Berlinale 2018

Ansicht von 6 Beiträgen - 16 bis 21 (von insgesamt 21)
  • Autor
    Beiträge
  • #10718529  | PERMALINK

    shanks
    Happily Deranged

    Registriert seit: 08.02.2009

    Beiträge: 12,491

    Habe gestern nur „Searching Eva“ von Pia Hellenthal gesehen. Selbstgefälliger Müll.

    --

    Hold on a second, Sufjan Stevens just texted me right now.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10718559  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 14,966

    Interessensfrage von mir als Landei (bei uns gibts keine Filmfestspiele, höchstens die x-te wachrüttelnde Doku über Demeter-Almbauern im Pfarrsaal): Kann man da einfach Karten kaufen (jede einzeln?) oder muss man Industrie-nah sein und wird eingeladen (wie bei der ispo zb)? Wie läuft das ab, wenn man in einer Woche hundert Filme anschauen will?

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #10718599  | PERMALINK

    friedrich

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 3,561

    @cleetusInteressensfrage von mir als Landei (bei uns gibts keine Filmfestspiele, höchstens die x-te wachrüttelnde Doku über Demeter-Almbauern im Pfarrsaal): Kann man da einfach Karten kaufen (jede einzeln?) oder muss man Industrie-nah sein und wird eingeladen (wie bei der ispo zb)? Wie läuft das ab, wenn man in einer Woche hundert Filme anschauen will?

    Man kann alle Tickets im Vorverkauf erstehen. Jedoch i.d.R. erst drei Tage im Voraus und 2 Stück pro Nase. Entweder am Counter Schlange stehen und analog oder digital und online. Der Server ist bei mir aber wegen zu großem Andrang schon 10 Sekunden nach Vorverkaufsbeginn zusammengebrochen, deswegen die dürre Ausbeute.

    Wie man es schafft, Dutzende Filme in einer Woche zu schauen, ist mir aber nicht nur ein logistisches Rätsel sondern übersteigt auch meine Vorstellungskraft, was die Aufnahmefähigkeit mancher Cineasten betrifft.

    --

    "My life was saved by Rock & Roll" (L.R.)
    #10718763  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,209

    Das ist so in etwa wie bei Konzerten von Boygroups. Die Fans (Filmfans in diesem Fall) kampieren schon am Abend vor Kassenöffnung vor der Tür (und das im Februar). Pro Film und Person kann man dann wie gesagt 2 Tickets erwerben. Manche schaffen es tatsächlich täglich mehrere Filme zu schauen. Und das bei der üblicherweise doch recht anstrengenden Kost. Ich verstehe das alles auch nicht. Die Berlinale hat mich noch nie interessiert.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 11. Juli 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist nach der Sommerpause voraussichtlich am Dienstag, 20. August 2019 von 20 - 21 Uhr mit den Singles des Jahres 1984, Teil 1!
    #10718819  | PERMALINK

    jackofh

    Registriert seit: 27.06.2011

    Beiträge: 2,001

    Also, ich habe keinerlei berufliche Verbindung zur Filmindustrie, sondern kaufe alle meine Berlinale-Tickets selbst (online; da habe ich nie Probleme mit). Wenn man die Berlinale möglichst voll ausschöpfen will, muss man sich halt spätestens drei Tage vorher für jeden Tag ein Programm mit 4-5 Filmen zusammenstellen. Mehr geht eigentlich nicht – nicht mangels Aufnahmefähigkeit, sondern schlicht aus Zeitmangel. Wobei, wenn man morgens auch schon einen Film guckt (was ich i.d.R. nicht mache), sind auch 6 pro Tag möglich. Pressevertreter*innen (wie der leider hier abgewanderte Witek D.) können zudem viele Filme bereits vorab sichten – und so auf noch mehr als 40-50 Filme kommen. Letztlich bleibt bei einem Programm von ca. 400 Filmen jeder Berlinale-Besuch natürlich nur ein Ausschnitt des Gebotenen.

    Ich schaue mir jedenfalls so viele Filme an, weil ich Lust auf Entdeckungen habe. Diese gibt es nämlich, v.a. in den Nebensektionen, durchaus zu machen. Natürlich sieht man dabei auch mal misslungene Werke. Dieses Risiko muss man bei Filmpremieren bereit sein, einzugehen. Eine Garantie für gelungene Filmkunst gibt es nunmal auch bei bekannten Regisseur*innen leider nicht (so wie diesmal z.B. bei den von mir eigentlich geschätzten Lou Ye oder André Téchiné).

    --

    #10718865  | PERMALINK

    kurganrs

    Registriert seit: 25.12.2015

    Beiträge: 3,782

    jackofh … Pressevertreter*innen (wie der leider hier abgewanderte Witek D.) …

    Ja, schade. :unsure:
    Seine Posts waren immer sehr lesenswert.

    --

Ansicht von 6 Beiträgen - 16 bis 21 (von insgesamt 21)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.