2020 – Erwartungen und erste Eindrücke

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Aktuelle Platten 2020 – Erwartungen und erste Eindrücke

Ansicht von 15 Beiträgen - 151 bis 165 (von insgesamt 421)
  • Autor
    Beiträge
  • #11023643  | PERMALINK

    chocolate-milk

    Registriert seit: 29.01.2006

    Beiträge: 14,534

    firecracker Sam Lee, magneticfield! Old Wow.

    Ich war zwar nicht gemeint, und habe auch schon den dritten Post in Folge, aber eins sei noch schnell gesagt: „Wow! Sam Lee gefällt mir ausgesprochen gut! Und produced by Bernard Butler ist zudem auch nicht die übelste Idee…

    Diese Stimme ist ein Traum, man könnte auch gut alles Drumherum weglassen.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11023725  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 10,355

    chocolate-milk

    firecracker Sam Lee, magneticfield! Old Wow.

    Ich war zwar nicht gemeint, und habe auch schon den dritten Post in Folge, aber eins sei noch schnell gesagt: „Wow! Sam Lee gefällt mir ausgesprochen gut! Und produced by Bernard Butler ist zudem auch nicht die übelste Idee…
    Diese Stimme ist ein Traum, man könnte auch gut alles Drumherum weglassen.

    Yay, freut mich zu lesen. Er ist ja offenbar kein Unbekannter – spätestens seit der Mercury-Prize-Nominierung sollte einem der Name etwas sagen, I guess. Ich bin aber auch (?) erst in diesem Jahr durch einen Tweet auf ihn und das aktuelle Album aufmerksam geworden, in dem natürlich Bernard Butler vorkam.

    Ich finde auch die Arrangements und den Sound generell sehr ansprechend. So total unzeitgemäß. Aber gleichzeitig auch nicht altbacken.

    Der Typ ist auch cool; hat im Rahmen der Extinction-Rebellion-Proteste in London gespielt.

    Bestelle ich die vorigen zwei Alben? (Hätte ich fast schon. Konnte mich aber noch nicht entscheiden wo.)

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    #11023847  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,057

    firecracker

    chocolate-milk

    firecracker Sam Lee, magneticfield! Old Wow.

    …Wow! Sam Lee gefällt mir ausgesprochen gut! Und produced by Bernard Butler ist zudem auch nicht die übelste Idee…
    Diese Stimme ist ein Traum, man könnte auch gut alles Drumherum weglassen.

    Yay, freut mich zu lesen. Er ist ja offenbar kein Unbekannter – spätestens seit der Mercury-Prize-Nominierung sollte einem der Name etwas sagen, I guess. Ich bin aber auch (?) erst in diesem Jahr durch einen Tweet auf ihn und das aktuelle Album aufmerksam geworden, in dem natürlich Bernard Butler vorkam.
    Ich finde auch die Arrangements und den Sound generell sehr ansprechend. So total unzeitgemäß. Aber gleichzeitig auch nicht altbacken.
    Der Typ ist auch cool; hat im Rahmen der Extinction-Rebellion-Proteste in London gespielt.

    Sam Lee ist ja vielseitig aktiv, als Folk-Sänger, Volksliedsammler (The Songcollectors), Veranstalter (The Nest Collective) und Naturschützer. Einmal im Jahr kann man zum Beispiel mit ihm nachts in den Wald gehen, in Sussex, um dort gemeinsam mit den Nachtigallen zu singen (Singing With Nightingales) – die männlichen Nachtigallen singen, um Weibchen anzulocken und lassen sich dabei nicht stören, wenn sie mal im Flow sind, so dass man nahe an sie herankommt; sie reagieren aber darauf, dass Menschen in ihrer Nähe singen oder Musik machen und verändern ihren Gesang (heißt es; ich habe es nie erlebt). Falls Du mal 50 Minuten aufwenden möchtest, um Sam Lee näher kennenzulernen, kann ich das Interview empfehlen, das Zach Lupetin (von Dust Bowl Revival) im letzten Herbst für seinen The Show on the Road-Podcast mit ihm geführt hat – in der zweiten Hälfte spricht er da auch schon ein bisschen über Old Wow und am Ende singt er, unbegleitet, „The Moon Shines Bright“.

    Old Wow habe ich immer noch nicht gehört, aber ich werde das demnächst nachholen. Und für den Fall, dass hier jemand mitlesen sollte, der Sam Lee noch nicht kennt:

    Sam Lee – „The Moon Shines Bright“ feat. Elizabeth Fraser (Live at RAK Studios, 2019)

    Pure Schönheit – langsam, getragen, gefühlvoll und fein arrangiert für Violine, Klavier und eine dezente Rhythmusgruppe. Sam Lee singt ein Traditional mit Carpe-Diem-Botschaft und Liz Fraser interpoliert „Wild Mountain Thyme“.

    --

    To Hell with Poverty
    #11029143  | PERMALINK

    stefane
    Fantasy Island

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 3,655

    Im Februar wenige neue Platten gekauft:
    Frazey Ford – U Kin B the Sun ***1/2
    The Hanging Stars – A New Kind of Sky ****
    Sarah Harmer – Are You Gone ***1/2
    The Secret Sisters – Saturn Return ****

    Damit sieht’s insgesamt bisher wie folgt aus:
    ****1/2
    01) Terry Allen and The Panhandle Mystery Band – Just Like Moby Dick
    02) Bill Fay – Countless Branches

    ****
    03) The Hanging Stars – A New Kind of Sky
    04) The Innocence Mission – See You Tomorrow
    05) The Secret Sisters – Saturn Return
    06) Squirrel Flower – I Was Born Swimming

    ***1/2
    07) Frazey Ford – U Kin B the Sun
    08) Sarah Harmer – Are You Gone
    09) Bart Budwig – Another Burn on the Astro Turf
    10) Tall Tall Trees – A Wave of Golden Things
    11) Sarah Mary Chadwick – Please Daddy

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #11042227  | PERMALINK

    rake

    Registriert seit: 02.10.2009

    Beiträge: 1,089

    Top 10 nach knapp drei Monaten:

    01. NADIA REID – Out Of My Province
    02. SMOKE FAIRIES – Darkness Brings The Wonders Home
    03. HABIBI – Anywhere But Here
    04. NED ROBERTS – Dream Sweetheart
    05. TAN COLOGNE – Cave Vaults On The Moon In New Mexico

    06. WILSEN – Ruiner
    07. ALEXANDRA SAVIOR – The Archer
    08. THE BIG MOON – Walking Like We Do
    09. THE HANGING STARS – A New Kind Of Sky
    10. SHADOW SHOW – Silhouettes

    --

    #11051131  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 56,693

    Übersicht nach dem ersten Quartal 2020. 13 Alben aus 2020 sind aktuell in der Sammlung. Das ist unterdurchschnittlich viel. Die Kurve zeigt da weiter nach unten. Diese gewollte Selbstbeschränkung tut aber auch gut.

    aktuelles Ranking:

    01. Bill Fay – Countless branches
    02. Smoke Fairies – Darkness brings the wonders home
    03. Robert Vincent – In this town you’re owned
    04. Terry Allen – Just like Moby Dick
    05. Ben Watt – Storm damage
    06. Sonny Landreth – Blacktop run
    07. The Hanging Stars – A new kind of sky
    08. Sadler Vaden – Anybody out there?
    09. Drive-By Truckers – The unraveling
    10. Jonathan Wilson – Dixie blur
    11. Spinning Coin – Hyacinth
    12. Robert Cray – That’s what I heard
    13. High South – Peace, love and harmony

    01. *****
    02. – 10. ****
    11. – 13. ***1/2

    für die nächsten Wochen bis Mitte Mai auf dem Merkzettel:

    Eyelids, Third Mind, James Righton, Pearl Jam, Slow Leaves, James Elkington, The Dream Syndicate, Ron Sexsmith, Brendan Benson, Lucinda Williams, American Aquarium, Damien Jurado, Jason Isbell.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #11051151  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 33,501

    @pipe-bowl

    Das Fay Album mag ich zwar, höre ich aber nicht so gut. Bei mir „nur“ ****+.  Dafür liegen die „Smoke Fairies“ bei mir einen halben Stern besser.

    Was ist bei dir mit „A Girl Called Eddy“? Kein Interesse oder noch nichts von gehört?

    Auf Jurado und Isbell bin ich übrigens auch schon gespannt. Sexsmith werde ich mir ebenfalls anhören.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11051193  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 56,693

    onkel-tomWas ist bei dir mit „A Girl Called Eddy“? Kein Interesse oder noch nichts von gehört?

    Habe ich mir natürlich angehört nach dem, was ich hier darüber las. Sehr sophisticated. Funke sprang leider nicht über.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #11051981  | PERMALINK

    doc-f
    Manichäer

    Registriert seit: 26.08.2006

    Beiträge: 4,282

    grievousangel

    doc-f

    irrlichtAber doch nicht Mitte Januar.

    Doch Von meinen Lieblingskünstlern und Bands gibt es eigentlich niemanden, der dieses Jahr schon wieder mit einem neuen Album dran ist (sofern sie noch leben). Bleiben eigentlich höchstens Dylan (kommt da noch was?) oder Radiohead (die halten ja ihre Veröffentlichungen immer lange geheim). Aber im Ernst. Ich bin eher pessimistisch, gerade im Vergleich zu dem tollen Jahr 2019 (das gilt auch für Konzerte in diesem Jahr).

    Vielleicht wird es ja Zeit für ein paar neue Favoriten. Immerhin kamen einige deiner Lieblingsalben im letzten Jahr ja auch aus unerwarteter Richtung.

    Stimmt … ich war zu pessimistisch im Januar  :bye: . Bin sehr zufrieden mit dem ersten Vierteljahr.

    01. THE NECKS Three ****1/2+
    02. ARBOURETUM Let it all in ****1/2
    03. AGNES OBEL Myopia ****1/2
    04. RUSTIN MAN Clockdust *****1/2
    05. MARCUS KING El Dorado ****1/2
    06. TAMIKREST Tamotaït ****
    07. MORRISSEY I am not a Dog on a Chain ****
    08. PAT METHENY From this Place ****
    09. HALSEY Manic ***1/2
    10. THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA Aeromantic ***1/2
    11. CARIBOU Suddenly **1/2

    Das ist nur eine vorläufige Einschätzung. Gerade die Alben 1-6 liegen alle sehr eng beieinander. Nur Caribou gefällt mir nicht sonderlich.

    zuletzt geändert von doc-f

    --

    The rest is silence.
    #11052045  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    @doc-f: Die „Clockdust“ kommt bei dir zu gut weg ;-)

    --

    #11052111  | PERMALINK

    irrlicht
    Nihil

    Registriert seit: 08.07.2007

    Beiträge: 30,119

    doc-f Stimmt … ich war zu pessimistisch im Januar . Bin sehr zufrieden mit dem ersten Vierteljahr.

    Na also, geht doch. Schön auch die Necks ganz oben zu sehen. Mein Exemplar kommt voraussichtlich morgen an :-)

    --

    Hold on Magnolia to that great highway moon
    #11052497  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 32,838

    Stand nach 3 Monaten:

    01 Lina_ Raül Refree – Lina_ Raül Refree
    02 Balbina – Punkt.
    03 Drive-By Truckers – The Unraveling
    04 Maria McKee – La Vita Nuova
    05 The Lone Bellow – Half Moon Light
    06 Pulled By Magnets – Rose Golden Doorways
    07 Eric Brace & Last Train Home – Daytime Highs & Overnight Lows
    08 Steve Wynn – Solo! Acoustc (Vol. 1)
    09 US Rails – Mile By Mile
    10 Tame Impala – The Slow Rush
    11 CocoRosie – Put The Shine On

    --

    17 18 19 Bobo
    #11052627  | PERMALINK

    magicdoor

    Registriert seit: 17.12.2017

    Beiträge: 743

    pipe-bowlÜbersicht nach dem ersten Quartal 2020. 13 Alben aus 2020 sind aktuell in der Sammlung. Das ist unterdurchschnittlich viel. Die Kurve zeigt da weiter nach unten. Diese gewollte Selbstbeschränkung tut aber auch gut. aktuelles Ranking: 01. Bill Fay – Countless branches 02. Smoke Fairies – Darkness brings the wonders home 03. Robert Vincent – In this town you’re owned 04. Terry Allen – Just like Moby Dick 05. Ben Watt – Storm damage 06. Sonny Landreth – Blacktop run 07. The Hanging Stars – A new kind of sky 08. Sadler Vaden – Anybody out there? 09. Drive-By Truckers – The unraveling 10. Jonathan Wilson – Dixie blur 11. Spinning Coin – Hyacinth 12. Robert Cray – That’s what I heard 13. High South – Peace, love and harmony 01. ***** 02. – 10. **** 11. – 13. ***1/2 für die nächsten Wochen bis Mitte Mai auf dem Merkzettel: Eyelids, Third Mind, James Righton, Pearl Jam, Slow Leaves, James Elkington, The Dream Syndicate, Ron Sexsmith, Brendan Benson, Lucinda Williams, American Aquarium, Damien Jurado, Jason Isbell.

    In diesem Jahr sind wir in der Spitze recht nahe zusammen. Einzig: Was ist bei dir mit den Secret Sisters?

    --

    #11052681  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 56,693

    magicdoorIn diesem Jahr sind wir in der Spitze recht nahe zusammen. Einzig: Was ist bei dir mit den Secret Sisters?

    Ersteres ist erfreulich. Zu den Secret Sisters fehlt mir seit jeher der einfache Zugang. Und auch erkämpfen konnte ich ihn mir nicht. Am besten gefiel mir seinerzeit noch das Debütalbum, aber selbst dort habe ich nicht zugegriffen. Zu den Sisters fallen mir immer die Begriffe „glasklar“ und „engelsgleich“ ein. Das ist dann für mich fast immer nett anzuhören, aber wenn sich nie irgendwo etwas Dreck absetzt, fehlt etwas.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #11052899  | PERMALINK

    foka

    Registriert seit: 17.10.2007

    Beiträge: 7,860

    Habe die letzten Wochen wenig Musik gehört, zwei Alben kristallisieren sich dabei heraus: Caribou und Lanterns on the Lake. Mehr später.

    --

    Is this my life? Or am I just breathing underwater?
Ansicht von 15 Beiträgen - 151 bis 165 (von insgesamt 421)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.