführt, ich weiß aber nicht mehr, auf welchen Quellen basierend.
    Habe eben schell ein paar Seiten abgeklappert: Nach englischem und deutschem Wikipedia erschien es (im Juli) 1961, ebenso laut allmusic. Rateyourmusic nennt dagegen den 15. November 1960 als Erscheinungstermin. Was ist korrekt?

    Jedenfalls schön, ein Pop-Album in Deinen Früh-60er-Listen zu finden. ;-)

    --

    #5428279  | PERMALINK

    ferry

    Registriert seit: 31.10.2010

    Beiträge: 2,374

    MinosDas Album habe ich bei mir unter 1961 geführt, ich weiß aber nicht mehr, auf welchen Quellen basierend.
    Habe eben schell ein paar Seiten abgeklappert: Nach englischem und deutschem Wikipedia erschien es (im Juli) 1961, ebenso laut allmusic. Rateyourmusic nennt dagegen den 15. November 1960 als Erscheinungstermin. Was ist korrekt?

    Jedenfalls schön, ein Pop-Album in Deinen Früh-60er-Listen zu finden. ;-)

    Ich habe mich an RYM gehalten, und das Album 1960 zugeordnet.

    Mit „Ray Charles in Person“ habe ich ja noch ein zweites R&B- Album in der Liste drin (ein sehr empfehlenwertes Live- Album).
    Ansonsten ist der Jazz in diesen Jahren wirklich sehr dominant, das ändert sich erst ab ca. 1966.

    --

    life is a dream[/SIZE]
    #5428281  | PERMALINK

    minos

    Registriert seit: 02.06.2008

    Beiträge: 10,528

    ferryMit „Ray Charles in Person“ habe ich ja noch ein zweites R&B- Album in der Liste drin (ein sehr empfehlenwertes Live- Album).

    Habe ich gesehen. Ich nahm an, dass es er weniger (Mainstream-)Pop sei. Bei Ray habe ich schon bei „The Genius Of Ray Charles“ ein paar Probleme.

    [Quote]Ansonsten ist der Jazz in diesen Jahren wirklich sehr dominant, das ändert sich erst ab ca. 1966.

    Ich kenne mich im Jazz nicht aus, aber wenn ich mir die Listen der späten 50er und frühen 60er ansehe (nicht nur Deine!), habe ich das Gefühl, dass es sehr starke Jahrgänge für Jazzliebhaber sind? Jedenfalls dominiert in den allermeisten Listen Jazz. (zugegeben kenne ich aus den Jahren 1960-62 auch keine wirklich überragenden Pop-Alben – ein paar ziemlich gute schon -, was aber an mir liegen mag)

    --

    #5428283  | PERMALINK

    thelonica

    Registriert seit: 09.12.2007

    Beiträge: 2,283

    1960 war auch ein Jahr mit einigen hochkarätigen Blues-Alben, leider spiegeln die Listen das nur teilweise wieder.

    Große Empfehlung von mir wäre übrigens „Blues, Ballads, and Jumpin‘ Jazz, Vol. 2“ von Lonnie Johnson u. Elmer Snowden.

    Beim nächsten Update werde ich „Work Song“ (N. Adderley) und „Young Blues“ (Larry Young) mit in die Liste aufnehmen.

    --

    #5428285  | PERMALINK

    ferry

    Registriert seit: 31.10.2010

    Beiträge: 2,374

    MinosHabe ich gesehen. Ich nahm an, dass es er weniger (Mainstream-)Pop sei. Bei Ray habe ich schon bei „The Genius Of Ray Charles“ ein paar Probleme.

    „The Genius of RC“ ist ein Big- Band- Album. Probier es besser mal mit „The Genius Sings the Blues“ oder „At Newport“. Ray Charles hat einige Stile abgedeckt, R&B und Soul, aber eben auch Jazz, Big- Band- Jazz und sogar Country. Mir gefällt auch der R&B- Ray am besten (die beiden genannten Alben).

    Minos
    Ich kenne mich im Jazz nicht aus, aber wenn ich mir die Listen der späten 50er und frühen 60er ansehe (nicht nur Deine!), habe ich das Gefühl, dass es sehr starke Jahrgänge für Jazzliebhaber sind? Jedenfalls dominiert in den allermeisten Listen Jazz. (zugegeben kenne ich aus den Jahren 1960-62 auch keine wirklich überragenden Pop-Alben – ein paar ziemlich gute schon -, was aber an mir liegen mag)

    Ich bin auch nicht der grosse Jazz- Kenner, aber so wie ich das sehe sind die besten Jahrgänge für Jazz- Alben von 1956 bis 1965.

    THELONICA1960 war auch ein Jahr mit einigen hochkarätigen Blues-Alben, leider spiegeln die Listen das nur teilweise wieder.

    Große Empfehlung von mir wäre übrigens „Blues, Ballads, and Jumpin‘ Jazz, Vol. 2“ von Lonnie Johnson u. Elmer Snowden.

    Beim nächsten Update werde ich „Work Song“ (N. Adderley) und „Young Blues“ (Larry Young) mit in die Liste aufnehmen.

    Deine Empfehlung habe ich mir mal notiert. Aus dem Jahrgang hab ich noch „Travelin'“ von J.L.Hooker; auch ein empfehlenswertes Album, aber für die Top10 reicht es nicht.

    --

    life is a dream[/SIZE]
    #5428287  | PERMALINK

    thelonica

    Registriert seit: 09.12.2007

    Beiträge: 2,283

    Hier noch ein paar mehr „Blues-Alben“ von 1960.
    Blackwell und Turner würde ich gerne mal hören,
    die restlichen Alben aus dieser Auflistung kenne ich leider gar nicht.

    Blues by Lonnie Johnson
    The Return of Roosevelt Sykes
    Big Joe Rides Again – Big Joe Turner
    Down Home Blues – Brownie McGhee
    Sonny Terry and his Mouth-Harp
    Lightnin‘ In New York – Lightnin‘ Hopkins
    House of the Blues – John Lee Hooker
    Blues Before Sunrise – Francis Scrapper Blackwell
    Willie’s Blues – Willie Dixon

    plus
    Mildred Anderson – Person To Person
    Shakey Jake – Good Times
    Lonnie Johnson with Elmer Snowden – Blues & Ballads
    Little Brother Montgomery – Tasty Blues
    Al Smith – Midnight Special

    --

    #5428289  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 7,036

    THELONICA
    Beim nächsten Update werde ich „Work Song“ (N. Adderley) und „Young Blues“ (Larry Young) mit in die Liste aufnehmen.

    :liebe:

    --

    .
    #5428291  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 48,389

    THELONICAMildred Anderson – Person To Person
    Al Smith – Midnight Special

    Die beiden sind gut, aber nicht bestenlistenwürdig.

    Darf ich jemandem meine mit Aufnahme-Daten versehen Excel-Liste schicken und kriege sie mit VÖ-Daten ergänzt zurück? Dann mach ich hier gerne auch mit…

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM - Corona-Extraprogramm im April und Mai: gypsy goes jazz, #99: The Real McCoy - McCoy Tyner (1938-2020), 14.4., 22:00; #100: Tenor Giants - Yusef Lateef (1920-2013), 12.5., 21:00 (2 Stunden!); #101: 9.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #5: The Pain and Joy of ZA Jazz, 23.4., 22:00 | No Problem Saloon, #14: Funky Longtracks, 11.4., 20:30; #15: 28.4., 21:00
    #5428293  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 7,036

    ach, so eng sieht das hier niemand mehr, sweethearts liste hat jetzt auch bald ein jahr ohne aufschreie überstanden, so sehr vinyl irgendwann mal die hitze des augenblicks brauchte…

    --

    .
    #5428295  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 48,389

    Stimmt, die „Jackie’s Bag“ CD kam ja erst viel später raus ;-)

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM - Corona-Extraprogramm im April und Mai: gypsy goes jazz, #99: The Real McCoy - McCoy Tyner (1938-2020), 14.4., 22:00; #100: Tenor Giants - Yusef Lateef (1920-2013), 12.5., 21:00 (2 Stunden!); #101: 9.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #5: The Pain and Joy of ZA Jazz, 23.4., 22:00 | No Problem Saloon, #14: Funky Longtracks, 11.4., 20:30; #15: 28.4., 21:00
    #5428297  | PERMALINK

    minos

    Registriert seit: 02.06.2008

    Beiträge: 10,528

    ferry

    “The Genius of RC“ ist ein Big- Band- Album. Probier es besser mal mit „The Genius Sings the Blues“ oder „At Newport“. Ray Charles hat einige Stile abgedeckt, R&B und Soul, aber eben auch Jazz, Big- Band- Jazz und sogar Country. Mir gefällt auch der R&B- Ray am besten (die beiden genannten Alben).

    „At Newport“ habe ich mir vor einiger Zeit ein paar Mal angehört. Ich müsste es nochmal probieren, aber nach meiner Erinnerung war ich damals nicht vollkommen begeistert. Die „Country“-Cover von Ray mag ich nicht, soweit ich sie kenne.

    [Quote]Ich bin auch nicht der grosse Jazz- Kenner, aber so wie ich das sehe sind die besten Jahrgänge für Jazz- Alben von 1956 bis 1965.

    Das überlappt sich mit einigen guten Rock’n’Roll/R&B-Alben der 50er und guten Soul- und Girlgroupalben (teils auch Rock’n’Roll-Alben), vor allem 1963/64. :-) Wobei 1964 für mich in der Spitze einer der stärksten Jahrgänge überhaupt ist, und das (bisher noch) ganz ohne Jazz (Getz/Gilberto führe ich unter „Pop“ ;-))!

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 42)

Schlagwörter: , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.