27.06.2017 "Swooping Eagle #2 Teil 1" & "KopfKino" & "Swooping Eagle #2 Teil 2"

Startseite Foren Das Radio-Forum StoneFM 27.06.2017 "Swooping Eagle #2 Teil 1" & "KopfKino" & "Swooping Eagle #2 Teil 2"

Ansicht von 15 Beiträgen - 151 bis 165 (von insgesamt 183)
  • Autor
    Beiträge
  • #10215391  | PERMALINK
    Profilbild von herr-rossi
    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 61,559

    delia-hardyWindy & Carl – Carnival

    Ganz groß (wie alles andere in dieser Stunde bisher auch).

    --

    Werbung
    #10215393  | PERMALINK
    Profilbild von delia-hardy
    delia-hardy
    TomTom-Boy

    Registriert seit: 14.08.2008

    Beiträge: 3,533

    Kim Salmon & The Surrealists – A Pox On You

    Eine Silver Apples-Coverversion aus dem Jahre 1991, ein Song (aus „Contact“) über den das Online-Magazin thequietus einmal in Hinblick auf den Verlauf der Apples-Karriere mutmasste: Die Verwünschungen, die das Duo einer treulosen Exfreundin hiermit an den Hals wünschte, schienen ihr Ziel klar verfehlt zu haben – and instead cursed the band itself, as if deflected by some witch’s mirror.

    Und soviel sei schon verraten: wie schon der erste Frühling nahm auch der zweite noch eine höchst unglückliche Wendung.

    --

    Swooping Eagle #3 ||The Universe Is Nought But Sound|| 31.08.2017; 20.00 & 22.00 Uhr auf Radio StoneFm
    #10215395  | PERMALINK
    Profilbild von rosemarys-baby
    rosemarys-baby
    Ding Dong, the Witch is dead!

    Registriert seit: 10.03.2007

    Beiträge: 13,779

    delia-hardyWindy & Carl – Carnival Das „leading light of the Michigan space-rock scene“ (und ebenfalls ein Ehepaar) ist auf dem bereits erwähnten „Electronic Evocations“-Tribute vetreten und veröffentlichte 1997 eine Split-Single mit der zweiten Silver Apples-Inkarnation: „I Have Known Love/Crazy In The Sun“ Letzteren Track wollte ich urprünglich spielen, aber dann bekam ich diese B-Seite ihrer 2013 erschienen Single „Calliope“ in die Hände und war hin und weg.

    absolut verständlich

    --

    ... und in den Taschen nur Messer und Fussel
    #10215397  | PERMALINK
    Profilbild von demon
    demon

    Registriert seit: 16.01.2010

    Beiträge: 39,712

    delia-hardy
    „More power to everybody!“ is his characteristically warm-hearted reply. „I love it that all these doors have opened.“

    so isses, und wir können heute mit „Wohnzimmer-Equipment“ Radio machen

    #10215401  | PERMALINK
    Profilbild von delia-hardy
    delia-hardy
    TomTom-Boy

    Registriert seit: 14.08.2008

    Beiträge: 3,533

    Spectrum – Streams Of Sorrow

    Am 17. März 1998 um 12.31 Uhr war es endlich soweit! New Jerseys Radiosender WFMU spielte „I Have Known Love“ (die originäre Contact-Fassung, vgl. Eagle #1). Danny Taylor, mittlerweile als Techniker bei einer Telefongesellschaft angestellt, sitzt zur Mittagspause mit einem Schinkensandwich in der Hand in seinem Büro und… hört sich plötzlich im Radio singen.

    „That’s me!“ ruft er aufgeregt und sofort erfolgt ein Anruf beim Sender und eine Spende für den Sender in Höhe von 25$ wird veranlasst, denn:

    „Anyone who plays Silver Apples after all these years gotta be alright!“

    „Wait,“ kommt vom anderen Ende der Leitung die Antwort, „are you the long lost missing-in-action Danny Taylor?“

    Aber ja!

    …und so geht die geschäftige Phase der späten 90er in die nächste Phase über. Die Nachricht „We found Danny!“ wurde umgehend per Email an Simeon weitergereicht und der sprang sofort ins Auto und fuhr die ganze 400-Meilen-Strecke von Maryland nach NYC um den long lost pal in die Arme zu schließen.

    (Das ist das Backsleeve der amerikanischen/kanadischen CD-Erstausgabe von The Garden)

    Nicht nur gab es viel zu bereden und zu lachen, nein, in Taylors Dachboden, so entdeckten sie, schlummerten auch Kisten voller Memorabilia vor sich hin, mehr noch sieben komplette Tracks und Stunden über Stunden an Aufnahmen, die Taylor damals im Record Plant von sich an den Drums aufgenommen hatte.

    „What we found, twenty years later, in Danny’s attic, in a cardboard box, was the two-track dubs that had been given to him to take home and listen to in order to see if there was anything we wanted to change.“

    „[And] that’s what the original release of The Garden was, it was off of those two-track tapes. We took them to a recording studio in Atlanta and had them cleaned up, the hiss taken out of them, that kind of stuff. Then we issued them.“

    Ungefähr zeitgleich nahm Simeon noch zusammen mit Spectrum (der Spinoff/Nachfolger von Spaceman 3) das Minialbum „A Lake Of Teardrops“ auf. Danny Taylor, dem noch am ersten Wochenende des Wiedersehens ein neues Drumkit spendiert worden war, nistete sich derweil in Simeons Heimstudio ein, um wieder in den Groove zu kommen, um sich bereit zu machen für die anberaumten Comeback-Konzerte. Wie bereits im Record Plant nimmt er sich selbst auf Tape auf, Stunde über Stunde… und dann geht’s los. To a rapturous welcome back!

    …das allerdings kurz ausfällt.

    Drei Gigs haben sie gespielt, dann kommt ihrem Tourvan auf einem New Yorker Expressway mit übehöhter Geschwindigkeit ein Falschfahrer entgegen, der sie zuerst von der Straße in den Graben abdrängt und der dann Fahrerflucht begeht.

    Simeon muss noch vor Ort wieder belebt werden, was zum Glück auch gelingt. Als seine Spectrum-Kollaboration anno 1999 veröffentlich wird, sitzt er allerdings mit schwersten Wirbelsäulenverletzungen und gelähmt im Rollstuhl. Jedwede künstlerische Aktivität, ja, ob er überhaupt je wieder laufen können würde, steht komplett in den Sternen.

    --

    Swooping Eagle #3 ||The Universe Is Nought But Sound|| 31.08.2017; 20.00 & 22.00 Uhr auf Radio StoneFm
    #10215405  | PERMALINK
    Profilbild von scorechaser
    scorechaser

    Registriert seit: 02.05.2003

    Beiträge: 46,260

    Vielen Dank für das bisher gehörte! Ich verabschiede mich und danke Dirk für die Technik! Gute Nacht!

    --

    "Film is a disease. And the only antidote to film is more film." - Frank Capra
    #10215409  | PERMALINK
    Profilbild von r2d2
    r2d2
    May the 4th be with you

    Registriert seit: 15.09.2005

    Beiträge: 26,192

    Dramatische Geschichte!

    --

    >Still crazy after all these years< >>> Rudis Maxitüte #31 - TRAUMREISE - 9. 9. um 22:30
    #10215415  | PERMALINK
    Profilbild von grizz
    grizz
    Member of Randgruppe

    Registriert seit: 25.10.2006

    Beiträge: 39,803

    Gute Nacht und danke, Phil!

    --

    Alle bekloppt geworden! StoneFM
    #10215419  | PERMALINK
    Profilbild von delia-hardy
    delia-hardy
    TomTom-Boy

    Registriert seit: 14.08.2008

    Beiträge: 3,533

    Max Roach – The Drum Also Waltzes

    „Danny was an absolutely brilliant drummer. He was the reason that people would stay and listen to us, I believe, and take the time to try and figure us out – at least they could hear some good drumming, which they understood. It would take them a while to figure out what the Hell I was doing, but Danny would keep them glued to the band until they did figure it out. And once that happened, they would realise, “Hey, look what’s happening here. We’ve got music, but no guitars! That’s astonishing,” and then they would be into it. I think there’s no question that Danny was the glue. I was the thing that, I don’t know, floated around and was unpredictable. Danny was the solid rock, the glue, that held the band together.“

    Moe Tucker zum Beispiel war großer Fan: „She thought Danny was just the most amazing thing she’d ever seen. She would come in and just sit in rapt attention, staring at Danny playing the drums. He almost got a little uncomfortable with her staring at him like that.“

    Und auch Jimi Hendrix war so begeistert, dass er ihn gleich abwerben wollte:

    „Danny played drums in his first band. His first band was something called Jimi James and the Blue Flames. And they worked as a house band all through the village, just a straight blues band.  And the drummer was apparently very unreliable; he’d get drunk and get lost or something.  He wouldn’t show up for days, sometimes weeks.  One time he went to detox and just stayed there for months. And Jimi would call Danny and Danny would come drum with him.  And so when Hendrix got the opportunity to go to England and try and make something bigger for himself because he didn’t feel like it was happening in the states, but a bunch of the British musicians were saying we could make it happen, he begged Danny to come with him.  He didn’t wanna go by himself and just be there with, you know, have to pick up musicians.  He ended up with a pretty good group, but fortunately, Danny didn’t wanna go to Britain.  He just didn’t want to go and so I got him.“

    Und dann brach 2004 an. Simeon zieht eine knallharte Krankengymnastik durch, kann wieder laufen, sich bewegen, spielen, doch: „The timing was amazing. By the time I was back on my feet he was so sick that he couldn’t play, and wheelchair bound.“

    An Krebs erkrankt erliegt Danny Taylor am 05.März 2005 einem Herzinfarkt.

    --

    Swooping Eagle #3 ||The Universe Is Nought But Sound|| 31.08.2017; 20.00 & 22.00 Uhr auf Radio StoneFm
    #10215421  | PERMALINK
    Profilbild von demon
    demon

    Registriert seit: 16.01.2010

    Beiträge: 39,712

    scorechaserVielen Dank für das bisher gehörte! Ich verabschiede mich und danke Dirk für die Technik! Gute Nacht!

    GN, Philipp, und danke nochmal!

    #10215423  | PERMALINK
    Profilbild von delia-hardy
    delia-hardy
    TomTom-Boy

    Registriert seit: 14.08.2008

    Beiträge: 3,533

    10. Delia Derbyshire – Time On Our Hands

    Aufhören? Weitermachen? Wenn ja, wie?

    „I didn’t go out and get another drummer. I decided that we had been electronic since day one, so heck, let’s continue with it. I just sampled every sound I could find from him. Whenever I put together a drum beat behind a song now, it’s all from Danny. I think he would think that was just a hoot. I think he would love that I was doing it that way instead of another drummer trying to learn what he was doing.“

    „I mulled it over in my head, and wondered whether an audience might think it was weird, or would they go along with it. The first couple of times I did it, they just loved it, so that was all I needed to hear.“
    „It’s not that I do it out of some historical perspective bullshit – it’s because I love it.“

    I tell you, it sometimes grabs me emotionally when I’m standing up there on stage and start the drum track. I have all of Danny’s drums on a backing track and when I start his drums for ‚Walkin‘ it’s all him and I get this eerie feeling that if I were to turn around and look he’s going to be there. It hits me that way, so I really feel his presence all the time on stage.”

    --

    Swooping Eagle #3 ||The Universe Is Nought But Sound|| 31.08.2017; 20.00 & 22.00 Uhr auf Radio StoneFm
    #10215431  | PERMALINK
    Profilbild von delia-hardy
    delia-hardy
    TomTom-Boy

    Registriert seit: 14.08.2008

    Beiträge: 3,533

    11. Silver Apples – The Edge Of Wonder

    „The Silver Apples story contains more than its share of bad luck and tragedy“, schreibt Kris Needs in „Dream Baby Dream – A New York Story“.

    Und trotzdem befinden wir uns nun hier:

    Lingering on the edge of wonder
    Clinging to a dream

    Auf einem Segelboot war ihm der poetische Auftakt zum sechsten Silver Apples-Album gekommen, erklärte Simeon in einem Interview zur ersten Veröffentlichung nach neunzehnjähriger Pause.

    Der Wellengang?

    Neptune’s metronome,
    Relentless heartbeat of the sea.

    Der Wind?

    Aphrodite’s violin.

    Die Sterne?

    Forever guardians of the sky.

    One dream is over, another one begins.

    Der Yeats’sche Name Silver Apples verpflichtet schließlich.

    Die Idee unter seinem Namen einen Animations-Film über Vampire zu erstellen und zu veröffentlichen war bei den Plattenfirmen/Vertrieben/Geldgebern durchgefallen. Übrig blieben die Songs, die, so befand er, stark genug waren um für sich alleine zu stehen und in etwas neues überführt zu werden. Ein Album zum Beispiel. Et voilà.

    „I think I have found the place where I was in the sixties with Silver Apples. And now I can actually grow it, the art, with true integrity.“

    „The road accident means I still have somewhat limited movement and feeling in my fingers and toes, and sometimes go out of balance like I am drunk. But spiritually I am still my silly naive, upbeat self.“

    „Without really meaning to and knowing what I was doing, I have created a path, and I just don’t see myself deviating from that path. I don’t intend 20 years from now to be doing anything different, except what would be a natural outgrowth from one stage to another along this path. It’s my thing. And I’ll keep on doing my thing until I stop, whenever that is. My thing is being me. I just keep on being me.“

    --

    Swooping Eagle #3 ||The Universe Is Nought But Sound|| 31.08.2017; 20.00 & 22.00 Uhr auf Radio StoneFm
    #10215433  | PERMALINK
    Profilbild von demon
    demon

    Registriert seit: 16.01.2010

    Beiträge: 39,712

    Die Geschichte der Silver Apples ist dramatischer als jedes Film-Drama!

    Und was die die Musik jetzt angeht:

    #10215435  | PERMALINK
    Profilbild von delia-hardy
    delia-hardy
    TomTom-Boy

    Registriert seit: 14.08.2008

    Beiträge: 3,533

    …und damit ist der Hauptteil vorbei, wir setzen uns ins Segelboot und segeln noch ein bisschen umher…

     

    Suzanne Ciani – Paris 1971

    Suzanne Ciani, die auch am 4. Juni Geburtstag hatte, ist eine amerikanische Pianistin mit italienischen Wurzeln, die vor allem Berühmtheit erlangte, in dem sie den Buchla Synthesizer spielte.
    „Each box served a specific function: envelope generators, oscillators, filters, voltage controlled amplifiers, and analog sequencer modules. Utilizing the different modules, a composer could affect the pitch, timbre, amplitude, and spatial location of the sound. The instrument was controlled and played via an array of touch and pressure-sensitive surfaces.“

    --

    Swooping Eagle #3 ||The Universe Is Nought But Sound|| 31.08.2017; 20.00 & 22.00 Uhr auf Radio StoneFm
    #10215437  | PERMALINK
    Profilbild von r2d2
    r2d2
    May the 4th be with you

    Registriert seit: 15.09.2005

    Beiträge: 26,192

    Das erinnert mich jetzt an die ganz frühen Tangerine Dream.

    --

    >Still crazy after all these years< >>> Rudis Maxitüte #31 - TRAUMREISE - 9. 9. um 22:30
Ansicht von 15 Beiträgen - 151 bis 165 (von insgesamt 183)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.