Art Pepper

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #83111  | PERMALINK

    asdfjkloe

    Registriert seit: 07.07.2006

    Beiträge: 5,754

    Surf Ride (1956) ****
    Meets The Rhythm Section (1957) *****
    No Limit (1977) **** 1/2
    One September Afternoon (1980) ***
    Winter Moon (1980) ****

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #8618837  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,096

    Mal versuchen …

    :: 1952-1960 ::

    The Complete Surf Ride Plus (Savoy 2CD) * * * *
    The Complete Pacific Small-Group Sessions (Pacific Jazz/Mosaic 3LP) * * * *
    The Way It Was (Contemporary) * * * * *
    The Return of Art Pepper (Jazz West/Blue Note “ „Complete Aladdin Recordings Vol. 1“) * * *1/2
    Art Pepper Quartet (Tampa) * * * *
    Modern Art (Intro/Pacific Jazz/Blue Note „Complete Aladdin Recordings Vol. 2“) * * * *
    Art Pepper Quartet (Onyx/Blue Note „Complete Aladdin Recordings Vol. 3“) * * * *1/2
    Art Pepper Meets the Rhythm Section (Contemporary) * * * *1/2
    Art Pepper + Eleven: Modern Jazz Classics (Contemporary) * * * * *
    Gettin‘ Together (Contemporary) * * * *1/2
    Smack Up (Contemporary) * * * *
    Intensity (Contemporary) * * * * *

    :: 1964 ::

    Jazz Casual * * *1/2

    :: 1968 ::

    Live at Donte’s (Fresh Sound) * * *1/2

    :: 1975-1981 ::

    The 1975 Garden State Jam Sessions (Lone Hill Bootleg) * * *
    Living Legend (Contemporary) * * * *
    Renascence (Contemporary) * * *1/2
    The Trip (Contemporary) * * * *1/2
    Tokyo Debut (Contemporary) * * *1/2
    No Limit (Contemporary) * * * *
    The Complete Village Vanguard Sessions (Contemporary 9CD) * * * *1/2
    The Complete Galaxy Recordings (16CD) * * * *1/2
    The Hollywood All Star Sessions (Atlas/Contemporary 5CD) * * * *
    Blues for the Fisherman – Unreleased Art Vol. VI (4CD) * * * *1/2
    Laurie’s Choice (Fresh Sound) * * *
    In Copenhagen 1981 (Galaxy) * * * *
    San Francisco Samba (Galaxy) * * *1/2
    w/Zoot Sims: Art ’n‘ Zoot (Fantasy) * * *1/2

    Für Einzelbewertungen der Galaxy- und Atlas-Aufnahmen müsste ich die mal wieder hören, aber erstere enthalten einige der allerbesten, bewegensten Aufnahmen, die ich aus dem Jazz überhaupt kenne – ich gehöre zu den Leuten, die den späten Pepper fast noch mehr schätzen als den bejubelten von 1956-1960 … die Atlas-Sessions sind in sehr entspannter Atmosphäre entstanden, Pepper spielt durchweg wunderbar und hat in Russ Freeman, Jack Sheldon, Lee Konitz, Sonny Stitt, Shelly Manne, Pete Jolly, Bob Cooper und anderen einen Haufen guter Freunde um sich – es macht grossen Spass, das zu hören, aber am Ende fehlt die existentielle Dimension, der Schrei, der mich am späten Pepper so ungeheuer fasziniert.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #8618839  | PERMALINK

    ferry

    Registriert seit: 31.10.2010

    Beiträge: 2,377

    The Return of Art Pepper ****
    Meets the Rhythm Section ****1/2
    Modern Art ****
    The Art Pepper Quartet ****
    Art Pepper + Eleven ****1/2
    Smack Up ****
    Intensity ****

    --

    life is a dream[/SIZE]
    #10350817  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 20,146

    Welches wieder auf Vinyl erhältliche Album eignet sich für einen Novizen wie mich zum Einstieg? (habe bislang nur kreuz und quer bei Spotify geklickt, dabei aber Blut geleckt)

    zuletzt geändert von bullitt

    --

    #10350881  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 88,526

    bullittWelches wieder auf Vinyl erhältliche Album eignet sich für einen Novizen wie mich zum Einstieg? (habe bislang nur kreuz und quer bei Spotify geklickt, dabei aber Blut geleckt)

    THE ART PEPPER QUARTET – The Art Pepper Quartet

    Vom Analogspezialisten Kevin Gray remastertes AAA-Album von 1957, erchien dieses Jahr zum RSD, ist aber immer noch recht günstig zu bekommen, @bullitt.

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #10350897  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 20,146

    clau

    bullittWelches wieder auf Vinyl erhältliche Album eignet sich für einen Novizen wie mich zum Einstieg? (habe bislang nur kreuz und quer bei Spotify geklickt, dabei aber Blut geleckt)

    THE ART PEPPER QUARTET – The Art Pepper Quartet
    Vom Analogspezialisten Kevin Gray remastertes AAA-Album von 1957, erchien dieses Jahr zum RSD, ist aber immer noch recht günstig zu bekommen, @bullitt.

    Klingt super, danke für den Tipp! Hast du die und willst sie zufällig loswerden? 😉

    --

    #10350899  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 88,526

    bullitt

    clau

    bullittWelches wieder auf Vinyl erhältliche Album eignet sich für einen Novizen wie mich zum Einstieg? (habe bislang nur kreuz und quer bei Spotify geklickt, dabei aber Blut geleckt)

    THE ART PEPPER QUARTET – The Art Pepper Quartet
    Vom Analogspezialisten Kevin Gray remastertes AAA-Album von 1957, erchien dieses Jahr zum RSD, ist aber immer noch recht günstig zu bekommen, @bullitt.

    Klingt super, danke für den Tipp! Hast du die und willst sie zufällig loswerden? 😉

    PN

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #10350931  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,096

    bullittWelches wieder auf Vinyl erhältliche Album eignet sich für einen Novizen wie mich zum Einstieg? (habe bislang nur kreuz und quer bei Spotify geklickt, dabei aber Blut geleckt)

    Ich weiss jetzt nicht, ob Du nur 200-Gramm-Releases kaufst oder so … aber falls nicht: OJC-Reissues der ganzen Contemporary-Alben, sollte man günstig finden können und die Alben sind allesamt exzellent bis grossartig z.b. „Plus Eleven“, „Getting Together“, „Snack Up“, „Intensity“, „And the Rhythm Section“ …

    Claus Tipp ist nicht falsch, aber das Album gehört bei mir wohl nicht mal in die Top 30 von Pepper. Typischer Fall, wo es ein aus irgendwelchen Gründen gemachtes Luxus-Reissue gibt, wo aber 25 nötig wären …

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #10350937  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 88,526

    gypsy-tail-windTypischer Fall, wo es ein aus irgendwelchen Gründen gemachtes Luxus-Reissue gibt, wo aber 25 nötig wären …

    Wahre Worte, oh ja! Obwohl das preislich gar kein Luxus Reissue ist, die LP bekommt man für unter 20,-€.

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #10350949  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,096

    clau

    gypsy-tail-windTypischer Fall, wo es ein aus irgendwelchen Gründen gemachtes Luxus-Reissue gibt, wo aber 25 nötig wären …

    Wahre Worte, oh ja! Obwohl das preislich gar kein Luxus Reissue ist, die LP bekommt man für unter 20,-€.

    Immerhin :-)

    Aber das ist es wohl, was mir beim Vinyl-„Boom“ der letzten Jahre am meisten ins Auge sticht: die scheinbar zufällige Auswahl von Alben, die in den „Genuss“ kommen. Scheinbar, weil wohl schon irgendwelche Gründe dahinterstecken (man kriegt halt nicht für alles eine Lizenz, grenzt irgendwie mal auf eine bestimmte Zahl ein, verhandelt dann etc. … keine Ahnung, wie das im Detail abläuft).

    Aber eben, um bei Pepper zu bleiben – all das hier (gut, nicht JEDES Galaxy-Album und nicht JEDE Atlas-Session, aber in beiden Fällen die meisten) mag ich lieber als das Quartett-Album mit Freeman, das (kursiv) auch in der Liste steht, weil es in den ganzen grossartigen Werk-Korpus dazu gehört und gut ist, aber einfach kein persönlicher Favorit, d.h. die meisten Viersterner laufen hier häufiger, sind mir lieber. Einzelrating der Galaxy-Alben (und Ergänzung um die verschiedenen in den letzten Jahren erschienenen Sachen und sonstiger Lücken) kriege ich leider nicht einfach so hin, da müsste ich mal wieder ein paar Wochen intensiv Pepper hören.

    The Complete Surf Ride Plus (Savoy 2CD) * * * *
    The Complete Pacific Small-Group Sessions (Pacific Jazz/Mosaic 3LP) * * * *
    The Way It Was (Contemporary) * * * * *
    The Return of Art Pepper (Jazz West/Blue Note “ „Complete Aladdin Recordings Vol. 1“) * * *1/2
    Art Pepper Quartet (Tampa) * * * *
    Modern Art (Intro/Pacific Jazz/Blue Note „Complete Aladdin Recordings Vol. 2“) * * * *
    Art Pepper Quartet (Onyx/Blue Note „Complete Aladdin Recordings Vol. 3“) * * * *1/2
    Art Pepper Meets the Rhythm Section (Contemporary) * * * *1/2
    Art Pepper + Eleven: Modern Jazz Classics (Contemporary) * * * * *
    Gettin‘ Together (Contemporary) * * * *1/2
    Smack Up (Contemporary) * * * *
    Intensity (Contemporary) * * * * *
    Living Legend (Contemporary) * * * *
    The Trip (Contemporary) * * * *1/2
    No Limit (Contemporary) * * * *
    The Complete Village Vanguard Sessions (Contemporary 9CD) * * * *1/2
    The Complete Galaxy Recordings (16CD) * * * *1/2
    The Hollywood All Star Sessions (Atlas/Contemporary 5CD) * * * *
    Blues for the Fisherman – Unreleased Art Vol. VI (4CD) * * * *1/2
    In Copenhagen 1981 (Galaxy) * * * *

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #10350965  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 88,526

    gypsy-tail-wind
    Aber das ist es wohl, was mir beim Vinyl-„Boom“ der letzten Jahre am meisten ins Auge sticht: die scheinbar zufällige Auswahl von Alben, die in den „Genuss“ kommen. Scheinbar, weil wohl schon irgendwelche Gründe dahinterstecken (man kriegt halt nicht für alles eine Lizenz, grenzt irgendwie mal auf eine bestimmte Zahl ein, verhandelt dann etc. … keine Ahnung, wie das im Detail abläuft).

    Ich habe mir die „Art Pepper Quartet“ LP vor einigen Monaten zugelegt, weil das eben eine gute Möglichkeit darstellt, für kleines Geld ein gutes, sauber produziertes Album neu zu erwerben. Und musikalisch ist es auf jeden Fall so gut, dass es in meiner Sammlung bleibt. Ich habe nach dem Erwerb auch die hier im Forum zugänglichen Informationen zu art Pepper gesichtet und hätte in dem Zuge gern mehr gekauft, aber da gibt es derzeit nicht viel vernünftiges auf Vinyl. Zumindest nicht neu.

    Ich bin teilweise auch verwundert, wonach RI-Titel ausgesucht werden. Da erscheinen einige Alben in hochwertiger Qualität, um dann ein oder zwei Jahre später nochmal in 45rpm oder bei einem anderen Hersteller veröffentlicht zu werden. Bei Speakers Corner kann man ja Titelwünsche äußern, das mache ich im Grunde regelmäßig, die Antworten, die ich auf meine Anfragen bekomme, kann ich aber oft nur schwer nachvollziehen. Und dann erscheinen Alben wie „But Not Really“ von Les McCann oder „A New Setting“ von Milt Jackson…

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #10350977  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,096

    clau
    Ich bin teilweise auch verwundert, wonach RI-Titel ausgesucht werden. Da erscheinen einige Alben in hochwertiger Qualität, um dann ein oder zwei Jahre später nochmal in 45rpm oder bei einem anderen Hersteller veröffentlicht zu werden. Bei Speakers Corner kann man ja Titelwünsche äußern, das mache ich im Grunde regelmäßig, die Antworten, die ich auf meine Anfragen bekomme, kann ich aber oft nur schwer nachvollziehen. Und dann erscheinen Alben wie „But Not Really“ von Les McCann oder „A New Setting“ von Milt Jackson…

    Ich bin ja grundsätzlich einfach mal froh, wenn Du das auch so ähnlich siehst, Du steckst ja inzwischen tief genug in der Materie, um das einschätzen zu können … bin hier im Forum mit Kritik an diesem Vinyl-Boom sonst ja sehr zurückhaltend, will auch niemandem die Freude verderben, und obendrein ist es ja toll, wenn der eine oder die andere durch solche Reissues mal irgendwo ein Türchen aufstösst und Neues entdeckt – nichts dagegen!

    Aber ja, McCann (mit ihm habe ich mich ja inzwischen ausgesöhnt, aber das betrifft dann primär mal die Pacific Jazz-Aufnahmen, die ich halt in den Fresh Sound-CD-Ausgaben habe, weil Michael Cuscuna ihn ja nicht mag und bei EMI/Capitol/Blue Note/Pacific Jazz kaum was von/mit ihm herauskam, als es da noch Reissues gab) oder sowas leichtgewichtiges von Jackson … da spielen, vermute ich, noch dieselben Mechanismen wie damals, als man solche Alben machte, die Hoffnung auf ein grösseres Publikum durch weniger kompromisslose Musik, kürzere Stücke mit kurzen Soli, alles etwas konziser (aber deshalb nicht unbedingt gehaltvoller, die Zeit, als man wegen der 78er-Platten noch die Kunst beherrschte, in drei Minuten eine ganze Welt aufzutun, lag in den Sechzigern ja auch schon ordentlich zurück).

    Und um nochmal die Kurve zu Pepper zurück zu kriegen – in meiner Liste fehlt noch ein Album, das wohl zunächst mal so aussah:

    Später (oder zuerst?) erschien es in veränderter Konfiguration (glaube ich, bin der Geschichte nie nachgegangen) auch bei Contemporary und sah dann so aus:

    Noch eine grossartige Session!

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #10350985  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 88,526

    Das ist ja auch nicht nur im Jazz-bereich so. Es gibt wirklich viele, auf dem Sekundärmarkt nur schwer erhältliche LPs, deren Wiederveröffentlichung großen Zuspruch erhielten. Im Rock und Pop Bereich werden aber reihenweise Alben wiederveröffentlicht, die man problemlos in Top-Qualität für wenige Euro auf dem Flohmarkt bekommt.

    Die Herrschaften bei Universal, Warner oder Sony sollten einfach mal ab und zu hier im Forum nachfragen.

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #10352933  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 20,146

    gypsy-tail-wind

    bullittWelches wieder auf Vinyl erhältliche Album eignet sich für einen Novizen wie mich zum Einstieg? (habe bislang nur kreuz und quer bei Spotify geklickt, dabei aber Blut geleckt)

    Ich weiss jetzt nicht, ob Du nur 200-Gramm-Releases kaufst oder so … aber falls nicht: OJC-Reissues der ganzen Contemporary-Alben, sollte man günstig finden können und die Alben sind allesamt exzellent bis grossartig z.b. „Plus Eleven“, „Getting Together“, „Snack Up“, „Intensity“, „And the Rhythm Section“ … Claus Tipp ist nicht falsch, aber das Album gehört bei mir wohl nicht mal in die Top 30 von Pepper. Typischer Fall, wo es ein aus irgendwelchen Gründen gemachtes Luxus-Reissue gibt, wo aber 25 nötig wären …

    Nein, müssen keine 200-Gramm-Releases sein. Bin für jeden Vinyl-Tipp dankbar. Wenn du nochmal andere Vorlieben als Clau hast, umso besser. Habe jetzt zusätzlich noch „+11“ und „The Rhythm Section“ bestellt. Zum ersten Mal ploppte dabei bei JPC ein Feld auf, dass mich für meinen guten Geschmack lobte.  ;-) Bin gespant. Aussortieren kann ich dann ja immernoch wieder.

    --

    #10353177  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,096

    bullitt

    gypsy-tail-wind

    bullittWelches wieder auf Vinyl erhältliche Album eignet sich für einen Novizen wie mich zum Einstieg? (habe bislang nur kreuz und quer bei Spotify geklickt, dabei aber Blut geleckt)

    Ich weiss jetzt nicht, ob Du nur 200-Gramm-Releases kaufst oder so … aber falls nicht: OJC-Reissues der ganzen Contemporary-Alben, sollte man günstig finden können und die Alben sind allesamt exzellent bis grossartig z.b. „Plus Eleven“, „Getting Together“, „Snack Up“, „Intensity“, „And the Rhythm Section“ … Claus Tipp ist nicht falsch, aber das Album gehört bei mir wohl nicht mal in die Top 30 von Pepper. Typischer Fall, wo es ein aus irgendwelchen Gründen gemachtes Luxus-Reissue gibt, wo aber 25 nötig wären …

    Nein, müssen keine 200-Gramm-Releases sein. Bin für jeden Vinyl-Tipp dankbar. Wenn du nochmal andere Vorlieben als Clau hast, umso besser. Habe jetzt zusätzlich noch „+11“ und „The Rhythm Section“ bestellt. Zum ersten Mal ploppte dabei bei JPC ein Feld auf, dass mich für meinen guten Geschmack lobte. Bin gespant. Aussortieren kann ich dann ja immernoch wieder.

    Alles klar – umso besser .. eben, ich habe z.B. beim Stöbern auch schon Mikulski- oder Carrère-Pressungen von Alben aus dem Fantasy-Katalog gesehen (dazu gehören bzw. gehörten u.a. Riverside, Prestige, Contemporary, Galaxy, Pablo, Debut …) – die sollte man (ausserhalb Zürichs) recht günstig in gutem Zustand kriegen.

    Wovon halt abzuraten ist sind die ganzen Piratenlabel (Doxy und wie sie alle heissen, Clau weiss da gewiss besser Bescheid als ich, weil ich ja nur Gelegenheits- und fast nur Secondhand-Vinylkäufer bin).

    Aber gut, bei Pepper kannst Du vieles entdecken! Ich würde dann auch mal einen Versuch mit dem Spätwerk wagen, das ist nochmal anders, schwerer, emotionsgeladen, intensiv. „The Trip“ wäre da z.B. geeignet … oder auch was auf Galaxy, z.B. eines der Village Vanguard-Alben (wo ich natürlich die umfassende CD-Box nicht missen möchte, aber wenn man Vinyl hört muss man halt nehmen, was man kriegen kann).

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.