Aktuelle Musikvideos

Startseite Foren Kulturgut Clips & Videos Aktuelle Musikvideos

Ansicht von 15 Beiträgen - 2,371 bis 2,385 (von insgesamt 2,537)
  • Autor
    Beiträge
  • #11005439  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 32,720

    CocoRosie – Restless

    --

    17 18 19 Bobo
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11007119  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 71,230

    The Strokes – At The Door (dir. by Mike Burakoff)

    --

    #11007121  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 71,230

    go1(oder im Falle von King Princess RAWK!)

    Ja, Mikaela zieht in dem Clip wirklich alle Register.

    --

    #11009489  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,054

    herr-rossi

    go1(oder im Falle von King Princess RAWK!)

    Ja, Mikaela zieht in dem Clip wirklich alle Register.

    In der Tat. Mir gefällt übrigens nicht nur der Clip, sondern auch der Track selbst – „Ohio“ ist gekonnt gespielt und ich finde es geschmackvoll, dass die Leadgitarre nicht von der Leine gelassen wird.
     

    Gerade gesehen:
    Tom Misch & Yussef Dayes – „What Kinda Music“ (Regie: Douglas Bernardt)

    Neo-Soul-Sänger Tom Misch hat sich mit dem Schlagzeuger Yussef Dayes zusammengetan. Der Titeltrack ihres gemeinsamen Albums kommt mit einem schönen surrealen Video (gedreht in Kiew) und klingt ganz ordentlich: stimmungsvolle Synthesizer- und Streichersounds und leicht angejazztes, angenehmes Schlagzeugspiel.

    --

    To Hell with Poverty
    #11014575  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,054

    Banoffee – „Contagious“ (Regie: Lewis Mitchell, Callum Mitchell, Banoffee)

    Aktueller Synthpop: Banoffee singt über Trennungsschmerz, der Track ist eher ein slow-burner, das Video zeigt sie allein und verlassen. Vielleicht etwas für Herr Rossi, könnte ich mir vorstellen.

    --

    To Hell with Poverty
    #11014775  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 22,133

    Bin nur durch Zufall drübergestolpert, weil ich nach dem neuen Stephen Malkmus video gesucht hab und fand dann

    beabadoobee – i wish i was Stephen Malkmus

    und sie spielt den Song richtig im Pavement-Stil! 1:00 bis 1:15 ist klasse geschnitten.

    EP Space Cadet hab ich mir mal bestellt. Eine LP erscheint wohl noch dieses Jahr.

     

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    #11014811  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,054

    Ja, „I Wish I Was Stephen Malkmus“ hat mir seinerzeit auch gefallen (Track und Video), deshalb habe ich den Clip auch am 09.10.19 hier gepostet (die beiden Macher des Videos sind wohl nicht wesentlich älter als Beatrice selbst, soweit ich weiß – sie ist 19).
     

    Das nächste Video ist auch schon vier Wochen alt, aber das Album dazu ist heute erschienen – und es ist ein schöner Clip:

    Rose Cousins – „The Return (Love Comes Back)“ (Regie: Jenna MacMillan)

    Worte des Trostes und der Ermutigung vom fünften Album der kanadischen Songschreiberin, verpackt in angenehmen Folk-Pop mit nachdrücklicher Steigerung im Finale. Der liebenswerte Clip zeigt Szenen aus dem Alltag einer Krankenschwester (Sonia Chaudhary) und ihrer Kinder – Rose Cousins selbst ist nur ganz kurz als Patientin zu sehen.

    --

    To Hell with Poverty
    #11014879  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 22,133

    „Bravado“ hab ich mir bestellt…du hattest glaub ich schon mal was von ihr gepostet? Jedenfalls kam sie mir sehr bekannt vor, „The benfeits of being alone“ gefällt mir noch etwas besser. Cousins hat eine sehr angenehme Stimme, bin mal gespannt.

    Mit beabadoobee bin ich etwas spät dran, stimmt…aber so ist das mit Mitte 50…man wird nicht schneller. ;-)

    „Sun more often“ ist auch toll und relativ aktuell.

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    #11016861  | PERMALINK

    chocolate-milk

    Registriert seit: 29.01.2006

    Beiträge: 14,534

    Sam Smith – To Die For (Directed by Grant Singer)

    --

    #11017979  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,054

    Orville Peck – „Queen of the Rodeo“ (Regie: Austin Peters)

    Der Mann mit der Maske hat sich durchweg schöne Videos drehen lassen, aber dieses neue, das den Albumtrack beträchtlich ausdehnt, ist besonders beeindruckend.

    --

    To Hell with Poverty
    #11018213  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 71,230

    Bad Daughter – I’m Too Much

    Und hier die erste Single von Bad Daughter aus dem November, charmanter DIY-Clip mit Sierra als Teufel und ihrer Freundin („my true life ride or die angel“) als Engel.

    Sehe gerade, vor fast 10 Jahren war sie Sängerin einer recht erfolgreichen Emo-Band namens VersaEmerge, Labelkollegen von Hayley Williams Gruppe Paramore.

    --

    #11018555  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,054

    Reb Fountain – „Samson“ (Regie: Lola Fountain-Best)

    Die schöne neue Single von Reb Fountain (Singer-Songwriter aus Neuseeland) verbindet gesprochene und gesungene Abschnitte, der Refrain gewinnt mit jeder Wiederholung an Nachdruck, und im Video dazu sieht man die Dragqueen Medulla Oblongata.

    --

    To Hell with Poverty
    #11018643  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 22,133

    go1Reb Fountain – „Samson“ (Regie: Lola Fountain-Best) Die schöne neue Single von Reb Fountain (Singer-Songwriter aus Neuseeland) verbindet gesprochene und gesungene Abschnitte, der Refrain gewinnt mit jeder Wiederholung an Nachdruck, und im Video dazu sieht man die Dragqueen Medulla Oblongata.

    Sehr tolles Stück. Würde mich nicht wundern, wenn Histoire de Melody Nelson ein ganz klein wenig Pate stand. „Faster“ ist anders, aber auch fabelhaft und kommt Anfnag Mai mit auf das selbstbetitelte Album.

    Neuseeland rules!

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    #11018651  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 22,133

    Bass spielt in der Tat bei Reb Fountain eine große Rolle.

    auch live absolut überzeugend

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    #11019319  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,054

    krautathaus… auch live absolut überzeugend…

    Richtig gut! Die Clips kannte ich nicht – von 2017, wie ich sehe, da ist Reb Fountain mir leider entgangen.

    --

    To Hell with Poverty
Ansicht von 15 Beiträgen - 2,371 bis 2,385 (von insgesamt 2,537)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.