29.03.2020

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 177)
  • Autor
    Beiträge
  • #11051943  | PERMALINK

    wildtiger

    Registriert seit: 16.06.2013

    Beiträge: 3,893

    Die Version von The Choir kannte ich noch nicht. Tolle Entdeckung.

    Die Stiv Bators von anno 79 ist ebenso klasse.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11051949  | PERMALINK

    wildtiger

    Registriert seit: 16.06.2013

    Beiträge: 3,893

    Start der 2. Stunde mit „I’m Livin‘ In Shame“, sehr schöne Spätsixties der Supremes.

     

    Muss leider los.

    Good Night.

    --

    #11051969  | PERMALINK

    magicdoor

    Registriert seit: 17.12.2017

    Beiträge: 808

    Großartige und sehr kurzweilige Sendung!

    Die späten 1870er und 1880er sind ja höchst selten auf meinem heimischen Plattenteller zu finden, die heute gespielten Singles jedoch haben mir ausnahmslos alle ausgezeichnet gefallen.

    Good night!

    --

    #11052001  | PERMALINK

    wolfgang-doebeling
    Moderator
    KICKS ON 45 & 33

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 7,350

    PLAYLIST

    ROOTS #1616
    29.3.2020
    45s by Year: 1950-1984

    1. MUDDY WATERS – Rollin‘ Stone
    2. WEBB PIERCE – Drifting Texas Sand
    3. HANK WILLIAMS – You Win Again
    4. LEFTY FRIZZELL – Run Em Off
    5. THE ORIOLES – Drowning Every Hope I Ever Had
    6. ELVIS PRESLEY – I’m Left, You’re Right, She’s Gone
    7. THUMPER JONES – Rock It
    8. JACK SCOTT – Baby She’s Gone
    9. CLIFF RICHARD & THE DRIFTERS – High Class Baby
    10. RICKY NELSON – Never Be Anyone Else But You
    11. BILLY FURY – Wondrous Place
    12. HOWLIN‘ WOLF – Back Door Man
    13. MARY WELLS – You Beat Me To The Punch
    14. DEL SHANNON – From Me To You
    15. THE RENEGADES – Cadillac
    16. HEDGEHOPPERS ANONYMOUS – It’s Good News Week
    17. THE CHOIR – It’s Cold Outside
    18. THE BOX TOPS – The Letter
    19. JULIE DRISCOLL, BRIAN AUGER & THE TRINITY – Road To Cairo

    20. DIANA ROSS & THE SUPREMES – I’m Livin‘ In Shame
    21. THE TEMPTATIONS – Ball Of Confusion
    22. THE CHI-LITES – Have You Seen Her
    23. THE KINKS – Celluloid Heroes
    24. ANN PEEBLES – I Can’t Stand The Rain
    25. ROBERT WYATT – I’m A Believer
    26. KILBURN & THE HIGH ROADS – Crippled With Nerves
    27. THE 101ERS – Keys To Your Heart
    28. THE STRANGLERS – No More Heroes
    29. THE BOYS – Brickfield Nights
    30. THE CURE – Boys Don’t Cry
    31. THE BEAT – Mirror In The Bathroom
    32. SQUEEZE – Tempted
    33. THE PLIMSOULS – A Million Miles Away
    34. THE SCENE – Looking For Love
    35. ANGIE PEPPER – Frozen World

    --

    #11052003  | PERMALINK

    kurganrs

    Registriert seit: 25.12.2015

    Beiträge: 6,293

    magicdoor … Die späten 1870er und 1880er sind ja höchst selten auf meinem heimischen Plattenteller zu finden, …

    Oldies But Goldies ;-)  

    --

    #11052013  | PERMALINK

    wolfgang-doebeling
    Moderator
    KICKS ON 45 & 33

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 7,350

    wildtigerDJ, kannst Du etwas vom Sohn, Hank Williams, Jr., empfehlen? Die Hintergrundmusik einer Reportage kam von ihm, wie ich recherchierte. Klang sehr „überpatriotisch“. Stimmt das mit Deinen Erfahrungen überein?

    Empfehlen? Nein. Und „überpatriotisch“ stimmt, wobei mir schon „patriotisch“ überaus suspekt ist.

    --

    #11054389  | PERMALINK

    johnny-surfboard

    Registriert seit: 15.07.2008

    Beiträge: 533

    wolfgang-doebeling

     

    Empfehlen? Nein. Und „überpatriotisch“ stimmt, wobei mir schon „patriotisch“ überaus suspekt ist

    Bin verwundert DJ, nicht einmal die frühen Singles? Darauf finden sich doch ein paar wunderbare Tracks (Doesn´t Anybody Know My Name, Guess What, That’s Right, She’s Gone, I´m in no condition etc.)

    zuletzt geändert von johnny-surfboard

    --

    #11054613  | PERMALINK

    wolfgang-doebeling
    Moderator
    KICKS ON 45 & 33

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 7,350

    Wunderbar? Nein. Ein paar anständige Sides hat er schon gemacht, auch wenn ich keine behalten habe. „Doesn’t Anybody Know My Name“ hat einen fein verhallten Faron-Young-Touch, „Guess What“ ist okay, die Platte mit Connie auch. Sein Kardinalfehler war anfangs, dass er sich ständig an Daddys Songs vergriffen hat. Ray Price hat angeblich versucht, ihm das auszureden, aber ohne Erfolg. Und seine späteren Platten, so ab Ende der Sixties, ließen mich kalt, von den noch späteren ganz zu schweigen. Hast Du auch LPs von ihm und wenn ja, welche?

    --

    #11054711  | PERMALINK

    johnny-surfboard

    Registriert seit: 15.07.2008

    Beiträge: 533

    Eine, und sie beginnt, was ein Zufall, mit dem von dir angesprochenen Thema, anscheinend war es ihm durchaus bewusst:

    „I know that I´m not great, and some say I imitate (…)“

    Country Shadows, 1966

    --

    #11054729  | PERMALINK

    wolfgang-doebeling
    Moderator
    KICKS ON 45 & 33

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 7,350

    Danke, das ist die mit „Endless Sleep“, right? Gute Version, doch gibt es halt bessere.

    --

    #11054735  | PERMALINK

    stormy-monday
    verdreckter Hilfssheriff

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 13,349

    Der Enkel, Hank III, hat aber schon was. Und kommt so gar nicht nach dem Vater.

    --

    They're selling postcards of the hanging, they're painting the passports brown
    #11054933  | PERMALINK

    johnny-surfboard

    Registriert seit: 15.07.2008

    Beiträge: 533

    wolfgang-doebelingDanke, das ist die mit „Endless Sleep“, right? Gute Version, doch gibt es halt bessere.

    Ja und d´accord, das Original ist sowieso nicht zu toppen.

    --

    #11054937  | PERMALINK

    johnny-surfboard

    Registriert seit: 15.07.2008

    Beiträge: 533

    stormy-mondayDer Enkel, Hank III, hat aber schon was. Und kommt so gar nicht nach dem Vater.

    Oh ja, ein Wort zu Hank III DJ, wenn nicht zu off topic. Und wenn überhaupt geläufig, initial war ja nichts auf Vinyl erhältlich.

    --

    #11055179  | PERMALINK

    wolfgang-doebeling
    Moderator
    KICKS ON 45 & 33

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 7,350

    Durchaus geläufig, fand Hank III bzw. Hank3 aber nie interessant. Seine Selbststilisierung als wahrer Sachwalter von Großvaters musikalischem Erbe nebst Distanzierung vom Vater war mir zu großspurig, sein Outlaw-Gehabe zu aufgesetzt. Mehr Hybris als Talent. Die 10inch mit David Allan Coe habe ich aber noch.

    --

    #11055661  | PERMALINK

    johnny-surfboard

    Registriert seit: 15.07.2008

    Beiträge: 533

    Danke, seh ich ähnlich. In der Rockabilly-Szene Anfang der 2000er (wenn man das überhaupt noch Szene nennen konnte) fand Hank III einige Anhänger, zumeist solche, die auch vorher schon Country-affin waren. Ich wurde nie so richtig warm mit Ihm.

    Deine 10Inch ist gesucht und teuer!

    PS: Roots ohne Dich, wieso, hab ich was verpasst? Corona-bedingt?

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 177)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.