06.11.2011

Ansicht von 14 Beiträgen - 136 bis 149 (von insgesamt 149)
  • Autor
    Beiträge
  • #8191439  | PERMALINK

    mistadobalina

    Registriert seit: 29.08.2004

    Beiträge: 20,787

    Interessant deine Liste, Sommer.

    Welche Singles hörst du denn von Manfred Mann? Alben auch?

    --

    When I hear music, I fear no danger. I am invulnerable. I see no foe. I am related to the earliest time, and to the latest. Henry David Thoreau, Journals (1857)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #8191441  | PERMALINK

    sommer
    Moderator

    Registriert seit: 10.10.2004

    Beiträge: 8,231

    MistadobalinaWelche Singles hörst du denn von Manfred Mann? Alben auch?

    Die meistgespielten Manfred Mann 45s:

    If You Gotta Go, Go Now (79)
    Hubble Bubble (Toil And Trouble) / I’m Your Kingpin (73) [hier vor allem die B-Seite]
    Sha La La (25)
    Semi-Detached, Suburban Mr. James (25)
    Come Tomorrow (12)
    Do Wah Diddy Diddy (6)
    My Name Is Jack (6)
    Just Like A Woman (4)
    So Long, Dad (3)
    Mighty Quinn (2)
    5-4-3-2-1 (2) [habe ich dem Händler zurück geschickt weil der Zustand nicht so gut war, deswegen nicht häufiger gespielt]
    Pretty Flamingo (2) [wie bei 5-4-3-2-1]
    Ha! Ha! Said The Clown (1)

    Bei den Alben habe ich nur „As Is“. Suche noch die frühen LPs.

    --

    #8191443  | PERMALINK

    wolfgang-doebeling
    Moderator
    KICKS ON 45 & 33

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 7,351

    Beachtlich, Sommer. Und recht aufwendig, könnte ich mir vorstellen. Auf die Idee, eine quantifizierende Bilanzierung meiner Hörerlebnisse zu erstellen, bin ich nie gekommen. Wäre freilich nicht uninteressant, darauf zurückgreifen zu können. So bleibt es eher vage, da der zeitliche Abstand verzerrt. Wenn ich oben schrieb, daß „Caroline“ zu den meistgehörten Tracks meines Lebens gehört, dann aus der glücklicherweise noch sehr präsenten Erinnerung heraus, nächtlich über Jahre damit erfreut worden zu sein: es war die Galionsplatte von Radio Caroline.

    Was Deine Vorlieben betrifft: natürlich kann ich gut verstehen, an den Singles der Hollies gesteigerten Gefallen zu finden. Es gibt von ihnen auch mehr als 14 besitzenswerte, was Du ja sicher selbst weißt. Auch ein paar LPs dürften Dir überaus zusagen, etwa „Evolution“, von der die beiden gespielten Tracks stammen, oder „For Certain Because“. Manfred Mann öfter hören zu wollen als die Stones, ist schon schwerer nachvollziehbar. Wie sehen denn die folgenden Platzierungen (Top10 oder Top20) Deiner Plattenhörfrequenzstatistik aus?

    --

    #8191445  | PERMALINK

    sommer
    Moderator

    Registriert seit: 10.10.2004

    Beiträge: 8,231

    Wolfgang DoebelingAuf die Idee, eine quantifizierende Bilanzierung meiner Hörerlebnisse zu erstellen, bin ich nie gekommen. Wäre freilich nicht uninteressant, darauf zurückgreifen zu können. So bleibt es eher vage, da der zeitliche Abstand verzerrt.

    Die hast Du doch, etwas vergröbert zwar, aber die Roots-Statistik basiert doch auf den Platten die Du unter der Woche hörst. Würde ich also dem Zweck dienlich als detailiert genug einordnen. Oder stelle ich mir das etwas einfach vor? Die Tendenz dürfte doch zumindest stimmen.

    Wolfgang DoebelingWas Deine Vorlieben betrifft: natürlich kann ich gut verstehen, an den Singles der Hollies gesteigerten Gefallen zu finden. Es gibt von ihnen auch mehr als 14 besitzenswerte, was Du ja sicher selbst weißt. Auch ein paar LPs dürften Dir überaus zusagen, etwa „Evolution“, von der die beiden gespielten Tracks stammen, oder „For Certain Because“.

    Danke für die Tipps. Ja, bei den Hollies bin ich noch recht am Anfang. Man kann sich ja nicht alles auf einmal leisten. Ist vielleicht auch gar nicht so gut wenn das ginge. Es gibt doch fast nichts Schöneres als eine lang gesuchte Platte irgendwann zu finden.

    Wolfgang DoebelingManfred Mann öfter hören zu wollen als die Stones, ist schon schwerer nachvollziehbar.

    Dazu muss man im Auge haben, dass ich die Statistik erst seit 2005 führe. Die Stones begleiten mich seit 1991, als ich überhaupt anfing Musik zu hören. Würde man die nicht berücksichtigten Jahre mit einrechnen, wären die Stones ganz sicher vorne. Manfred Mann hingegen höre ich erst seit ein paar Jahren. Sie spielten vor, sagen wir 2007, bei mir keine große Rolle. „Neuere“ Platten höre ich einfach häufiger als welche die ich schon kenne. Zumindest am „Anfang“.

    Wolfgang DoebelingWie sehen denn die folgenden Platzierungen (Top10 oder Top20) Deiner Plattenhörfrequenzstatistik aus?

    Die Top50 sieht zur Zeit so aus:

    1. The Hollies (348)
    2. Oasis (323)
    3. Manfred Mann (269)
    4. The Rolling Stones (266)
    5. The Beach Boys (234)
    6. Travis (216)
    7. Fleetwood Mac (209)
    8. Seventeen Evergreen (208)
    9. Lucky Soul (201)
    10. Cajun Dance Party (200)
    11. The Searchers (188)
    12. Felt (180)
    13. The Beau Brummels (178)
    14. Howling Bells (174)
    15. The Shortwave Set (164)
    16. Neil Young (160)
    17. The Duke Spirit (159)
    18. The Four Seasons (149)
    19. Glen Campbell (146)
    20. The Everly Brothers (141)
    21. Camera Obscura (140)
    22. Elvis Costello (131)
    23. Belle And Sebastian (130)
    24. Bob Dylan (129)
    25. The Zombies (127)
    26. Au Revoir Simone (125)
    27. Palm Springs (124)
    28. Townes Van Zandt (123)
    29. Effi Briest (122)
    30. Steely Dan (120)
    31. The Raveonettes (119)
    32. Candie Payne (114)
    33. Randy Newman (112)
    33. The Moody Blues (112)
    35. Glasvegas (110)
    36. Bread (108)
    36. Scott Walker (108)
    38. The Jimi Hendrix Experience (106)
    39. The Byrds (103)
    40. The See See (101)
    41. The Move (98)
    42. Duane Eddy (95)
    42. The Beatles (95)
    42. The Walker Brothers (95)
    45. The Soft Boys (92)
    46. Arnold (90)
    46. The Chi-Lites (90)
    46. The Swinging Blue Jeans (90)
    49. Jeff Beck (87)
    50. The Kinks (85)

    Dazu muss man sagen, dass manche „Singlebands der Jahre 2006 & 2007“ hier recht häufig auftauchen. Das liegt daran, dass ich zu der Zeit überhaupt erst begann mich für Singles zu begeistern und die wenigen Platten die ich hatte recht häufig gehört wurden. „Haven’t Been Yourself“ wurde 2007 114mal(!) gehört. Das hat sich alles im Laufe der Jahre etwas relativiert. Neue Singles werden nicht mehr so häufig gehört wie damals. Was primär nichts mit der Qualität zu hat, sondern mit der größeren Auswahl. Ich habe mittlerweile auch Singles aus den Jahrzehnten davor nachgekauft. Diese „verbrauchen“ natürlich auch die begrenzte Spielzeit.

    --

    #8191447  | PERMALINK

    joshua-tree
    Back from the Grave

    Registriert seit: 17.05.2005

    Beiträge: 17,455

    Sommer, wo ist Elvis?

    --

    #8191449  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,902

    Joshua TreeSommer, wo ist Elvis?

    Sommer….22. Elvis Costello (131)
    ..

    ;-)

    --

    #8191451  | PERMALINK

    joshua-tree
    Back from the Grave

    Registriert seit: 17.05.2005

    Beiträge: 17,455

    Es gibt nur einen Elvis, Mick. Der andere heisst Declan.

    --

    #8191453  | PERMALINK

    sommer
    Moderator

    Registriert seit: 10.10.2004

    Beiträge: 8,231

    Joshua TreeSommer, wo ist Elvis?

    201. Elvis Presley (28)

    --

    #8191455  | PERMALINK

    wolfgang-doebeling
    Moderator
    KICKS ON 45 & 33

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 7,351

    SommerDie hast Du doch, etwas vergröbert zwar, aber die Roots-Statistik basiert doch auf den Platten die Du unter der Woche hörst. Würde ich also dem Zweck dienlich als detailiert genug einordnen. Oder stelle ich mir das etwas einfach vor? Die Tendenz dürfte doch zumindest stimmen.

    Danke für die Tipps. Ja, bei den Hollies bin ich noch recht am Anfang. Man kann sich ja nicht alles auf einmal leisten. Ist vielleicht auch gar nicht so gut wenn das ginge. Es gibt doch fast nichts Schöneres als eine lang gesuchte Platte irgendwann zu finden.

    Die Top50 sieht zur Zeit so aus:

    1. The Hollies (348)
    2. Oasis (323)
    3. Manfred Mann (269)
    4. The Rolling Stones (266)
    5. The Beach Boys (234)
    6. Travis (216)
    7. Fleetwood Mac (209)
    8. Seventeen Evergreen (208)
    9. Lucky Soul (201)
    10. Cajun Dance Party (200)
    11. The Searchers (188)
    12. Felt (180)
    13. The Beau Brummels (178)
    14. Howling Bells (174)
    15. The Shortwave Set (164)
    16. Neil Young (160)
    17. The Duke Spirit (159)
    18. The Four Seasons (149)
    19. Glen Campbell (146)
    20. The Everly Brothers (141)
    21. Camera Obscura (140)
    22. Elvis Costello (131)
    23. Belle And Sebastian (130)
    24. Bob Dylan (129)
    25. The Zombies (127)
    26. Au Revoir Simone (125)
    27. Palm Springs (124)
    28. Townes Van Zandt (123)
    29. Effi Briest (122)
    30. Steely Dan (120)
    31. The Raveonettes (119)
    32. Candie Payne (114)
    33. Randy Newman (112)
    33. The Moody Blues (112)
    35. Glasvegas (110)
    36. Bread (108)
    36. Scott Walker (108)
    38. The Jimi Hendrix Experience (106)
    39. The Byrds (103)
    40. The See See (101)
    41. The Move (98)
    42. Duane Eddy (95)
    42. The Beatles (95)
    42. The Walker Brothers (95)
    45. The Soft Boys (92)
    46. Arnold (90)
    46. The Chi-Lites (90)
    46. The Swinging Blue Jeans (90)
    49. Jeff Beck (87)
    50. The Kinks (85)

    Danke für die Erläuterungen.

    Die „Roots“-Playlist bildet nur bedingt ab, was in der jeweiligen Woche meinen heimischen Plattenspieler beschäftigt hat. Ich höre ja viel mehr und auch ganz anderes. Die Schnittmenge beträgt allenfalls 20%, oft nicht einmal das.

    Stimmt, sich nicht alles leisten zu können, was man gerade haben will, wirkt sich fraglos positiv auf die Qualität der Plattensammlung aus. Der Anspruch bleibt notgedrungen hoch, für Ballast fehlen die Mittel.

    Zur Top50: Gehe ich recht in der Annahme, daß sich die 87 Einsätze von Jeff Beck allein auf „Hi Ho Silver Lining“ zurückführen lassen? Und: Sind die 209 Spins von Fleetwood Mac-Platten sämtlich solchen der Besetzung mit Peter Green geschuldet?

    --

    #8191457  | PERMALINK

    sommer
    Moderator

    Registriert seit: 10.10.2004

    Beiträge: 8,231

    Wolfgang DoebelingDie „Roots“-Playlist bildet nur bedingt ab, was in der jeweiligen Woche meinen heimischen Plattenspieler beschäftigt hat. Ich höre ja viel mehr und auch ganz anderes. Die Schnittmenge beträgt allenfalls 20%, oft nicht einmal das.

    Verstehe. Das ist dann nicht wirklich brauchbar, stimmt.

    Wolfgang DoebelingZur Top50: Gehe ich recht in der Annahme, daß sich die 87 Einsätze von Jeff Beck allein auf „Hi Ho Silver Lining“ zurückführen lassen? Und: Sind die 209 Spins von Fleetwood Mac-Platten sämtlich solchen der Besetzung mit Peter Green geschuldet?

    Bei Jeff Beck liegst Du völlig richtig. Oder gibt es andere Releases von ihm die man haben sollte?

    Bei Fleetwood Mac nur ganz knapp nicht. Es gab einen Einsatz von „Rumours“. Der Rest ist aber mit Peter Green:

    Man Of The World (66)
    Albatross (58)
    The Green Manalishi (35)
    Need Your Love So Bad (30)
    Oh Well (18)
    Fleetwood Mac (1)

    --

    #8191459  | PERMALINK

    weilstein

    Registriert seit: 10.10.2002

    Beiträge: 11,095

    SommerEs gab einen Einsatz von „Rumours“.

    Darf man aber durchaus öfter hören.

    --

    #8191461  | PERMALINK

    wolfgang-doebeling
    Moderator
    KICKS ON 45 & 33

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 7,351

    SommerBei Jeff Beck liegst Du völlig richtig. Oder gibt es andere Releases von ihm die man haben sollte?

    Nicht unbedingt, aber „Tallyman“ (ebenfalls ’67) ist kaum schwächer als „Silver Lining“: check it out.

    --

    #8191463  | PERMALINK

    hat-and-beard
    dial 45-41-000

    Registriert seit: 19.03.2004

    Beiträge: 20,226

    Wolfgang Doebeling“The Idol“? Lief hier in den letzten Jahren wiederholt. Wo wird so etwas derzeit in London angeboten?

    Ich bin mir ziemlich sicher, „The Idol“ und ein oder zwei andere Fortunes-Singles bei Flashback (Essex Road) gesehen zu haben. Könnte aber auch bei Intoxica! gewesen sein.

    --

    God told me to do it.
    #8191467  | PERMALINK

    markus-j

    Registriert seit: 13.03.2011

    Beiträge: 222

    @ DJ
    Noch eine späte Rückmeldung:
    Mir hat diese Sendung herausragend gut gefallen. Neben den Countdowns zu Beginn des Jahres war sie für mich das Highlight und die erste seit Monaten die ich in voller Länge doppelt gehört habe.

    --

Ansicht von 14 Beiträgen - 136 bis 149 (von insgesamt 149)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.