And it was called yellow… Die besten italienische Kriminalfilme

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Filme And it was called yellow… Die besten italienische Kriminalfilme

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 43)
  • Autor
    Beiträge
  • #5481089  | PERMALINK

    tolomoquinkolom

    Registriert seit: 07.08.2008

    Beiträge: 8,651

    Ist dies eigentlich eine Männerrunde, in der es nur um nacktes Fleisch gehen soll, oder wird dies eine Diskussion über ein stilprägendes italienisches Film-Genre? Ach, ich seh gerade, dass dies ein müder Uralt-Thread ist, der es in zwei Jahren gerade mal auf 15 Beiträge gebracht hat. Das wird wohl nichts. Dennoch hier meine Liste jener Gialli, die ich für die bedeutendsten halte (incl. Top10):

    see new update

    .

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #5481091  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    tolomoquinkolomIst dies eigentlich eine Männerrunde, in der es nur um nacktes Fleisch gehen soll, oder wird dies eine Diskussion über ein stilprägendes italienisches Film-Genre?

    Ich weiss es, aber ich verrats dir nicht! ;-)

    --

    #5481093  | PERMALINK

    tolomoquinkolom

    Registriert seit: 07.08.2008

    Beiträge: 8,651

    pinchIch weiss es, aber ich verrats dir nicht! ;-)

    Geheimniskrämer! :lol:

    --

    #5481095  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 16,132

    Ein Grund für die wenigen Posts dürfte ja vor allem das Beschaffungsproblem sein. Entweder man wohnt in einer Stadt jenseits der 1,5 Mio und hat dadurch womöglich das Glück eine Raritäten-Videothek zur Verfügung zu haben (und hat dann das Pech, dass diese keine Gialli führt sondern nur japanischen Slowfood-Kram. I’m lookin at YOU, Missing Images!) oder man hat enorm viel Geld und kann sich die DVDs sonst woher bestellen. Oder man wohnt in Italien etc. Im Fernsehen werden die ja nicht gezeigt, ebenso wenig im Kino. Ein Grund.
    Der andere könnte sein, dass das Genre auf manche Menschen sicherlich einschläfernd wirkt. Wenn man z.B. bei Austattungen, Farblichkeit und/oder Schnurrbärten keine Erektion bekommt kann ich mir durchaus spannendere Filme als Gialli vorstellen. Richtig mitreißend sind ja eigentlich nur einige wenige.

    „Beast with a gun“ etwa. Noch nicht gesehen, tolomoquinkolom?

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #5481097  | PERMALINK

    chip-jackson

    Registriert seit: 19.05.2009

    Beiträge: 100

    Deep Red von Dario Argento gehört für mich definitiv allgemein zu den besten Thrillern aller Zeiten. Der Film überzeugt auf ganzer Länge und ich kann ihn mir immerwieder anschauen.
    Die neunschwänzige Katze und Tenebrae sind auch geniale Thriller von ihm.

    --

    #5481099  | PERMALINK

    tolomoquinkolom

    Registriert seit: 07.08.2008

    Beiträge: 8,651

    CleetusEin Grund für die wenigen Posts dürfte ja vor allem das Beschaffungsproblem sein. Entweder man wohnt in einer Stadt jenseits der 1,5 Mio und hat dadurch womöglich das Glück eine Raritäten-Videothek zur Verfügung zu haben (und hat dann das Pech, dass diese keine Gialli führt sondern nur japanischen Slowfood-Kram. I’m lookin at YOU, Missing Images!) oder man hat enorm viel Geld und kann sich die DVDs sonst woher bestellen. Oder man wohnt in Italien etc. Im Fernsehen werden die ja nicht gezeigt, ebenso wenig im Kino. Ein Grund.

    Ja, Du hast recht. Das Problem mit Videotheken habe ich selbst so erlebt. Inzwischen werden allerdings viele Gialli verramscht und wenn man sie haben möchte, kommt man auch ran, da es beinahe alle bedeutenden Werke auf DVD gibt (Blue Underground, No Shame, Anchor Bay, Raro Video, Image Entertainment, X Rated usw.).

    CleetusDer andere könnte sein, dass das Genre auf manche Menschen sicherlich einschläfernd wirkt. Wenn man z.B. bei Austattungen, Farblichkeit und/oder Schnurrbärten keine Erektion bekommt kann ich mir durchaus spannendere Filme als Gialli vorstellen. Richtig mitreißend sind ja eigentlich nur einige wenige.

    Klar. Der Giallo war schon immer ein Fan-Ding. Und manche der Streifen waren schon in ihren Entstehungsjahren unfreiwillig komisch, um so mehr dann in der heutigen, nachträglichen Betrachtung. Die wirklich großen Giallo-Klassiker stammen alle aus der Zeit zwischen etwa 1970 und 1975.

    Cleetus“Beast with a gun“ etwa. Noch nicht gesehen, tolomoquinkolom?

    Nein, den “Mad Dog Killer” (aka “Beast With A Gun”) habe ich noch nicht gesehen. Ich habe nur darüber gelesen und der Film steht (auch wegen dem österreichischen Kinski Helmut Berger) noch auf einer to-do-Liste. Allerdings war ich schon beim Zusammentragen der vielen Gialli-DVDs ziemlich ausgelastet und hab reine Poliziottesco weitgehend ignoriert (nicht alle).

    Chip JacksonDeep Red von Dario Argento gehört für mich definitiv allgemein zu den besten Thrillern aller Zeiten. Der Film überzeugt auf ganzer Länge und ich kann ihn mir immerwieder anschauen.
    Die neunschwänzige Katze und Tenebrae sind auch geniale Thriller von ihm.

    Selbstverständlich! Argento ist sowieso Kult.

    --

    #5481101  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 16,132

    Baba Yaga, die satanistische Lesbenhexe aus einer anderen Welt terrorisiert zusammen mit ihrer zum Leben erwachten, leder-beriemten Bondage-Puppe ein kleines Fotografen-Girl mit fiesen Blicken und Sexspielchen.
    Kennt den wer?

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #5481103  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 16,132

    Ach so, nacktes Fleisch (hätts fast vergessen):

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #5481105  | PERMALINK

    scorechaser

    Registriert seit: 02.05.2003

    Beiträge: 46,539

    Kennt jemand den Thriller „Ich habe Angst“ aus dem Jahre 1977? Läuft heute auf Sky. Bin schon sehr gespannt.

    --

    "Film is a disease. And the only antidote to film is more film." - Frank Capra
    #5481107  | PERMALINK

    joshua-tree

    Registriert seit: 17.05.2005

    Beiträge: 17,453

    Ist das der von Damiani? Wenn ja: klasse Film.

    --

    #5481109  | PERMALINK

    scorechaser

    Registriert seit: 02.05.2003

    Beiträge: 46,539

    Yepp

    --

    "Film is a disease. And the only antidote to film is more film." - Frank Capra
    #5481111  | PERMALINK

    sonic-juice
    Moderator

    Registriert seit: 14.09.2005

    Beiträge: 10,983

    Auch wenn die Frage nicht mehr so ganz taufrisch ist…

    Cleetus
    Baba Yaga, die satanistische Lesbenhexe aus einer anderen Welt terrorisiert zusammen mit ihrer zum Leben erwachten, leder-beriemten Bondage-Puppe ein kleines Fotografen-Girl mit fiesen Blicken und Sexspielchen.
    Kennt den wer?

    Ja.

    --

    I like to move it, move it Ya like to (move it)
    #5481113  | PERMALINK

    nick-longhetti

    Registriert seit: 08.07.2011

    Beiträge: 655

    1. L’Uccello Dalle Piume Di Cristallo (Dario Argento, 1970)
    2. Lo Strano Vizio Della Signora Wardh (Sergio Martino, 1971)
    3. Cosa Avete Fatto A Solange (Massimo Dallamano, 1972)
    4. Giornata Nera Per L’Ariete (Luigi Bazzoni, 1971)
    5. Sei Donne Per L’Assassino (Mario Bava, 1968)
    6. Sette Note In Nero (Lucio Fulci, 1977)
    7. Chi L’Ha Vista Morire? (Aldo Lado, 1972)
    8. I Corpi Presentano Tracce Di Violenza Carnale (Sergio Martino, 1973)
    9. La Dama Rossa Uccide Sette Volte (Emilio P. Miraglia, 1972)
    10. La Coda Dello Scorpione (Sergio Martino, 1971)

    --

    We are all failures, at least the best of us are.
    #5481115  | PERMALINK

    scorechaser

    Registriert seit: 02.05.2003

    Beiträge: 46,539

    Nachdem ich vor einiger Zeit „Der Mann ohne Gedächtnis“ mit Senta Berger gesehen habe, und gestern endlich mal „Malastrana“ habe ich Giallo Blut geleckt. Habe mir jetzt mal bei Amazon „Die neunschwänzige Katze“ und „Labyrinth des Schreckens“ bestellt, und bin schon sehr gespannt. Mit Argento muss ich mich wohl mal beschäftigen.

    --

    "Film is a disease. And the only antidote to film is more film." - Frank Capra
    #5481117  | PERMALINK

    napoleon-dynamite
    Moderator

    Registriert seit: 09.11.2002

    Beiträge: 21,683

    scorechaser“Labyrinth des Schreckens“

    Davon würde ich eher abraten. Wenn schon Gialli von Umberto Lenzi, dann eher „Spasmo“, Sette Orchidee Macchiate Di Rosso“ (nicht wirklich gut, aber mit Petra Schürmann) oder „Posto Ideale Per Uccidere“ (nicht wirklich gut, aber mit Ornella Muti).

    --

    I'm making jokes for single digits now.
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 43)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.