7"/10"/12"-Faves 2012 (work in progress)

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Das Vinyl-Forum 7″ Faves 7"/10"/12"-Faves 2012 (work in progress)

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 82)
  • Autor
    Beiträge
  • #8323449  | PERMALINK

    hat-and-beard
    dial 45-41

    Registriert seit: 19.03.2004

    Beiträge: 19,910

    Ragged Glory7. NEVEREVER Shake-A-Baby * * * 1/2

    Die ist bereits im letzten Jahr erschienen.

    --

    God told me to do it.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #8323451  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,499

    Sicher, Hat? Slumberland Records selbst listet sie mit 2012, ebenso flight13, wo ich die 12″ bestellt hatte.

    --

    #8323453  | PERMALINK

    hat-and-beard
    dial 45-41

    Registriert seit: 19.03.2004

    Beiträge: 19,910

    Ziemlich sicher. Bei Bis aufs Messer war sie zwischen Weihnachten und Neujahr gelistet. Und soweit ich weiß, stellen die nur Platten in ihren Webshop, die sie auch im Laden haben. Ich habe sie aber auch erst im Januar bestellt. Möglich wäre ja, dass ein Januar-Release offiziell geplant war, die Platten aber etwas eher fertig waren und dann auch schon vertrieben und verkauft wurden.

    --

    God told me to do it.
    #8323455  | PERMALINK

    kink

    Registriert seit: 08.11.2002

    Beiträge: 9,754

    1. THE SEE SEE – Gold & Honey ****1/2
    2. BONNIE PRINCE BILLY & MARIEE SIOUX – Bonnie & Mariee ****1/2
    3. ALLO DARLIN‘ – Capricornia ****
    4. BEACH FOSSILS – Shallow / Lessons ****
    5. CHEYENNE MARIE MIZE – We Don’t Need ****
    6. MAZZY STAR – Common Burn / Lay Myself Down ****
    7. WILD NOTHING – Nowhere ****
    8. EVANS THE DEATH – Telling Lies ****
    9. RADAR EYES – Miracle ****
    10. BONNIE PRINCE BILLY – The B-Sides For TIME TO BE CLEAR ***1/2
    11. FRANKIE ROSE – Know Me ***1/2
    12. DIVE – Human ***1/2
    13. HEAVENLY BEAT – Faithless ***1/2

    --

    "Youth is a wonderful thing. What a crime to waste it on children."
    #8323457  | PERMALINK

    jay

    Registriert seit: 28.04.2007

    Beiträge: 6,776

    Singles die als LP-Beilage veröffentlicht werden sind fair game für die Liste, oder?

    --

    i bleed green[/I][/SIZE] [/FONT]
    #8323459  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,409

    Jay.Singles die als LP-Beilage veröffentlicht werden sind fair game für die Liste, oder?

    Ich weiß zwar nicht was „fair game“ in diesem Zusammenhang heißen soll, aber Singles, die als Beilage einer LP veröffentlicht werden, sind letztlich Bestandteil dieser LP und sollten nicht als separate Veröffentlichung gewertet werden.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #8323461  | PERMALINK

    jay

    Registriert seit: 28.04.2007

    Beiträge: 6,776

    MikkoIch weiß zwar nicht was „fair game“ in diesem Zusammenhang heißen soll, aber Singles, die als Beilage einer LP veröffentlicht werden, sind letztlich Bestandteil dieser LP und sollten nicht als separate Veröffentlichung gewertet werden.

    Finde ich problematisch. Es handelt sich übrigens um die Bonus 7″ des Alabama Shakes Albums. Ich könnte mir vorstellen, dass zumindest Ragged Glory auch vor diesem Dilemma steht, wenn er sein Exemplar aus dem Laden holt.

    Es wäre schön, wenn sich andere – betroffen oder nicht – ebenfalls kurz äußern könnten. Bottom line: Es wäre doch absolut schade, eine großartige Single nicht zu listen, weil sie (bisher) nicht separat vom Album entkoppelt erschienen ist. Ich werde die Single bis auf weiteres erstmal listen.

    --

    i bleed green[/I][/SIZE] [/FONT]
    #8323463  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,409

    Ich kann und will Dir da keine Vorschriften machen, Jay. Doch die Single ist doch in diesem Fall ganz offensichtlich nicht als eigenständige Single, die man jederzeit auch separat kaufen kann, veröffentlicht worden. Damit erfüllt sie m.E. ein wichtiges Kriterium nicht, das sie als eigenständige Veröffentlichung ausweisen würde. Es gab seitens der Band oder des Labels wohl nicht die Intention, diese Single Beilage als separate 7″ 45 in Umlauf zu bringen.

    Es gab auch in der Vergangenheit schon extra Single Beilagen zu LPs. Teils als besonderer Kaufanreiz bei einer limitierten Erstauflage, teils aus Qualitätsgründen, weil die darauf präsentierten Tracks nicht auf die LP Version eines Albums gepasst hätten ohne Soundqualitätseinbußen.

    Diese Single Beilagen wurden meines Wissens noch nie als eigenständige Single Veröffentlichungen behandelt und gelistet.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #8323465  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,499

    Update:

    1. SPIRITUALIZED Hey Jane * * * * 1/2
    2. ALABAMA SHAKES Be Mine
    3. MAZZY STAR Common Burn * * * *
    4. VERONICA FALLS My Heart Beats
    5. CHEYENNE MARIE MIZE We Don’t Need
    6. CROCODILES Sunday (Psychotic Conversation # 9)
    7. THE KILLS The Last Goodbye [7″]
    8. EVANS THE DEATH Telling Lies
    9. BONNIE ‚PRINCE‘ BILLY & MARIEE SIOUX Bonnie & Mariee
    10. FRANKIE ROSE Know Me

    11. THE SEE SEE Gold & Honey * * * 1/2
    12. TREMBLING BELLS/BONNIE PRINCE BILLY/MULDOON’S PICNIC The Duchess EP
    13. NEVEREVER Shake-A-Baby
    14. TINDERSTICKS Medicine
    15. BETH JEANS HOUGHTON & THE HOOVES OF DESTINY Sweet Tooth Bird
    16. HABIBI Habibi
    17. JACK WHITE Sixteen Saltines
    18. JANICE GRAHAM BAND No Money Honey * * *
    19. JACK WHITE Love Interruption

    --

    #8323467  | PERMALINK

    delia-hardy
    Tom-Tom-Boy

    Registriert seit: 14.08.2008

    Beiträge: 3,680

    Delia Hardy1. The Riots – Dance On Your Problems * * * *

    Update:

    1. Habibi – s/t * * * * 1/2
    2. The Riots – Dance On Your Problems * * * *
    3. The See See – Gold & Honey
    4. The Riots – Out Of Control
    5. Mazzy Star – Common Burn
    6. Veronica Falls – My Heart Beats * * * 1/2
    7. VulgarGrad – Limonchiki

    --

    #8323469  | PERMALINK

    jay

    Registriert seit: 28.04.2007

    Beiträge: 6,776

    Ragged GloryUpdate:

    1. SPIRITUALIZED Hey Jane * * * * 1/2

    Yeah! Ich denke, bei mir wird ‚Jane‘ ebenfalls hoch einsteigen. Abgefahrener Trip! Hast du das Album schon? (Habe nicht geschaut, ob du ein LP-Update gepostet hast.)

    19. JACK WHITE Love Interruption * * *

    Verwundert mich ein wenig, die beiden White-Singles so weit unten zu sehen. „Blunderbuss“ scheint ja generell nicht all zu gut wegzukommen hier. Ich finde „Sixteen Saltines“ zwar auch etwas stärker; ‚Love‘ ist bei mir aber stetig gewachsen.

    Wer sind #5, 6 und 16? Ist da etwas für mich dabei?

    Mein update folgt am WE.

    --

    i bleed green[/I][/SIZE] [/FONT]
    #8323471  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,499

    Jay.Yeah! Ich denke, bei mir wird ‚Jane‘ ebenfalls hoch einsteigen. Abgefahrener Trip! Hast du das Album schon? (Habe nicht geschaut, ob du ein LP-Update gepostet hast.)

    Ja, herrlicher Track, so richtig schön Zitrus-frisch, ohne Umwege und unnötige Schlenker, einfach nur liebevolle Euphorie.

    (Genau genommen „traue“ ich mich an das Album nicht ran; manchmal muss man die kleinen, unverhofften Überraschungen genießen können, ohne immer gleich alles breit zu treten.)

    Jay.
    Verwundert mich ein wenig, die beiden White-Singles so weit unten zu sehen. „Blunderbuss“ scheint ja generell nicht all zu gut wegzukommen hier. Ich finde „Sixteen Saltines“ zwar auch etwas stärker; ‚Love‘ ist bei mir aber stetig gewachsen.

    „Love“ ist melodisch eigentlich nur so ein typisches White-Ding, fast schon unter seiner Würde. Auch soundtechnisch oder strukturell bietet der Song nichts, was mich vom Hocker reißen würde. „Saltines“ hat wenigstens noch die „spezielle“ Rock-Kante, die einen durchschnittlichen Song hörenswert machen kann.

    Habe bisher davon abgesehen, die LP zu kaufen; ich verspreche mir davon nicht viel.

    Jay.
    Wer sind #5, 6 und 16? Ist da etwas für mich dabei?

    CMM hatte tops in „Roots“ gespielt und auch im April-Heft besprochen. Lies‘ mal nach…

    Crocodiles machen Gitarren-Pop, mit ein wenig Shoegaze/Surf/Noise-Note, hier gefällt mir besonders die Flipside.

    Habibi sind eine All-Girl-Band aus Brooklyn, die Sixties-Pop und Joy-Division-Bass vermengt; ist mir etwas zu blass, es fehlt noch der extra Kick in den Hooks, aber sollte man dennoch im Auge behalten.

    --

    #8323473  | PERMALINK

    hat-and-beard
    dial 45-41

    Registriert seit: 19.03.2004

    Beiträge: 19,910

    1. VAN DYKE PARKS – Black Gold
    2. VAN DYKE PARKS – The All Golden
    3. SMOKE FAIRIES – The Three Of Us EP
    4. AMPERSAND – 20 Seas 4 Oceans
    5. BONNIE ‚PRINCE‘ BILLY & MARIEE SIOUX – Bonnie & Mariee EP
    6. VAN DYKE PARKS – Missin‘ Missippi
    7. VERONICA FALLS – My Heart Beats
    8. THE SEE SEE – Gold & Honey
    9. THOSE DARLINS – Mystic Mind
    10. VAN DYKE PARKS – Hold Back Time
    11. THE DUKE SPIRIT – On Track EP
    12. THE METHOD – Art Gallery
    13. CHEYENNE MARIE MIZE – We Don’t Need EP
    14. BEACH FOSSILS – Shallow
    15. WILD NOTHING – Nowhere
    16. DAN SARTAIN – Now Now Now
    17. DIRTY BEACHES – Tarlabaşı
    18. BONNIE ‚PRINCE‘ BILLY – The B-Sides For ‚Time To Be Clear‘
    19. KAREN ELSON – Milk & Honey
    20. DIRTY BEACHES – Dune Walker

    --

    God told me to do it.
    #8323475  | PERMALINK

    tops
    This charming man

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 4,340

    Hat and beard1. VAN DYKE PARKS – Black Gold
    2. VAN DYKE PARKS – The All Golden
    3. SMOKE FAIRIES – The Three Of Us EP
    4. AMPERSAND – 20 Seas 4 Oceans
    5. BONNIE ‚PRINCE‘ BILLY & MARIEE SIOUX – Bonnie & Mariee EP
    6. VAN DYKE PARKS – Missin‘ Missippi
    7. VERONICA FALLS – My Heart Beats
    8. THE SEE SEE – Gold & Honey
    9. THOSE DARLINS – Mystic Mind
    10. VAN DYKE PARKS – Hold Back Time
    11. THE DUKE SPIRIT – On Track EP
    12. THE METHOD – Art Gallery
    13. CHEYENNE MARIE MIZE – We Don’t Need EP
    14. BEACH FOSSILS – Shallow
    15. WILD NOTHING – Nowhere
    16. DAN SARTAIN – Now Now Now
    17. DIRTY BEACHES – Tarlabas¸?
    18. BONNIE ‚PRINCE‘ BILLY – The B-Sides For ‚Time To Be Clear‘
    19. KAREN ELSON – Milk & Honey
    20. DIRTY BEACHES – Dune Walker

    Yep. Sieht bei mir sehr ähnlich aus, allerdings mit WHITE WOODS, LAURA J.MARTIN, GEORGIA RUTH, MARK LANEGAN BAND und LAURA GIBSON vor Deinen Nos. 15, 16, 17, 19 und 20.

    --

    #8323477  | PERMALINK

    hat-and-beard
    dial 45-41

    Registriert seit: 19.03.2004

    Beiträge: 19,910

    topsYep. Sieht bei mir sehr ähnlich aus, allerdings mit WHITE WOODS, LAURA J.MARTIN, GEORGIA RUTH, MARK LANEGAN BAND und LAURA GIBSON vor Deinen Nos. 15, 16, 17, 19 und 20.

    Die Laura Gibson-Single rechne ich zum Vorjahr. Ich hatte sie direkt bei Jealous Butcher bestellt und am 3.1. bekommen, sie müsste in den USA also bereits Mitte Dezember erschienen sein.
    Die anderen habe ich alle noch nicht. White Woods und Georgia Ruth habe ich noch ganz präsent im Ohr, werde ich wohl beide noch kaufen. Laura J. Martin und die Lanegan-Single hattest Du im Winter auch mal in „Roots“ gespielt, oder? Haben bei mir offensichtlich keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.

    Findest Du auch, dass die „Bruiser“-Songs auf der Spirit-EP durch die Unmittelbarkeit und Dichte der live in the studio-Aufnahme glänzen? Gefallen mir besser als auf der LP.

    --

    God told me to do it.
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 82)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.