1991: 20th Anniversary Rock-Battle

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Das Dekaden-Forum Nineties 1991: 20th Anniversary Rock-Battle

Ansicht von 10 Beiträgen - 31 bis 40 (von insgesamt 40)
  • Autor
    Beiträge
  • #8133289  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,409

    songbirdHier verwechselt man durchweg kommerziellen Erfolg mit Qualität.

    So wie bei Oasis?

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #8133291  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 85,043

    MikkoSo wie bei Oasis?

    Ja, gutes Beispiel, da meinen ja auch viele, das Spätwerk sei nicht mehr so gut wie das frühe, nur weil sich die Platten nicht mehr so gut verkauften.

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #8133293  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,741

    songbirdHier verwechselt man durchweg kommerziellen Erfolg mit Qualität.

    Ich jedenfalls nicht. Nail sprach von „echten“ Nachfolgebands und meinte damit wohl kommerziell ähnlich erfolgreiche Megaseller. Ich hab nur versucht die jeweiligen Einflüsse nachzuzeichnen.

    --

    #8133295  | PERMALINK

    juan

    Registriert seit: 20.07.2009

    Beiträge: 519

    Du hast noch „Screamadelica“ vergessen, m.E. prägend für die Verbindung von Indie und elektronischer Tanzmusik.

    --

    #8133297  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,741

    juanDu hast noch „Screamadelica“ vergessen, m.E. prägend für die Verbindung von Indie und elektronischer Tanzmusik.

    Damn, das stimmt allerdings! Hatte ich viel früher im Jahr einsortiert. Vermutlich, weil ich im Frühjahr irgendwas zum 20. Jubiläum gelesen und die Platte daraufhin wieder aufgelgt hatte. Ist ja tatsächlich auch am selben Tag mit Nevermind erschienen.

    genoDas schwarze Album von Metallica kriegt IMO neben den 3 Vorgängern kaum ein Bein auf den Boden.

    Und „Use Your Illusions 1+2″ wurde leider nicht runtergekürzt auf maximal eine Doppel-12“.

    Es gab ja sogar vier Vorgänger vom Black Album und zumindest das sperrige „Justice For All“ würde ich als deutlich schwächer einstufen. Insgesamt wäre das Black Album mit der Öffnung zum Mainstream der perfekte Karriereabschluss für die Band gewesen.

    Aus UYI ein Album zu kompilieren ist gar nicht so einfach wie man immer meint, weil gerade die stärkeren Tracks alle Überlänge haben. Civil War, Coma, November Rain und Estranged am Stück wären schon ein ziemlicher Brocken gewesen. Man hätte die Alben aber definitiv in sich kürzen, eins davon auch evtl. erst mal zurück halten und alles ’ne Numemr kleiner angehen lassen können.

    Go1 …sondern es hatte wohl auch popkulturell die größte Wirkung, in den USA wahrscheinlich noch viel mehr als hier. Darauf deutet jedenfalls dieses Feature hin, das vor drei Tagen bei AlterNet erschienen ist und das Nirvanas Einfluss auf das kulturelle Leben in den USA zu beschreiben versucht.

    Danke für den Link, sehr interessant. Die Rezeption von Nevermind in den USA ist sicher eine ganz andere als bei uns, wo das gesamte Grunge-Ding ja eher ein lose importierter Trend war. Dort sind Nirvana auch heute noch viel präsenter als hier. Das Interview von Jon Stewart mit Grohl, Noveselic und Vic würde ich gerne hören. Kennt jemand Sirius Radio? Geht das irgendiwe ohne Abo o.äh.?

    --

    #8133299  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,741

    Bullitt Das Interview von Jon Stewart mit Grohl, Noveselic und Vic würde ich gerne hören. Kennt jemand Sirius Radio? Geht das irgendiwe ohne Abo o.äh.?

    Falls es noch jemanden interessiert, häppchenweise werden gerade Videomitschnitte von dem Interview veröffentlicht: klick klick. Hab die Jungs seit dem damals nicht mehr zusammen im Interview gesehen. Noveselic sieht inzwischen aus wie Grohls Dad und Grohl kann wirklich witzig sein.

    --

    #8133301  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,060

    „Sounds like a new box set“ war eine hübsche Pointe von Grohl (im ersten Interview-Schnipsel). Schade, dass es das Interview nicht komplett im Netz gibt.

    Schriftliche Features zu diesem Thread findet man übrigens bei PopMatters:
    Nevermind Nostalgia: The Music of 1991 – 20 Years Later

    Im aktuellen Text von heute wird z.B. an das „Hair Metal“-Genre erinnert, dessen Zeit 1991 zu Ende ging (dass Grunge die Ursache für dieses Ende gewesen sei, wird darin allerdings bestritten).

    --

    To Hell with Poverty
    #8133303  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,741

    Go1“Sounds like a new box set“ war eine hübsche Pointe von Grohl (im ersten Interview-Schnipsel). Schade, dass es das Interview nicht komplett im Netz gibt.

    Die bisherigen Ausschnitte wurden je im Abstand von ein paar Tagen beim Facebook-Account von Nirvana angekündigt. Vielleicht kommt da noch mehr.

    Go1Im aktuellen Text von heute wird z.B. an das „Hair Metal“-Genre erinnert, dessen Zeit 1991 zu Ende ging (dass Grunge die Ursache für dieses Ende gewesen sei, wird darin allerdings bestritten).

    Interessante Beobachtungen, die ich weitestgehend unterschreiben würde. Wobei die Kernaussage „Alternative didn’t topple hair metal. It just took its place.“ wie so oft gerne die Koexistenz der Genres weitgehend außer Acht lässt. Sicherlich hatte sich Hair Metal 1991 überlebt, die Bands der hier beschrieben A-List fungierten aber noch die gesamte Grunge-Ära hindurch als direkter Gegenpol, was nicht unwesentlich für die Entwicklung von Bands wie Nirvana war, sicherten sie Cobain immerhin bis zum Ende den Staus des heimlich-überlegenen Underdogs. Kollaborationen beider Lager wie bei Velvet Revolver auch nicht so neu oder ungewöhnlich, wenn man bedenkt, dass Bands wie Soundgarden und Faith No More bereits 92/93 Support für GNR und Metallica waren.

    --

    #8133305  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,741

    Amüsanter Blödsinn im Focus, wobei ich mir nicht sicher bin, ob das ersnt gemeint ist oder Satire sein soll: Das Super-Musikjahr 1991 – Warum uns Helmut Kohl auch Nirvana schenkte

    --

    #8133307  | PERMALINK

    jan-lustiger

    Registriert seit: 24.08.2008

    Beiträge: 10,182

    Und auch der Focus vergisst sträflicherweise „Loveless“. Tzz.

    --

Ansicht von 10 Beiträgen - 31 bis 40 (von insgesamt 40)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.