2020 – Erwartungen und erste Eindrücke

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Aktuelle Platten 2020 – Erwartungen und erste Eindrücke

Ansicht von 15 Beiträgen - 136 bis 150 (von insgesamt 388)
  • Autor
    Beiträge
  • #11022819  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 31,826

    pipe-bowlDu darfst aber nicht das Musikjahr dafür verantwortlich machen, dass Du die falsche Musik hörst.

    Dass genau die Aussage kommen würde, war mir sehr klar. Ich hatte daher bewusst erst mal nicht mehr geschrieben.
    Mal aus diversen Listen zusaamen gestellt Alben, die ich gehört habe (teilweise mehrfach) und die so zwischen ok, Enttäuschung und geht gar nicht changieren.

    Alexandra Savior – The Archer
    The Courteeners – More. Again. Forever.
    Tame Impala – The Slow Rush
    King Krule – Man Alive!
    Georgia – Seeking Thrills
    Alexandra Savior – The Archer
    Bill Fay – Countless Branches
    Halsey – Manic
    Mac Miller – Circles
    A Girl Called Eddy – Been Around
    Bombay Bicycle Club – Everything Else Has Gone Wrong
    Echosmith – Lonely Generation
    Pet Shop Boys – Hotspot
    Balbina – Punkt.
    070 Shake – Modus Vivendi
    Bill Fay – Countless branches
    Smoke Fairies – Darkness brings the wonders home
    Ben Watt – Storm damage
    Sonny Landreth – Blacktop run
    Drive-By Truckers – The unraveling

    Aus der Liste finde ich Ben Watt und Balbina und Mac Miller ganz gelungen, aber auch nicht so sehr, dass ich sie mir jetzt anschaffen müsste. 070 Shake hat sich auch schon etwas abgenutzt. Auf die Drive By Truckers hatte ich gehofft, leider nix. Bei Bill Fay habe ich den Eindruck manchmal reicht es, wenn jemand auf seine alten Tage noch mal Alben veröffentlicht in Kombination mit der Möglichkeit, dass es sein letztes sein könnte, und schon firmiert das unter unglaublich berührend und altersweise. Intim ja, Memorable songs, die mich berühren, nope. Die Brit-Pop/Rock Schiene scheint auch immer weniger meins zu sein…Man wird sehen.
    Insofern @chocolate-milk hoffe ich im Moment auf ein paar gute Folk-Alben (Country-Alben), da dort wohl gerade eher mein Hörgenuss zu finden ist, oder vielleicht das ein oder andere Prog-Album, oder Lady Gaga kommt um die Ecke, oder Deniz und die Jungs von Herrenmagazin raufen sich zusammen, oder Nicholas Müller kriegt noch mal die Kurve oder oder oder ;-)

    --

    "Man kann nicht verhindern, dass man verletzt wird, aber man kann mitbestimmen von wem. Was berührt, das bleibt!
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11022827  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 56,427

    Ach, den Schuh, den dieser Spruch mit sich bringt, musst Du Dir sicherlich nicht anziehen. Natürlich kaufe ich es Dir ab, dass Dich die musikalischen Eindrücke aus 2020 bisher enttäuscht haben. Wir hören es halt unterschiedlich. Möglicherweise ändern sich ja Deine Präferenzen tatsächlich.

    Bill Fay finde ich nun wirklich nicht nur intim, sondern in der Tat ergreifend. Und dieser Hinweis auf sein Alter und das möglicherweise letzte Album ist mir noch nie in den Sinn gekommen. Dich berühren die Songs nicht? Lässt sich wohl nicht ändern. Hoffe für Dich, dass sich Deine Begeisterung für Musik dann an etwas anderem wieder entfacht.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #11022837  | PERMALINK

    chocolate-milk

    Registriert seit: 29.01.2006

    Beiträge: 14,534

    themagneticfield Insofern @chocolate-milk hoffe ich im Moment auf ein paar gute Folk-Alben (Country-Alben), da dort wohl gerade eher mein Hörgenuss zu finden ist

    Ok, da können dir natürlich pipe, go1, Onkel Tom, Clau oder cleetus deutlich besser weiterhelfen. Schade. :-)

    --

    #11022861  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 23,107

    1. Magnum – The serpent rings
    2. Wishbone Ash – Coat of arms
    3. The Hanging Stars – A new kind of sky
    4. The Night Flight Orchestra – Aeromantic
    5. Ozzy Osbourne – Ordinary man
    6. Smoke Fairies . Darkness brings the wonders home
    7. Courteeners – More. again. forever.
    8. A Girl Called Eddy – Been around
    9. Psychotic Waltz – The god-shaped void
    10. Pendragon – Love over fear

    Alles nur vorläufig, noch nicht (bis auf die Nr. 1) verifiziert.

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #11022865  | PERMALINK

    dustcrawling
    braucht kein hashtag

    Registriert seit: 15.03.2013

    Beiträge: 333

    themagneticfield
    ….. hoffe ich im Moment auf ein paar gute Folk-Alben (Country-Alben), da dort wohl gerade eher mein Hörgenuss zu finden ist ….

     
    @themagneticfield – dann empfehle ich hier mal die neue von John Moreland – LP5, sehr fein,
    oder wer Mandolin Orange mag, sollte vielleicht mal The Dead Horses eine Chance geben, hat wohl gerade nur zu einer EP (Birds) gereicht (?), habe mir dann aber gleich noch den Vorgänger von 2018 geleistet.

    --

    Ich habe gar keine Enkel.
    #11022889  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 10,355

    Sam Lee, magneticfield! Old Wow.

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    #11022911  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 71,185

    Das Debütalbum „Über Nacht“ des Duos Oehl (auf Groenlandrecords) könnte etwas für Euch sein @themagneticfield @chocolate-milk, vielleicht auch @nikodemus. Ich bin ja kein ganz großer Freund des hiesigen Singer/Songwritertums, aber so geht das für mich sehr in Ordnung. Entschleunigte Beats, angenehme Melodien und die Texte vernuschelt Ariel Oehl so leichthin, dass Prätention gar nicht erst aufkommt. Beispiele: Über Nacht / Tausend Formen

    Balbinas neues Album hat mich bislang leider nicht so begeistert, irgendwie fehlt mir der Charme der ersten beiden.

    --

    #11022925  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 22,115

    go1Was gute Aussichten für das Musikjahr von TheMagneticField angeht, so haben ja American Aquarium auf Twitter angekündigt, dass sie am 1. Mai ihr neues Album Lamentations veröffentlichen werden, via New West Records. Auf der Seite des Labels finde ich dazu allerdings noch nichts, deshalb halte ich den 1. Mai vorerst nicht für einen feststehenden Termin. Irgendwann in diesem Jahr wird es aber sicher soweit sein.

    + aus dem Thread für aktuelle Videos

    Stephen Malkmus (kommt noch)

    Beababoodee (kommt noch)

    Rose Cousins -Bravado (tolles Album!)

    Reb Fountain (kommt noch)

    Khruangbin & Leon Bridges – „Texas Sun“

    und die

    Terry Allen & The Panhandle Mystery Band – Just Like Moby Dick

    ist auch sehr schön.

     

     

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    #11022943  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 31,826

    herr-rossiDas Debütalbum „Über Nacht“ des Duos Oehl (auf Groenlandrecords) könnte etwas für Euch sein @themagneticfield @chocolate-milk, vielleicht auch @nikodemus. Ich bin ja kein ganz großer Freund des hiesigen Singer/Songwritertums, aber so geht das für mich sehr in Ordnung. Entschleunigte Beats, angenehme Melodien und die Texte vernuschelt Ariel Oehl so leichthin, dass Prätention gar nicht erst aufkommt. Beispiele: Über Nacht / Tausend Formen

    Balbinas neues Album hat mich bislang leider nicht so begeistert, irgendwie fehlt mir der Charme der ersten beiden.

    Stimmt @herr-rossi, das hat mir beim ersten Hören ziemlich gut gefallen, nicht „wow“, aber doch so, dass es in meiner Liste geblieben ist.

    krautathaus

    go1Was gute Aussichten für das Musikjahr von TheMagneticField angeht, so haben ja American Aquarium auf Twitter angekündigt, dass sie am 1. Mai ihr neues Album Lamentations veröffentlichen werden, via New West Records. Auf der Seite des Labels finde ich dazu allerdings noch nichts, deshalb halte ich den 1. Mai vorerst nicht für einen feststehenden Termin. Irgendwann in diesem Jahr wird es aber sicher soweit sein.

    + aus dem Thread für aktuelle Videos
    Stephen Malkmus (kommt noch)
    Beababoodee (kommt noch)
    Rose Cousins -Bravado (tolles Album!)
    Reb Fountain (kommt noch)
    Khruangbin & Leon Bridges – „Texas Sun“
    und die
    Terry Allen & The Panhandle Mystery Band – Just Like Moby Dick
    ist auch sehr schön.

    Rose Cousins und Reb Fountain habe ich nach den Videos direkt mal notiert gestern, das mit American Aquarium habe ich überlesen, freut mich aber natürlich sehr. „Things Change“ ist bei mir ja mittlerweile auf 1 für’s Jahr 2018.

    Als Tonträger gekauft dieses Jahr:

    La Roux – Supervision ****
    13 Crowes – Solway Star (falls sich jemand irgendwas Richtung the Gaslight Anthem anno 2007/08 zurück wünscht) ****
    Radio Havanna – Veto ****-
    Pet Shop Boys – Hotspot (ich hoffe da macht es noch „Klick“, bis jetzt eine fette Enttäuschung) ***

    bisher ohne Wertung:

    Die Sterne
    – Die Sterne (erst einmal gehört, die erste Seite fand ich super, die Zweite begann dann schon etwas zu nerven)

    chocolate-milk

    themagneticfield Insofern @chocolate-milk hoffe ich im Moment auf ein paar gute Folk-Alben (Country-Alben), da dort wohl gerade eher mein Hörgenuss zu finden ist

    Ok, da können dir natürlich pipe, go1, Onkel Tom, Clau oder cleetus deutlich besser weiterhelfen. Schade.

    Ach was, ich bin ja immer in alle Richtungen offen, warum soll mich nicht dieses Jahr mal wieder was aus dem Electro-Bereich überraschen. ;-)

    zuletzt geändert von themagneticfield

    --

    "Man kann nicht verhindern, dass man verletzt wird, aber man kann mitbestimmen von wem. Was berührt, das bleibt!
    #11022953  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 71,185

    Choco hat es auch schon erwähnt:

    HMLTD – West Of Eden

    Ein ziemlich wilder Ritt einer queeren Band aus London durch Art Pop, Glam und Post Punk. Denen brennt echt die Mütze, aber sie verlieren die Hooks und Melodien nie aus den Augen.

    The West Is Dead / Mikey’s Song / Death Drive

    --

    #11022957  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 71,185

    Ach ja, die Sterne sind auch wieder da … Also an Hörnachschub mangelt es nicht.

    --

    #11022963  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 31,826

    dustcrawling

    themagneticfield
    ….. hoffe ich im Moment auf ein paar gute Folk-Alben (Country-Alben), da dort wohl gerade eher mein Hörgenuss zu finden ist ….

    @themagneticfield – dann empfehle ich hier mal die neue von John Moreland – LP5, sehr fein,
    oder wer Mandolin Orange mag, sollte vielleicht mal The Dead Horses eine Chance geben, hat wohl gerade nur zu einer EP (Birds) gereicht (?), habe mir dann aber gleich noch den Vorgänger von 2018 geleistet.

    John Moreland war ok, hat mich aber auch nicht komplett mitgenommen.Versuche es jetzt mal mit Hailey Whitters.

    --

    "Man kann nicht verhindern, dass man verletzt wird, aber man kann mitbestimmen von wem. Was berührt, das bleibt!
    #11023069  | PERMALINK

    snowball-jackson

    Registriert seit: 09.11.2008

    Beiträge: 1,706

    zzyzx@snowball-jackson

    snowball-jacksonUpdate:

    02. Wildflower- Episode 2

    Klasse! Gerade bestellt. Danke für den Tipp….

    Gern. Ganz starke LP. Die Debüt LP musst du dir dann auch noch zulegen. Ist genauso stark.

    --

    #11023367  | PERMALINK

    chocolate-milk

    Registriert seit: 29.01.2006

    Beiträge: 14,534

    herr-rossi Das Debütalbum „Über Nacht“ des Duos Oehl (auf Groenlandrecords) könnte etwas für Euch sein @ themagneticfield, @ chocolate-milk, vielleicht auch @ nikodemus. Ich bin ja kein ganz großer Freund des hiesigen Singer/Songwritertums, aber so geht das für mich sehr in Ordnung. Entschleunigte Beats, angenehme Melodien und die Texte vernuschelt Ariel Oehl so leichthin, dass Prätention gar nicht erst aufkommt. Beispiele: Über Nacht / Tausend Formen

    Das Album von Oehl hat was, gefällt mir ebenfalls ganz gut. Danke @herr-rossi

    --

    #11023401  | PERMALINK

    chocolate-milk

    Registriert seit: 29.01.2006

    Beiträge: 14,534

    @themagneticfield: Du könntest noch Messer – No Future Days antesten. Und mochtest du nicht Heinz Rudolf Kunze? Da gibt es doch auch seit dem 21.02. eine neue Scheibe. Eine andere Idee wäre Andy Shauf – The Neon Skyline (pitchfork). Ich habe es gestern für mich entdeckt. Könnte auch etwas für Onkel Tom oder pipe-bowl sein.

    Wenn es elektronischer sein darf, dann probiere es mal mit: Holy Fuck – Deleter oder Klangstof – The Noise You Make Is Silent

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 136 bis 150 (von insgesamt 388)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.