Angel Olsen – Big Time

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 25)
  • Autor
    Beiträge
  • #11753435  | PERMALINK

    shanks
    BCNR Friends Forever

    Registriert seit: 08.02.2009

    Beiträge: 14,821

    03.06.22

    01 All the Good Times
    02 Big Time
    03 Dream Thing
    04 Ghost On
    05 All the Flowers
    06 Right Now
    07 This Is How It Works
    08 Go Home
    09 Through the Fires
    10 Chasing the Sun

    --

    Kein Rush, keine Hurry, nur Intimacy
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11754067  | PERMALINK

    pheebee
    den ganzen Tag unter Wasser und Spaß dabei

    Registriert seit: 20.09.2011

    Beiträge: 27,396

    bei Bandcamp (Jagjaguwar) steht u.a. dazu folgendes:

    Big Time is an album about the expansive power of new love, but this brightness and optimism is tempered by a profound and layered sense of loss. During Olsen’s process of coming to terms with her queerness and confronting the traumas that had been keeping her from fully accepting herself, she felt it was time to come out to her parents, a hurdle she’d been avoiding for some time. “Finally, at the ripe age of 34, I was free to be me,” she said. Three days later, her father died and shortly after her mother passed away. The shards of this grief—the shortening of her chance to finally be seen more fully by her parents—are scattered throughout the album.

    Three weeks after her mother’s funeral she was on a plane to Los Angeles to spend a month in Topanga Canyon, recording this incredibly wise and tender new album. Loss has long been a subject of Olsen’s elegiac songs, but few can write elegies with quite the reckless energy as she. If that bursting-at-the-seams, running downhill energy has come to seem intractable to her work, this album proves Olsen is now writing from a more rooted place of clarity. She’s working with an elastic, expansive mastery of her voice—both sonically and artistically. These are songs not just about transformational mourning, but of finding freedom and joy in the privations as they come.

    --

    Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better. Samuel Beckett
    #11778027  | PERMALINK

    shanks
    BCNR Friends Forever

    Registriert seit: 08.02.2009

    Beiträge: 14,821

    Der Titeltrack:

    --

    Kein Rush, keine Hurry, nur Intimacy
    #11778201  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 34,786

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #11806981  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 78,721

    Angel covert Bobbie D.:

    One Too Many Mornings

    --

    #11810293  | PERMALINK

    thesidewinder

    Registriert seit: 17.03.2019

    Beiträge: 7,632

    Hat es schon jemand durchgehört?

    --

    #11811107  | PERMALINK

    zzyzx

    Registriert seit: 10.09.2013

    Beiträge: 594

    Wunderbares Album. Ich habe leider die Schallplatte noch nicht bekommen.

    --

    #11811131  | PERMALINK

    thesidewinder

    Registriert seit: 17.03.2019

    Beiträge: 7,632

    zzyzxWunderbares Album.

    Nach dem Hördurchgang gestern kann ich das so bestätigen.

    --

    #11811221  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 78,721

    Ja, traumhaft! Ich hatte in diesem Jahr noch nicht bei so vielen LPs einen Kaufimpuls, aber hier ist das ein no brainer. Vielleicht mein Album des Jahres …

    Seit vorgestern gibt es auf YT auch den Kurzfilm mit vier Songs aus dem Album:

    Amazon Music Presents: Big Time
    A Film by Kimberly Stuckwisch and Angel Olsen
    Starring Angel Olsen and Beau Thibodeaux

    Außerdem zum Lesen:

    ZEIT Online

    Pitchfork

    --

    #11811235  | PERMALINK

    grievousangel
    Urusei yatsu

    Registriert seit: 07.09.2013

    Beiträge: 5,667

    herr-rossi
    Vielleicht mein Album des Jahres …

    :-)

    Da gab es doch keinen Zweifel…

    --

    I think I've got a feeling I've lost inside..
    #11811585  | PERMALINK

    paul-westerberg

    Registriert seit: 27.09.2010

    Beiträge: 378

    Jeff Tweedy hat auf seiner „Starship Casual“ eine akustische Version des  Angel Olsen- Songs „ Big Time“ herausgegeben, den er „lovely“ findet und ausnahmsweise außerhalb seiner Paywall zur Verfügung stellt. „I want everyone with ears to hear it.“

    https://jefftweedy.substack.com/p/big-time-angel-olsen-cover?utm_source=substack&utm_medium=email&s=r#play

    zuletzt geändert von paul-westerberg

    --

    #11811643  | PERMALINK

    rake

    Registriert seit: 02.10.2009

    Beiträge: 1,288

    grievousangel

    Da gab es doch keinen Zweifel…

    Ein paar Zweifel hatte ich im Vorfeld schon, da mir „All Mirrors“ und zuletzt die „Aisles“ EP nicht mehr so gut gefallen hatten, aber „Big Time“ ist glücklicherweise wieder richtig toll geworden.

     

    --

    #11811903  | PERMALINK

    grievousangel
    Urusei yatsu

    Registriert seit: 07.09.2013

    Beiträge: 5,667

    rake

    grievousangel Da gab es doch keinen Zweifel…

    Ein paar Zweifel hatte ich im Vorfeld schon, da mir „All Mirrors“ und zuletzt die „Aisles“ EP nicht mehr so gut gefallen hatten, aber „Big Time“ ist glücklicherweise wieder richtig toll geworden.

    Schade, woran hapert es bei „All Mirrors“? Ich finde ihre Entwicklung von Album zu Album faszinierend und freue mich schon auf „Big Time“. Ihr erster Release seit „Burn Your Fire for No Witness“, den ich nicht am Erscheinungstag besorgt habe. :)

    --

    I think I've got a feeling I've lost inside..
    #11813903  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 78,721

    Angel Olsen performs the song Big Time on Jimmy Kimmel Live

    Am Rande vermerkt: Angels Frisur und Outfits haben mir eigentlich immer „queer“ signalisiert, aber jetzt nach ihrem Coming Out ist sie optisch in ihre Cis-Phase eingetreten.:)

    --

    #11813909  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 71,983

    Song, Gesang / Stimme, Outfit: Woah!  :heart:

    „Angels Frisur und Outfits haben mir eigentlich immer „queer“ signalisiert“
    Woran erkennt man das denn konkret?
    (Ich frage für einen Freund)

    zuletzt geändert von mozza

    --

    young, hot, sophisticated bitches with an attitude
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 25)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.