Amazon

Ansicht von 15 Beiträgen - 1,411 bis 1,425 (von insgesamt 1,427)
  • Autor
    Beiträge
  • #10896969  | PERMALINK

    dogear

    Registriert seit: 24.02.2008

    Beiträge: 1,202

    Ich habe vor einiger Zeit meinen Amazon Marketplace eingestellt, da kaum noch angemessener Gegenwert herausspringt (einige Monsteranbieter unterbieten sofort jeden Preis – downward spiral).
    Für Bücher habe ich beste Erfahrungen mit booklooker gemacht (ist allerings etwas mehr Arbeit, weil man alles selbst managen muss).
    Musik geht am besten über discogs (bis irgendwann auch dort die Großanbieter auftauchen).

    --

    Der Rock ist ein Gebrauchswert (Karl Marx)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10897627  | PERMALINK

    close-to-the-edge

    Registriert seit: 27.11.2006

    Beiträge: 22,396

    ragged-gloryIch habe über amazon Marketplace eine 7inch bei finestvinyl bestellt und es kam leider nur ein leerer LP-Karton an, okay: Lieferschein lag bei. Manipulation am Karton schließe ich aus. Kann der Händler anhand der aufgedruckten Versandangaben nachvollziehen, dass der Inhalt schon beim Abpacken gefehlt haben muss oder tragen die Händler das vermeintliche Gewicht selbst bei der Online-Frankierung ein?

    Geschäftskunden reichen normalerweise bei der Übergabe an den Versender eine Liste mit allen Paketnummern und deren Gewichten mit ein und haben diese Daten dann natürlich auch selbst im System.

    Nur wer zum Privatkunden Preis frankiert, und eine Single z.b. national als Großbrief aufgibt, würde das Gewicht vermutlich nicht erfassen. Aber wie dämlich müsste man sein um bei einer separaten Frankierung nicht zu merken, dass der  Karton leer ist.

     

     

    --

    #10902919  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,162

    ragged-gloryIch habe über amazon Marketplace eine 7inch bei finestvinyl bestellt und es kam leider nur ein leerer LP-Karton an, okay: Lieferschein lag bei. Manipulation am Karton schließe ich aus. Kann der Händler anhand der aufgedruckten Versandangaben nachvollziehen, dass der Inhalt schon beim Abpacken gefehlt haben muss oder tragen die Händler das vermeintliche Gewicht selbst bei der Online-Frankierung ein?

    Da der Verkäufer auf meine Reklamation vom 02.10. nicht reagiert hat, habe ich am Dienstag einen „Rücksendeantrag“ gestellt. Jedenfalls verlangte das amazon-Menü ein solches Vorgehen, um die A-Z-Garantie nutzen zu können. Über diese Aktion habe ich aber keine e-mail-Bestätigung erhalten, und im „Message Center“ ist ebenfalls nicht zu sehen, dass ich den Antrag gestellt habe. Kann man das anderweitig im Konto einsehen bzw. wie kann ich amazon kontaktieren, dass der Händler auf keine meiner nunmehr insgesamt drei Nachrichten reagiert hat?

    --

    #10902927  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,162

    close-to-the-edgeGeschäftskunden reichen normalerweise bei der Übergabe an den Versender eine Liste mit allen Paketnummern und deren Gewichten mit ein und haben diese Daten dann natürlich auch selbst im System.

    Auf dem Etikett steht „weight: 0,3 KG“ und „piece: 1“

    Da der Anbieter diese Platte sicher nicht nur einmal verkauft hat, ist es dann denkbar, dass auf dem Etikett „nur“ das „mutmaßliche“ Gewicht der Sendung steht, abgeleitet aus früheren Sendungen? Oder kann man immer Rückschlüsse ziehen auf das tatsächliche Gewicht der entsprechenden Sendung?

    --

    #10903463  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,432

    Welche Erfahrungen habt ihr mit Warehousedelas gemacht? Ist es immer so, dass die Artikelbeschreibung eigentlich viel schlechter ist, als das Produkt dann im Endeffekt?

    --

    #10904647  | PERMALINK

    reino

    Registriert seit: 20.06.2008

    Beiträge: 5,115

    Ich weiß nicht, ob der Versand bei Amazon.de immer besser als (es gibt ja genügend Klagen) als im Ausland, aber ich bekam kürzlich drei große Hardcovercomics aus Frankreich, zusammen mit 60 cm Wellpappe von der Rolle locker in einen großen Karton geworfen. Daß sowas nur mit sehr viel Glück unbeschädigt ankommt, muß dem Versender doch klar sein.

    zuletzt geändert von reino

    --

    Noch mehr Comics für alle! Jetzt PDF herunterladen!
    #10904655  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 54,078

    Wissen die anscheinend nicht. Hardcovercomics… die Kids streamen doch heutzutage Pornos, da liest doch niemand Comics mehr!

    --

    young hot sophisticated bitches with an attitude
    #10904673  | PERMALINK

    kinkster
    Private Investigator

    Registriert seit: 12.10.2012

    Beiträge: 8,414

    reinoIch weiß nicht, ob der Versand bei Amazon.de immer besser als (es gibt ja genügend Klagen) als im Ausland, aber ich bekam kürzlich drei große Hardcovercomics aus Frankreich, zusammen mit 60 cm Wellpappe von der Rolle locker in einen großen Karton geworfen. Daß sowas nur mit sehr viel Glück unbeschädigt ankommt, muß dem Versender doch klar sein.

    Passiert Amazon.de auch ich kauf da keine Comics und Bücher mehr die kommen fast nur beschädigt an

    --

    Meanwhile, back on the Block.
    #10904701  | PERMALINK

    kinkster
    Private Investigator

    Registriert seit: 12.10.2012

    Beiträge: 8,414

    mozzaWissen die anscheinend nicht. Hardcovercomics… die Kids streamen doch heutzutage Pornos, da liest doch niemand Comics mehr!

    Doch … bin aber auch kein Kid mehr

    --

    Meanwhile, back on the Block.
    #10904759  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 30,540

    mozzaWissen die anscheinend nicht. Hardcovercomics… die Kids streamen doch heutzutage Pornos, da liest doch niemand Comics mehr!

    Die Welt wäre ein besserer Ort.

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #10904787  | PERMALINK

    close-to-the-edge

    Registriert seit: 27.11.2006

    Beiträge: 22,396

    ragged-glory

    close-to-the-edgeGeschäftskunden reichen normalerweise bei der Übergabe an den Versender eine Liste mit allen Paketnummern und deren Gewichten mit ein und haben diese Daten dann natürlich auch selbst im System.

    Auf dem Etikett steht „weight: 0,3 KG“ und „piece: 1“ Da der Anbieter diese Platte sicher nicht nur einmal verkauft hat, ist es dann denkbar, dass auf dem Etikett „nur“ das „mutmaßliche“ Gewicht der Sendung steht, abgeleitet aus früheren Sendungen? Oder kann man immer Rückschlüsse ziehen auf das tatsächliche Gewicht der entsprechenden Sendung?

    Was wiegt denn der nackte Umschlag,  so wie er ohne die Single gekommen ist? Wenn er 300g auf die Waage bringt, ist das Beweis genug, dass da niemals was drin war.

    Mit Rücksendeanträgen hatte ich noch nie zu tun. Vielleicht tickt da jetzt eine Frist innerhalb der sich der Verkäufer einlassen muss. Dass man aber noch nicht mal eine Bestätigungs-Mail bekommt, ist schon etwas seltsam. Ich kenne einen Powerseller,  den kann ich am Montag mal fragen.

    --

    #10904803  | PERMALINK

    close-to-the-edge

    Registriert seit: 27.11.2006

    Beiträge: 22,396

    bullittWelche Erfahrungen habt ihr mit Warehousedelas gemacht? Ist es immer so, dass die Artikelbeschreibung eigentlich viel schlechter ist, als das Produkt dann im Endeffekt?

    Längst nicht immer, gerade beim Vinyl haben die da Mitarbeiter,  die den Zustand mitunter sehr merkwürdig deklarieren.  ich habe mal eine LP bekommen die angeblich wie neu war, da hatte jemand ernsthaft ein Fenster ins Cover geschnitten.

     

    --

    #10904853  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,162

    Das mit der fehlenden Bestätigung hat sich geklärt, Edge.

    Ich hatte nicht bemerkt, dass man nach Auswahl des Rücksendegrunds im Drop-down-Feld und Eingabe einer Nachricht an den Verkäufer, auf der nachfolgenden Seite „Rücksendeantrag abschicken“ klicken muss. Dass auf der linken Bildschirmseite ein großer farbiger Kasten mit dem obligatorischen Hinweis „Geben Sie dem Händler 48 Stunden Zeit zu antworten“ (sinngemäß) kam, sah ich als Abschluss des Vorgangs und klickte danach einfach wieder auf „Mein Konto“.

    Aus Verwunderung über das Ausbleiben eines Antragsnachweises hatte ich den Vorgang vorgestern wiederholt und da fiel mir die Panne auf. Jetzt läuft der Antrag inkl. Bestätigung durch amazon.

    Wieviel der Karton einschl. des Lieferscheins wiegt, kann ich leider nicht nachmessen. Sonst dürfte es sehr einfach sein, den Beweis über den fehlenden Artikel zu erbringen. Aber dass sich der Anbieter nach der Reklamation am 02.10. nicht eben die Mühe gemacht zu haben scheint, die Schlüssigkeit anhand von Paketgewicht und Abgleich Lagerbestand/Bestellungen zur Platte gemacht hat, finde ich armselig. Wie kommen die denn auf 100% Feedback? Sind die Käufer so nachsichtig oder ist das in meinem Fall ein erster großer Patzer?

    --

    #10904885  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 31,109

    Glaubt ihr ernsthaft, da wiegt irgendjemand was? Das sind entweder wie bei discogs vorgegebene oder halt geschätzte Werte. Beweisen tut das meiner Meinung nach so oder so nichts…
    Fehler können passieren. Dass sich da niemand meldet ist natürlich dann doof, wobei ich gar nicht weiß, wie einfach das ist. Ich hatte vor Urzeiten, als ich noch ab und an was auf Amazon verkauft hatte, da auch schon Probleme mit diesen verklausulierten E-Mail-Adressen. Sagen wir mal so, intuitiv geht anders (was man auch an deinem Fehler sieht und vielen anderen Punkten, wenn es um Kontaktaufnahme bei Amazon geht) , aber ein professioneller Seller sollte das natürlich drauf haben.

    zuletzt geändert von themagneticfield

    --

    Was ich bräucht' wär ein zuhause, sowas ähnliches wie Glück. Es gibt für Beides einen Ort, "zurück". Was berührt, das bleibt!
    #10904905  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,162

    Ob ich ernsthaft daran glaube, dass jemand die Pakete wiegt, ist eigentlich zweitraging. Es ist einfach der erstbeste Strohhalm, an den ich mich klammere. finest vinyl ist auf jeden Fall ein gewerblicher Händler, der eine Homepage betreibt und Anzeigen schaltet.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 1,411 bis 1,425 (von insgesamt 1,427)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.