2016 – Erwartungen und erste Eindrücke…

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Aktuelle Platten 2016 – Erwartungen und erste Eindrücke…

Ansicht von 15 Beiträgen - 1,021 bis 1,035 (von insgesamt 1,050)
  • Autor
    Beiträge
  • #10045535  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 57,759

    beatgenroll

    dengelUnd davon sind 40 **** und mehr!

    Dann muss es ein sehr gutes Jahr gewesen sein – und eines der besten im dritten Jahrtausend.

    Das war es, wie schon öfter erwähnte.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10045537  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,951

    napoleon-dynamite
    1./2. * * * * 1/2
    3.-36. * * * * *
    ab 37 * * * 1/2

    Muss ich das verstehen?

    --

    #10045541  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 55,217

    Mit ein wenig gutem Willen lässt es sich verstehen, wenn man den offensichtlichen Fehler erkennt. Oder nicht?

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #10045585  | PERMALINK

    lotterlotta

    Registriert seit: 09.04.2005

    Beiträge: 1,764

    1. Fire! -She Sleeps She Sleeps*****
    2. Michael Kiwanuka – Love & Hate
    3. Tindersticks- The Waiting Room
    4. David Bowie- Black Star****1/2++
    5. Bob Dylan- the real albert hall concert
    6. Kate Bush -Before The Dawn****1/2+
    7. Leonard Cohen -You Want It Darker
    8. PJ Harvey -The Hope Six Demolition Project****1/2
    9. The Rolling Stones-Blue & Lonesome
    10. Lucinda Williams -The Ghost Of Highway 20

    11. VA -God Don’t Never Changed: The Songs Of Blind Willie Johnson****+
    12. Radiohead -A Moon Shaped Pool
    13. Wilco –Schmilco
    14. Billy Bragg&Joe Henry- Shine A Light****
    15. Conor Oberst- Ruminations
    16. Tord Gustavson/Sirmin Tander- What Was Said
    17. Stoppok- Operation 17
    18. Neil Young -Earth Life
    19. Nick Cave&The Bad Seeds -Skeleton Tree
    20. Nils Petter Molvaer –Buoyancy

    21. Sting- The 57th&9th ***1/2+
    22. Paul Simon -Stranger To Stranger
    23. Neil Young – Peace Trail
    24. The felice brothers -Life In The Dark***1/2
    25. Red Hot Chili Peppers -The Getaway
    26. Coogans bluff -Flying To The Stars
    27. Bob Dylan -Fallen Angels
    28. Van Morrison -Keep Singing***
    29. Westernhagen- MTV Unplugged

    --

    Hat Zappa und Bob Marley noch live erlebt
    #10045607  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 49,616

    Jazz

    1. Anthony Braxton – Ao Vivo Jazz Na Fábrica * * * *1/2
    2. Wadada Leo Smith – America’s National Parks * * * *1/2
    3. Barry Guy – Tensegrity: Blue Shroud Band Small Formations * * * *1/2
    4. Ellery Eskelin/Christian Weber/Michael Griener – Sensations of Tone * * * *1/2
    6. Roscoe Mitchell – Sustain and Run (Ao Vivo Jazz Na Fábrica) * * * *1/2
    7. Wadada Leo Smith/Vijay Iyer – A Cosmic Rhythm with Eath Stroke * * * *1/2
    9. Mark Dresser Seven – Sedimental You * * * *1/2
    10. Eric Revis – Crowded Solitude * * * *1/2
    Masabumi Kikuchi – Black Orpheus * * * *1/2
    Ralph Alessi – Quiver * * * *1/2
    Tyshawn Sorey – The Inner Spectrum of Variables * * * *1/2
    Cerate Urio Orchestra – Ljubljana * * * *1/2
    Pascal Niggenkemper – Talking Trash * * * *1/2
    Poing & Maja S. K. Ratjke – Kapital & Moral * * * *1/2
    Joelle Léandre – Can You Hear Me? * * * *1/2
    Jack DeJohnette – In Movement * * * *
    Barry Guy – The Blue Shroud * * * *
    Andrew Cyrille – The Declaration of Musical Independence * * * *
    Bobby Bradford/Hafez Modirzadeh – Live at the Open Gate * * * *
    Eve Risser’s White Desert Orchestra – Les Deux versants se regardent * * * *
    Ran Blake – Chabrol Noir * * * *
    Canto General Featuring Louis Moholo – Rebel Flames * * * *
    Thomas Borgmann – One for Cisco * * * *
    Steve Swell/Gebhard Ullmann/Fred Lonberg-Holm/Michael Zerang – The Chicago Plan * * * *
    Evan Parker & Alexander Hawkins – Leaps in Leicester * * * *
    Randy Weston – The African Nubian Suite * * * *
    Fire! – She Sleeps, She Sleeps * * * *
    Julie Kjaer – Dobbeltgaenger * * * *
    Jean-Marc Foltz/Stéphan Oliva – Gershwin * * * *
    Tony Malaby – Incantations Suite * * * *
    John Lindberg BC3 – Born in an Urban Ruin * * * *
    Allen Lowe Presents: In the Diaspora of the Diaspora – A Day in Brooklyn, at Ibeam * * * *
    Harris Eisenstadt – Old Growth Forest * * * *
    Joe Lovano – Classic! Live at Newport * * * *
    Aruán Ortiz – Hidden Voices * * * *
    Nels Cline – Lovers * * * *
    Carla Bley/Andy Sheppard/Steve Swallow – Andando el Tiempo * * * *
    Shabaka and The Ancestors – Wisdom of Elders * * *1/2
    Joe McPhee/Ingebrigt Haker Flaten – Bricktop * * *1/2
    Motif – My Head Is Listening * * *1/2
    Julian Lage – Arclight * * *1/2
    Jeff Parker – The New Breed * * *1/2
    Giovanni Guidi – Ida Lupino * * *1/2
    Raphaël Imbert – Music Is My Home, Act 1 * * *1/2
    Dr. Lonnie Smith – Evolution * * *1/2
    Idris Ackamoor & The Pyramids – We Be All Africans * * *1/2
    Erik Truffaz – Doni Doni * * *

    Jazz aus dem Archiv

    Thad Jones/Mel Lewis Orchestra – All My Yesterdays * * * * *
    Miles Davis – Freedom Jazz Dance: The Bootleg Series Vol. 5 * * * *1/2
    Harry Miller – Different Times, Different Places, Volume Two * * * *1/2
    Don Cherry/John Tchicai/Irène Schweizer/Leon Francioli/Pierre Favre – Musical Monsters * * * *1/2
    Larry Young – In Paris: The ORTF Recordings * * * *1/2
    Count Basie – Savory Collection Vol. 2 * * * *1/2
    Stan Getz/João Gilberto – Getz/Gilberto ’76 * * * *1/2
    Sonny Rollins Trio/Horace Silver Quintet – Zürich 1959 * * * *1/2
    Charlie Parker – Unheard Bird: The Unissued Takes * * * *
    Kenny Dorham – K.D. Is Here / New York City 1962 & 1966 * * * *
    Various – Savory Collection Vol. 1 * * * *
    Duke Ellington – The Duke Box 2 * * * *
    Sarah Vaughan – Live at Rosy’s * * * *
    Keith Jarrett – A Multitude of Angels * * * *
    Bill Evans – Some Other Time: The Lost Session from the Black Forest * * * *
    Stan Getz – Moments in Time * * * *
    Shirley Horn – Live at the 4 Queens * * * *
    Evan Parker/Daunik Lazro/Joe McPhee – Seven Pieces: Live at Wilisau 1995 * * * *
    Woody Shaw/Louis Hayes – The Tour Volume One * * * *
    Art Pepper & Warne Marsh – Unreleased Art: Volume 9, At Donte’s, April 26, 1974 * * * *
    Quincy Jones and His Orchestra – Live in Ludwigshafen 1961 * * * *
    Wes Montgomery – One Night in Indy * * *1/2
    Blue Mitchell/Sonny Red – Baltimore 1966 * * *1/2
    Mangelsdorff & Mangelsdorff – Early Discoveries * * *

    Pop etc. (+ aus dem Archiv)

    5. Kendrick Lamar – untitled unmastered. * * * *1/2
    8. A Tribe Called Quest – We Got It from Here … Thank You 4 Your Service * * * *1/2
    Frank Ocean – Blonde * * * *1/2
    De La Soul – De La Soul (And the Anonymous Nobody) * * * *
    Leyla McCalla – A Day for the Hunter, a Day for the Prey * * * *
    Bonnie Raitt – Dig In Deep * * * *
    David Bowie – Blackstar * * * *
    Kanye West – The Life Of Pablo * * *1/2
    Céu – Tropix * * *1/2
    Konono No. 1 Meets Batida – Konono No. 1 Meets Batida * * *1/2
    The Rolling Stones – Blue & Lonesome * * *1/2
    Bob Dylan – Fallen Angels * * *1/2
    Leonard Cohen – You Want It Darker * * *1/2
    Allen Toussaint – American Tunes * * *

    Bob Dylan – The 1966 Live Recordings * * * * *
    Otis Redding – Live at the Whisky A Go Go: The Complete Recordings * * * *1/2

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #101: Very Cool - Lee Konitz (1927-2020), 28.5., 22:00; #102: Henry Grimes & Giuseppi Logan (1935-2020), 9.6., 22:00; #103: Goin' West: Lee Konitz in Kalifornien, 25.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #17: Klassikstunde, 26.5., 21:00; #18: Sir Duke - Duke Ellington, 13.6., 22:30
    #10045647  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 11,257

    01. Neal Morse – The Similitude Of A Dream
    02. Big Big Train – Folklore
    03. Opeth – Sorceress
    04. Hawkwind – The Machine Stops
    05. Madness – Can’t Touch Us Now
    06. Marillion – F.E.A.R.
    07. Steven Wilson – 4 1/2
    08. Glenn Hughes – Resonate
    09. Haken – Affinity
    10. Udo Lindenberg – Stärker als die Zeit

    11. Santana – IV
    12. Riverside – Eye Of The Soudscapes
    13. Blues Pills – Lady In Gold
    14. Niedecken’s Bap – Lebenslänglich
    15. Inglorious – Inglorious
    16. Dream Theater – The Astonishing
    17. Cosmograf – The Unreasonable Silence
    18. Heinz Rudolf Kunze – Deutschland

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #10045653  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 21,876

    1. Beyoncé – Lemonade *****
    2. Avishai Cohen – Into The Silence *****
    3. Alicia Keys – Here ****1/2
    4. Laura Gibson – Empire Builder ****1/2
    5. Hannah Williams & The Affirmations – Late Nights & Heartbreak ****1/2
    6. Howe Gelb – Future Standards ****
    7. Courtney Marie Andrews – Honest Life ****
    8. Wilco – Schmilco ****
    9. Blood Orange – Freetown Sound ****
    10. Kendrick Lamar – Untitled Unmastered ****
    11. The Rolling Stones – Blue and Lonesome ****
    12. Watsky – xInfinity ****
    13. Bent Knee – Say So ****
    14. David Bowie – Blackstar ****
    15. Radiohead – A Moon Shaped Pool ****
    16. John Southworth – Small Town Water Tower ****
    17. K T Tunstall – Kin ****
    18. P.J.Harvey – Hope Six Demolition Project ****
    19. Nick Waterhouse – Never Twice ****
    20. Neil Young – Peace Trail ****
    21. Shura – Nothing’s Real ****
    22. Leonard Cohen – You Want It Darker ****
    23. Warpaint – Heads Up ***1/2
    24. Wayne Graham – Mexico ***1/2
    25. The Junipers – Red Bouquet Fair ***1/2
    26. Mavis Staples – Livin‘ On A High Note ***1/2
    27. The Grand Magoozi – The Grand Magoozi ***1/2
    28. Savages – Adore Life ***1/2
    29. John Paul White – Beulah ***1/2
    30. Steve Gunn – Eyes On tThe Lines ***1/2
    31. Justice – Woman ***
    32. Tedeschi Trucks Band – Let Me Get By ***

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    #10045659  | PERMALINK

    doc-f
    Manichäer

    Registriert seit: 26.08.2006

    Beiträge: 4,059

    @ dengel / beatgenroll / wolfgang

    Würde mich schon interessieren, warum ihr das neue Album von Neal Morse so herausragend gut seht?

    Es ist gut hörbar, kein Widerspruch. Aber da gibt es doch keinen Ton, den man nicht schon ein Dutzend Mal von ihm gehört hätte. Ich vertrete ja die Theorie, dass der kleine Neal vor ca. 40 Jahren einen Baukasten zu Weihnachten geschenkt bekam „Wie bastel ich mir ein Progalbum“. Und diesen Kasten benutzt er seitdem für jeden einzelnen Song – hier ein Keyboardsolo, dort ein Chorus, viel Pathos in den Schlußsong, um die ganze Chose zusammenzukleben … Wie gesagt, ich mag ihn, ich mag auch das neue Album durchaus, aber es ist doch nichts weiter als der zigste Abklatsch ein- und dasselben – „Testimony 12“ sozusagen oder Transatlantic mit Ersatzspielern. Ein Selbstplagiat. Der Unterschied zu „Testimony“, dem Original, ist dann aber noch, dass auf „Similitude“ Mike Portnoy, der schlechteste Sänger des Universums, ständig mitsingen darf.

    zuletzt geändert von doc-f

    --

    The rest is silence.
    #10045677  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 57,759

    Onkel, bist du es?

    --

    #10045683  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 21,645

    dengelOnkel, bist du es?

    Das isser, der!! :lol:

     

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #10045717  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 32,462

    Was? Nicht euer Ernst. Ist halt noch jemand mit wachem Verstand, der das Baukastenprinzip erkannt hat. Ich würde doch nie schreiben, dass ich den Neal mag.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #10045747  | PERMALINK

    rob-fleming

    Registriert seit: 08.12.2008

    Beiträge: 12,785

    1. Nick Cave & The Bad Seeds – Skeleton Tree ****1/2
    2. Friends Of Gas – Fatal Schwach
    3. Anohni – Hopelessness
    4. David Bowie – Blackstar
    5. Savages – Adore Life ****
    6. PJ Harvey – The Hope Six Demolition Project
    7. Wild Beasts – Boy King
    8. Emma Ruth Rundle – Marked For Death
    9. Emma Pollock – In Search Of Harperfield
    10. Misty Miller – The Whole Family Is Worried

    11. Warhause – We Fucked A Flame Into Being
    12. The Yearning – Evening Souvenirs
    13. Olga Bell – Tempo ***1/2
    14. Garbage – Strange Little Birds
    15. Warpaint – Heads Up
    16. Thao & The Get Down Stay Down – A Man Alive
    17. Tindersticks – Waiting Room
    18. The Last Shadow Puppets – Everything You’ve Come To Expect
    19. Me And My Drummer – Love Is A Fridge
    20. Iggy Pop – Post Pop Depression

    21. Preoccupations – s/t
    22. Blood Orange – Freetown Sound ***
    23. Polica – United Crusher
    24. Bat For Lashes – The Bride
    25. Daughter – Not To Disappear
    26. Violent Femmes – We Can Do Anything
    27. Andrea Schroeder – Void **1/2
    28. Gemma Ray – The Exodus Suite

     

     

    --

    Living Well Is The Best Revenge.
    #10045769  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 55,217

    Das Jahresfazit 2016 steht. 76 Alben sind es in 2016 geworden, die den Weg in die Sammlung gefunden haben. Am kommenden Donnerstag wird es bei Radio Stone FM meinen Jahresrückblick in Ranking-Form mit meinen 13 Lieblingsalben des Jahres geben. Deshalb stelle ich bis dahin hier den großen Rest ein und vervollständige dann spätestens am Freitag.

    14. Bird of Youth – Get off
    15. Lucinda Williams – Ghosts of Highway 20
    16. Kevin Morby – Singing saw
    17. Van Morrison – Keep me singing
    18. Nick Cave and The Bad Seeds – Skeleton tree
    19. Marc O’Reilly – Morality mortality
    20. The Brothers Comatose – City painted gold

    21. Peter Doherty – Hamburg demonstrations
    22. Steve Waitt – Stranger in a stranger land
    23. Peter Bruntnell – Nos da comrade
    24. Parker Millsap – The very last day
    25. Jonah Tolchin – Thousand mile night
    26. Parquet Courts – Human performance
    27. The I Don’t Cares – Wild stab
    28. The Rides – Pierced arrow
    29. Travis – Everything at once
    30. Dylan LeBlanc – Cautionary tale

    31. The Spitfires – A thousand times
    32. Lincoln Durham – Revelations of a mind unraveling
    33. Dub Miller – The midnight ambassador
    34. John Paul White – Beulah
    35. Lee Fields & The Expressions – Special night
    36. Wilco – Schmilco
    37. Michael Kiwanuka – Love and hate
    38. Drive-By Truckers – American Band
    39. Bonnie Raitt – Dig in deep
    40. Mavis Staples – Livin’ on a high note

    41. Peter Wolf – A cure for loneliness
    42. The Small Glories – Wondrous traveller
    43. Matthew Logan Vasquez – Solicitor returns
    44. Boys Forever – Boys Forever
    45. Chatham County Line – Autumn
    46. Hiss Golden Messenger – Heart like a levee
    47. Mount Moriah – How to dance
    48. Neil Young – Peace trail
    49. Teddy Thompson & Kelly Jones – Little windows
    50. Eli Paperboy Reed – My way home

    51. John Southworth – Small town water tower
    52. Rival Sons – Hollow bones
    53. The Jayhawks – Paging Mr. Proust
    54. Supersonic Blues Machine – West of Flushing, South of Frisco
    55. The Temperance Movement – White bear
    56. The Coral – Distance inbetween
    57. Pretenders – Alone
    58. The Animen – Are we there yet?
    59. Buffalo Summer – Second sun
    60. Band of Skulls – By default

    61. The Last Shadow Puppets – Everything you’ve come to expect
    62. Anna Ternheim – For the young
    63. Cheap Trick – Bang zoom crazy hello
    64. The Rifles – Big life
    65. Laura Gibson – Empire builder
    66. William Harris Graham – Foreign fields
    67. Cold Truth – Grindstone
    68. Fantastic Negrito – The last days of Oakland
    69. Rich Robinson – Flux
    70. Bear’s Den – Red earth & poruing rain

    71. Nick Waterhouse – Never twice
    72. Niedecken’s BAP – Lebenslänglich
    73. The Avett Brothers – True sadness
    74. Jake Bugg – On my one
    75. Ben Watt – Fever dream
    76. Savages – Adore life

    14. – 44. ****
    45. – 76. ***1/2

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #10046029  | PERMALINK

    captain-kidd

    Registriert seit: 06.11.2002

    Beiträge: 3,950

    1. Lambchop – Flotus
    2. Tardigrada – Emotionale Ödnis
    3. Die Heiterkeit – Pop & Tod I+II
    4. Anohni – Hopelessness
    5. Bon Iver – 22, A Million
    6. Sturgill Simpson – A Sailor’s Guide to Earth
    7. Ssio – 0,9
    8. The Low Anthem – Eyeland
    9. Santana – Santana IV
    10. The Wild Feathers – Lonely Is A Lifetime

    11. Karg – Weltenasche
    12. Shura – Nothing’s Real
    13. Chance the Rapper – Coloring Book

    In einem weiteren schwachen Jahr mit großen Enttäuschungen (Frank Ocean!!!), haben mich nur ganz wenige Alben wirklich überzeugt. Und selbst von denen, habe ich nicht viele dauerhaft gehört. Auch deswegen ist eine Reihenfolge doch sehr schwer für mich.

    Lambchop ist somit eher der Verlegenheits-Sieger. Ich liebe diese Band ja seit dem Debüt. Die Basis des Sounds ist immer irgendwie zerfledderter Country und dann gibt es dazu mal Soul, mal Indie-Rock, mal Chamber-Pop. Flotus schlägt dabei wieder einen Haken und platziert sich irgendwo zwischen Nixon, Woman und den Interludes auf Damaged. Man entdeckt beim Wiederhören auch immer wieder neue Details. Soundmäßig irgendwie elektrifizierter Autotune-Post-Americana.

    Tardigrada spielen einen unglaublich flächigen Black-Metal-Verschnitt in Schwizerdütsch (was egal ist, weil man eh nichts von den gekreischten Vocals versteht). Die Stimme war und ist es auch, die vielen zu schaffen macht. Schaut man sich jedoch das Soundbild an, können die Vocals eigentlich nur so klingen. Der Sound ist zu gleichen Teilen episch und aggressiv, träumerisch und albtraumhaft. Stilistisch sicherlich Atmospheric Black Metal.

    Die Heiterkeit habe ich immer von ganzem Herzen gehasst – aber „Pop & Tod I+II“ ist wirklich gut. Reduzierter Indie-Pop mit traumhaftem Satzgesang. Und die Texte sind schön depressiv und bildhaft. Mag auch die Ernsthaftigkeit der Musik. Erinnert mich darin auch ein wenig an Dagobert. „Dunkelheit wird niemals zu Licht“ ist sicherlich ein Song des Jahres.

    Der Rest der Liste kann von Platz 4 bis 7 beliebig durchgewürfelt werden. Bei Anohni mag ich auch die Ernsthaftigkeit, dieses naive Predigen. Und der Sound ist natürlich auch klasse. Bestes Album von ihr/ihm seit „I am a bird now“. Bon Iver sehr künstlerisch, aber auch ein wenig anstrengend. Außerdem folgen nach dem starken Beginn gleich zwei schwächere Stücke. Kein gutes Sequencing (das ist auch ein Problem beim „Die Heiterkeit“-Album. Sturgill Simpson fand ich immer etwas langweilig, aber das Album hier ist wirklich gute gemachter Country-Kram. Gute Story auch. SSIO ist sicherlich der beste Rapper Deutschlands momentan. Eigentlich mag ich ja ironische Musik nicht, aber er schafft es gerade noch so, die Kurve vor biederer Albernheit zu bekommen.

    The Low Anthem haben ein schön zerfasertes Folk-Rock-Ding abgeliefert, das gekonnt mit kaputten Sounds spielt. Santana taucht in der Liste auf, weil ich 2015 und 2016 die Band für mich entdeckt habe. Ich liebe die ersten 6 Alben mittlerweile sehr -und durch Santana habe ich auch viel Jazz-Fuison-Kram entdeckt. The Wild Feathers bieten soliden Americana, der perfekt bei Autofahrten im Sommer gehört werden kann. Karg ist Black-Metal-Verschnitt in Salzburger-Dialekt Mundart (Hauptband ist Harakiri for the Sky), leider sind die Vocals mir etwas zu hardcorig. Shura hatte zwei, drei großartige 80s-Pop-Stampfer auf dem Album, aber leider auch zu viele Balladen. Und Chance hat leider auch enttäuscht. Zu viel Gospel-Kram.

    --

    Do you believe in Rock n Roll?
    #10046033  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 84,326

    Tja, capitano, hättest Du Dir mal die neue Stones angehört…

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
Ansicht von 15 Beiträgen - 1,021 bis 1,035 (von insgesamt 1,050)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.